Gedanken einer Ausländerin: Die Corona-Zauberer

Gedanken einer Ausländerin: Die Corona-Zauberer

Jeder kennt vermutlich den Zauberer von Oz. Als Kind war ich begeistert, als ich das alte Musical zum erstem Mal sah. Die folgenden Personen Zauberer zu nennen, wäre allerdings des Guten zuviel. Während der Zauberer von Oz ein sympathischer Scharlatan gewesen ist, handelt es sich bei Markus Söder und Jens Spahn allenfalls um Zauberlehrlinge. Ja, um es vorweg zu sagen, ich mag die beiden nicht. Jens Spahn löst Übelkeit bei mir aus, dieser Mensch ist mir zuwider. Als Bloggerin darf ich das schreiben, echte Journalisten hätten das vermutlich weniger drastisch formuliert.

Fakten!?

Der Selbstdarsteller Söder mogelt sich mit Halbwahrheiten oder reinen Lügen durch die angebliche Corona-Pandemie. Seine „zweite Wellen“ sind reine Fantasieprodukte. Gleiches gilt für die im Hauruck-Verfahren aufgebauten Test-Stationen. Pleiten, Pech und Pannen wäre die Übertreibung des Jahrhunderts, wenn man die dortigen Zustände beschreiben will. Gäbe es einen tödlichen Virus, wäre SARS-CoV-2 eine wirkliche Gefahr, in Bayern und ganz Deutschland würden sich bereits Leichenberge türmen. Aber der PCR-Test misst nun mal alles, von Rhino- bis zu für Menschen harmlosen Corona-Viren. Die hatte der ach so tolle PCR-Test bei der Fleischfabrik Tönnies gefunden. An Covid-19 ist dort keiner erkrankt.

Ich schreibe es an dieser Stelle noch einmal, auch wenn es niemand glauben möchte: PCR-Tests sind für Diagnosen ungeeignet! Die Hersteller dieser Tests verbreiten das explizit. Allein die Zauberlehrlinge wollen das nicht glauben und ihre willigen Helfer messen weiterhin falsch positiv. Der von sogenannten „Faktenfindern“ diskreditierte Professor Sucharit Bhakdi hat in einem Interview gesagt, dass durch die massiven Tests in Deutschland, ein sogenanntes „Grundrauschen“ falsch positiver Tests zu sehen ist. Die Empörung war groß und die Politik hat ihre Kettenhunde auf den Professor losgelassen. Die Behauptung dieser sogenannten Faktenfinder, dass der Professor nicht mehr auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sei, kommt einem Todesstoß gleich. Einen solchen Unsinn habe ich selten gehört.

Nichts als die Wahrheit

Nun ist es leider so, dass Politik und Medien die Deutungshoheit für sich reklamieren und Millionen gebannt an ihren Lippen hängen. Keiner denkt darüber nach, was solche Aussagen bedeuten. Glauben diese Typen wirklich, dass ein Wissenschaftler so einfach in Rente geht und seine Zeit mit Angeln oder Schach verbringt? Ganz im Gegenteil sind auch ältere Wissenschaftler noch immer auf der Höhe der Zeit. Nun, da sie aus dem Lehrbetrieb herausgenommen sind, können sie sich noch einfacher und umfassender informieren. Glaubt ihr nicht? Dann nehmen wir das Beispiel meines Vaters, der vielleicht irgendwann sein Dojo schließen wird. Kann er dann kein Karate mehr? Die Grundlagen der Medizin, der Wissenschaft, haben sich nicht geändert. Was auch für Karate gilt. Professor Bhakdi weiß also wovon er spricht. Dem gegenüber haben die Faktenfinder keine Ahnung. Sie sind bezahlte Schreiberlinge, die eine verdächtige Nähe zu Antifa und / oder der Regierung haben. Vielleicht sind sie auch einfach nur blöd.

Aber zurück zu den Zauberlehrlingen, die stümperhaft und offensichtlich ahnungslos in der angeblichen Corona-Krise sind, diese aber für ihre politische Karriere weiter inszenieren. Von Jens Spahn zu sprechen ist müßig. Selbst wer nur fünf Minuten recherchiert, wird fündig werden und über diverse Ungereimtheiten im Leben dieses Menschen stolpern. Ein Beispiel von vielen ist der Kredit einer Sparkasse, der Spahn von 2009 bis 2015 als Verwaltungsrat angehörte. Ein Schelm der Böses dabei denkt. Darüber, dass in einer Wirtschaftskrise der Kauf einer Luxusvilla kein gutes Licht auf den Käufer wirft, muss man kaum reden. Mehr als 4 Millionen Euro können die wenigsten Deutschen für ein (unrenoviertes) Eigenheim ausgeben.

Blick zurück nach vorn

Vielleicht irre ich, aber die Summe der Neuigkeiten ergibt für mich das klare Bild, dass man die Deutschen weiter und noch schärfer in eine Art Geiselhaft nehmen will. Mit verbreiteter Angst vor einem Grippe-Virus, der so oder ähnlich schon Jahre existiert, werden die Grundrechte eingeschränkt und weiter ungeniert regiert. Die Umfragewerte für die CDU/CSU bestätigen den Kurs. Schwarz-GRÜN wird zur Option und einem drohenden Schreckgespenst. Allerdings spielt es keine Rolle, Rot-Rot-GRÜN wäre ebenso schlimm. Wer die Zeit hat, der bewegt seinen Hintern am 29.08.2020 nach Berlin und versucht dort Flagge gegen die Maßnahmen zu zeigen. Ich bin gespannt was die Berliner Regierung inszenieren wird, um auch diese Demonstration zu „sprengen.“ Wird es wieder die völlig absurde Maskenpflicht sein?

In Asien, in Japan, tragen viele Menschen Masken, wenn die Erkältungszeit naht. Manche das ganze Jahr. Das ist relativ sinnfrei, ein normaler Mund-Nasen-Schutz schützt vor Viren nicht. Die in Deutschland (mehrfach!) von einer verängstigten Bevölkerung getragenen Masken haben den Effekt eines Maschendrahtzauns, der einen Schwarm Obstfliegen abwehren soll. Und das ist noch untertrieben. Aber das ist nur ein Punkt von vielen, der die Sinnlosigkeit von Masken zeigt. Vor allem dann, wenn man sie mehrfach trägt. Selbst der Zauberlehrling Söder trägt sie achtlos in der Tasche, warum will das keiner sehen? Gäbe es eine Gefahr, wäre Söder schon längst tot. Die Gefahr für den Träger geht allerdings von mehrfach verwendeten Masken aus, die voller Keime sind. Stichwort Bakterien, die im Vergleich zu Viren sehr viel größer sind und durchaus von der Maske aufgehalten werden. Als Vergleich dienen Ameise (Virus) und Elefant (Bakterium).

Wer immer noch an das Märchen von „Maske schützt gegen Viren“ glaubt, dem sei ein Blick auf Japan empfohlen. Trotz Maske gibt es in meiner Heimat Grippewellen. Die Maske in Japan ist ohnehin nur ein Produkt übertriebener Reinlichkeit. Niemand in meiner Familie macht diesen Masken-Unsinn mit. Die inszenierte Pandemie hat lediglich den Zweck Wahlen zu gewinnen, die Wirtschaft umzubauen und die Agenda 2030 problemlos durchzusetzen. Ist alles auf den Weg gebracht, wird die Maske fallen. Im übertragenen und im wörtlichen Sinn.