Täglich nachgedacht #18

Täglich nachgedacht #18

„Keine Wirkung ohne Nebenwirkung“, ist ein Zitat, worüber offenbar nur wenige wirklich nachgedacht haben. In vielen Fällen sind diese „Nebenwirkungen“ eher harmloser Natur, bei einem aus dem Hut gezauberten Impfstoff sieht das schon wieder anders aus. Die Welt scheint aktuell durchzudrehen, wenn es um mögliche Maßnahmen gegen das Corona-Virus geht. Pharmakonzerne und Lobbyisten wittern die Chance auf das große Geld und auch der (angebliche) Philanthrop Bill Gates, hat sich bereits entscheidend positioniert. Er will 7 Milliarden Menschen impfen. Wofür oder wogegen, steht auf einem anderen Blatt.

Robert F. Kennedy jr. ist dem Menschenfreund Gates seit Jahren auf der Spur. Wer mehr darüber lesen möchte, dem sei dieser Bericht von Children’s Health Defense ans Herz gelegt:

Vaccine Trial Catastrophe: Moderna Vaccine has 20% „Serious Injury Rate in High Dose Group“

„Keine Wirkung ohne Nebenwirkung“, ist auch in Deutschland zu sehen. Während sich die „nach links gerückte“ CDU/CSU immer größerer Beliebtheit bei den WählerInnen erfreut, bilden sich überall kleinere oder größere Widerstandsnester. Angefangen bei verzweifelten Eltern, die wegen des unnötigen Lockdowns und der damit verbundenen Kurzarbeit kaum noch Geld in der Tasche haben, bis hin zum Facharzt oder Unternehmer, hat sich ein buntes Sammelsurium von Gegnern der Maßnahmen gebildet.

Diese wahlweise als „Spinner, Corona-Leugner, Nazis oder Verschwörungstheoretiker“ verunglimpften Menschen, nehmen einfach nur ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahr. Die Mainstream-Medien interessiert das wenig. Sie prügeln in vorauseilendem Gehorsam und völlig undemokratisch auf die Demonstranten ein, die die Rückkehr zur Einhaltung des Grundgesetzes fordern. Noch scheinen sie damit Erfolg zu haben, „der Deutsche“ ist nicht wirklich rebellisch. Die eilig wieder zugelassene Bundesliga soll vermutlich für Beruhigung in der Szene sorgen. Wer in die Röhre glotzt, der spielt höchstens den privaten (Bundes)Trainer. Was aber, wenn auch diese Pille Nebenwirkungen hat?

„Mutti Merkels“ Erziehung ihrer (ungeliebten) Kinder, ist eine ausgeklügelte Nudging-Methode, die von diversen BeraterInnen ausgearbeitet worden ist. Analysiert man Merkels sogenannte „alternativlose Entscheidungen“, wird der Fokus auf medienwirksam präsentierte schöne Bilder offensichtlich. Merkel geht es nicht darum, den bestmöglichen Weg einzuschlagen, das wäre in der Flüchtlingskrise die Schließung der Grenzen gewesen. Merkel geht stets den Weg, der sich am besten in den Medien „verkaufen“ lässt. Denn diese Medien sind zu mehr als 70% politisch links orientiert.

Die „Nebenwirkung“ von Merkels Entscheidungen, ist auch in der Entstehung von PEGIDA und der AfD zu sehen. Über diese zu sprechen ist müßig. In einer Demokratie darf jeder wählen wen er mag. Merkels „starke Hand“ in der Corona-Krise, die in Wirklichkeit nur aus dem Wiederholen leerer Phrasen besteht, sorgt zumindest bei der bisher einzigen Opposition Deutschlands für eine stetige Abwärtsbewegung. Merkels Berater haben begriffen, dass die CDU/CSU die Gewinnerin der Corona-Krise sein kann. Die Frage ist nur, wohin die Reise mit einer neu erstarkten CDU gehen wird. Zurück zu ihren konservativen Wurzeln oder doch mehr in Richtung EU-Bundesstaat?

Dass ich genau dieses Konstrukt für widersinnig halte, habe ich schon mehrfach ausgeführt. Ein Rückkehr zur E(W)G, halte ich für die bessere Lösung. Eine bürgerlich-konservative oder gern auch wieder echte sozialdemokratische Regierung in Deutschland auch. Auf keinen Fall unter Beteiligung der Öko-Faschisten, die man „Die GRÜNEN“ nennt. Diese Partei ist erst dann wieder wählbar, wenn man sich von diversen Ideologen trennt, die sich schon jetzt gern im Sammelbecken der Antifa tummeln.

„Keine Wirkung ohne Nebenwirkung“, ist ein Zitat, worüber offenbar nur wenige wirklich nachgedacht haben. Es ist an der Zeit genau das zu tun. Sonst gibt es vielleicht kein unbeschwertes Morgen mehr.