Wo das Grauen einen Namen hat: Die 2. Corona-Pathologie-Konferenz

Wo das Grauen einen Namen hat: Die 2. Corona-Pathologie-Konferenz

Die 2. Pathologie Konferenz ist mit mehr als 2 Stunden sehr lang ausgefallen. Aber der Inhalt lohnt sich. Zarten Gemütern rate ich von den Bilder ab. Wer dagegen emotionale Distanz wahren kann, ist dort richtig. Der Tod durch die sogenannte Impfung bestätigt sich, das kann ich bereits vorab sagen. Von mittlerweile 15 untersuchten Todesfällen sind 5 sehr wahrscheinlich und 7 wahrscheinlich die Nebenwirkung der Impfung. 2 Fälle sind noch unklar / möglich, 1 Fall hat keinen Zusammenhang.

Die Professoren sind weder Rechte noch Coronaleugner. Sie haben lediglich das gemacht was sie können, ihre beruflichen Kenntnisse eingebracht. Das haben sie nach meinem Verständnis gut gemacht. Der Mainstream wird auch diese Konferenz verschweigen oder sogenannten Faktencheckern übergeben, die wenn überhaupt Politikwissenschaft oder Germanistik studiert haben. Was sie natürlich ganz klar nicht dazu prädestiniert, die erfahrenden Pathologen zu kritisieren.

Was auf den Bildern präsentiert wird sind Lymphozyten, die die eigenen Organe attackieren, was die Geimpften schließlich umgebracht hat. Trotzdem beten Polit-Darsteller das Mantra der Impfung auf und ab. Geistig Verwirrte handeln ebenso, wenn sie einen Satz stets wiederholen.

Teilt das Video, verbreitet den Link zu dieser Konferenz. Die Menschen müssen endlich erkennen, dass diese Impfung ein Risiko und möglicherweise tödlich ist.

Link zur 2. Pathologie Konferenz

Die Lebenden und die Toten

Die Lebenden und die Toten

Die sogenannte Corona-Pandemie hat die Welt auf eine Weise verändert, die vor einigen Jahren noch undenkbar war. Nach zwei Weltkriegen, nach geschätzten 100 Millionen Toten in kommunistischen Regimen, schien die Welt auf einem friedlicheren Weg zu sein. Aber der Schein trog. Das Imperium, USA genannt, sorgte stets für „Nachschub“ bei den Todesfällen. Aber davon soll heute keine Rede sein.

Die gemachte Krise

Die Influenza (Grippe) firmiert seit 2020 unter den Namen „Corona.“ Auch jede andere Atemwegserkrankung wird „Covid-19“ genannt. Aus einem eher harmlosen Beta-Coronavirus, wurde ein Monster gemacht. Weltweit geht die vom politisch-medialen Komplex verbreitete Angst um. Die Profiteure sind die (Super)Reichen dieser Welt. So zumindest stellt sich für mich die aktuelle Situation dar. Was, wer dahintersteckt, habe ich schon mehrfach beschrieben.

Die ehemalige Strafkolonie Australien hat sich zur Gefängnisinsel gewandelt. Indoktrinierte Büttel gehen dort massiv gegen die eigene Bevölkerung vor, die die Regierung schon vor Jahren entwaffnet hat. Gleiches haben die USA schon unter Obama versucht. Auch in Deutschland präsentiert sich die scheidende Bundesregierung als Befürworter härterer Maßnahmen gegen „Ungeimpfte.“ Egal was es kostet, die Bevölkerung wird durchgeimpft!

Kosten

Der Tod kostet das Leben. Mehr gibt es darüber nicht zu sagen. Dass die aus dem Hut gezauberten Corona-Impfungen alles andere als effektiv oder sicher sind, zeigt die wachsende Zahl sogenannter „Impfdurchbrüche“, die in immer mehr Erkrankungen und Todesfällen doppelt oder sogar dreifach geimpfter Menschen resultieren. Spahn fabuliert unterdessen davon, die Impfstoffe seien in Deutschland (bedingt!) ordentlich zugelassen. Den Widerspruch will er nicht sehen.

Kein Corona-„Impfstoff“ ist ordentlich zugelassen. Es sind bedingte oder Notzulassungen, die im Dezember 2021 abgelaufen sind. Kritiker werden von staatlich bezahlten „Faktencheckern“ mundtot gemacht, die Sicherheit der Impfung wird immer wieder propagiert. Einige Prominente, die in Israel, Indien, England und auch Deutschland für die Impfung warben, waren einige Wochen später tot. Obduktionen werden meist nicht zugelassen oder es werden die wahren Folgen der Tode übersehen. Bei der BBC-Reporterin Lisa Shaw war es das „Vakzin.“

Risiken und Nebenwirkungen

Das Risiko eines sogenannten Impfschadens ist bei den experimentellen „Corona-Impfungen“ höher, als die Möglichkeit an einem Virus zu sterben. Aber Deutschland marschiert weiter in den eigenen Untergang. Was Hitler und Stalin nicht vermochten, könnte durch „Corona“ vollendet werden. Anwälte und Pathologen wollen das verhindern. Die Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang, unterstützt von Prof. Dr. Werner Bergholz, haben in einer Pressekonferenz am 20. September 2021 eine erschreckende Analyse der Impfstoffe präsentiert.

Ich verlinke den Bericht des Wochenblicks, der neben einer kurzen Zusammenfassung auch die Links zu den aufgenommenen Videos der Pressekonferenz zeigt. Nach diesen Informationen und Bildern sollte die Mär einer harmlosen und wirksamen „Impfung“ Geschichte sein.

Die Pressekonferenz der Pathologen

Veritas

Weltweit gibt es immer Menschen die sich gegen die Zwangsimpfungen wehren. Aktuell präsentiert das Projekt Veritas, mit dem streitbaren James O’Keefe, das Video einer amerikanischen Whistleblowerin. Um einer Zensur vorzubeugen, habe ich die BitChute-Version verlinkt:

PART 1: Federal Govt HHS Whistleblower Goes Public With Secret Recordings

Die Lebenden und die Toten

Normalerweise schweigen die Toten für immer. Aktuell aber „sprechen“ sie und können dabei helfen, den Lebenden das Leben zu retten. Noch ist es nicht zu spät, um den Wahnsinn zu stoppen. Ob Wahlen dazu noch der richtige Weg sind oder nur massive Demonstrationen und Streiks besser geeignet sind, müssen wir selbst entscheiden. Fangen wir endlich damit an!