Wer die Wahl hat

Sonntag, 22. September 2013. Deutschland hat gewählt.

Während ich meinen Blog Schreibe höre ich mir die aufgesetzt wirkenden Erklärungen und Schuldzuweisungen unserer Volksvertreter/innen zur Bundestagswahl 2013 an. Yuki hält sich die Ohren zu und sucht die Fernbedienung.

Ktitisch beobachte ich die Stammelnden, höre die auswendig gelernten Phrasen der Sieger. Angie, das alte Lied der Rolling Stones wird leider auch die nächsten vier Jahre erklingen.  Die aufwändige Eigner kann nicht überzeugen. Zu steil der Dialekt, zu phrasig das Wort. Das (verfluchte) Kaperschiff der Piraten scheint untergegangen. Das Bergungsunternehmen der Costa Concordia hat wohl noch Kapazitäten frei. Und vielleicht besinnen sie sich auf einen anderen und weniger depperten Steuermann. In der Karibik gibt’s ja Einige davon. Alternativen scheinen gefragt! Und sie werden kommen. Nicht jetzt, sofort und gleich. Aber im Lauf der nächsten Jahre.

Allein der Gregorianische Gesang entlockte mir ein Schmunzeln. Zum Glück ist Bruder Rainer nun wohl reif fürs Altenteil und auch der gute Philipp dürfte nicht mehr sonderlich fest auf seinem Rösslein sitzen. Und der Peer? Na, der hatte es doch mit Erzengel Gabriel nie sonderlich leicht. Überhaupt war das Dreigestirn schwierig. Da sag ich doch nur: Mein Gott Frank-Walter! Und der Klaus aus Berlin windet sich wie immer geschickt aus jeder Frage raus. War da nicht noch ein Flughafen zu bauen?

Deutschland hat gewählt. Ich habe schon lange gewählt! Mich, meinen Weg und mein Leben! Und das ist anders. Ziemlich bunt! Auf keinen Fall Schwarz! Und auch nicht wirklich Rot, auch wenn ich aus dem Land der aufgehenden Sonne stamme. Warum gibt’s eigentlich keine Regenbogenpartei?