Weihnachten 2021 – Manchmal kommt es anders als man denkt

Schweden am 24.12.2021. Die Firma liegt verlassen, die Hallen sind leer. Viele Mitarbeiter sind schon vor Tagen zum vielleicht letzten Besuch nach Deutschland aufgebrochen. Mein Weg hat mich erneut von Japan nach Schweden geführt. Dort werden wir den Winter verbringen. Geplant war das nicht, aber die Umstände machten es erforderlich.

Am frühen Morgen habe ich eine Ausfahrt mit einem Prototyp gemacht und erneut die Nachteile von E- und Wasserstoffautos festgestellt. Schnell sind sie und leise. Aber an der Reichweite mangelt es. 200 + Kilometer sind bei Minusgraden ein schlechter Witz. Auch daran forschen wir.

Ein schlechter Witz sind auch die weltweit fast gleichen Corona-Regeln. Psychopathologisch verstrahlte Polit-Darsteller fahren den ganzen Planeten an die Wand. Selbst Donald Trump wirbt nun für die nutzlose Impfung und verkündet stolz, dass er sich „geboostert“ hat. Unterdessen sterben immer mehr Menschen an dem Gen-Experiment.

Aber zumindest heute werde ich keine Diskussion darüber führen. Was ich zum Ausdruck bringen möchte, ist eine gewisse Enttäuschung über das vergangene Jahr. Während es für mich in beruflicher Hinsicht sehr erfolgreich war, haben sich meine politischen Erwartungen nicht erfüllt. Noch immer existiert und herrscht das Corona-Narrativ. Das muss sich zwingend ändern.

Während der Widerstand in der deutschen Bevölkerung wächst und nun selbst ehemalige Wähler der Grünen auf die Straße gehen, präsentieren sich die Corona-Helden müde. Dr. Schiffmann wirkt angeschlagen, was ich verstehen kann. Deutsche Behörden und diverse Journalisten-Darsteller haben seine berufliche Existenz vernichtet.

Auch wenn er meine Worte vielleicht niemals lesen wird: Vielen Dank für Ihr Engagement! Sie haben Millionen von Menschen Mut gemacht. Mein Dank gilt auch Samuel Eckert, Michael Ballweg und allen Rechtsanwälten, die sich mutig gegen den Irrsinn der Behörden stellen. Stellvertretend für alle will ich Ralf Ludwig nennen. Toller „Job“, weiter so! Unzählige Lacher und meist Zustimmung, hat mir Michael Klein, der Betreiber von ScienceFiles beschert. Seine Infos sind super, sein verbaler „Kampf“ gegen diverse „Wichtel“ ein Hochgenuss.

Auch Gunnar Kaiser und Anselm Lenz möchte ich an dieser Stelle danken. Ihre Videos, Artikel und Interviews sind Lichtblicke in einer dunklen Zeit. Was auch für Ken Jebsen und das Rubikon-Team gilt. Während ich eine Sarah Wagenknecht durchaus schätze, lehne ich ihre positiven Äußerungen zur Impfung kategorisch ab.

Der freie Journalist Boris Reitschuster gehört nach wie vor zu meinen Quellen. Was auch für Roland Tichy und Henryk M. Broder gilt. Selbst in der taz kann man ab und zu noch lesen. Weitaus besser finde ich jedoch die Nachdenkseiten. Mein Dank gilt allen, die sich gegen die Massenpsychose stellen. Egal ob in Frankreich, Brasilien oder Australien, überall stehen die Menschen auf. Ein friedliches Ende ist abzusehen, wenn sie so weitermachen.

Für mich spielt es schon lange keine Rolle mehr, welche politische Meinung Verbündete vertreten. Ich bin davon überzeugt, dass ich mich sowohl mit Anselm Lenz wie auch mit Alice Weidel auf Augenhöhe unterhalten kann, um zwei Namen aus Deutschland zu nennen. Wir haben das gleiche Ziel: Ein sofortiges Ende der überzogenen Corona-Maßnahmen. Haben wir erst gewonnen, werden wir uns wieder sachlich streiten.

Wenn ich wir sage, so ist das durchaus ernst gemeint. Ich bin sogar für eine Rückkehr nach Deutschland offen. Aber in ein Deutschland ohne Abstand und Masken, ein Deutschland das sich wieder selbst verwalten kann. Kein Problem hätte ich damit, eine Art Regierung der Willigen zu sehen. Warum sollte es nicht möglich sein, die noch verbliebenen und ehrlichen Politiker aller Parteien an einen Tisch zu bringen? Sie, WIR müssen es nur wollen!

Mit diesem Ausblick, der mehr als nur eine vage Hoffnung ist, wünsche ich allen meinen Lesern ein frohes Weihnachtsfest. Ich werde es mit meiner Familie in Schweden verbringen. Dort heißt Weihnachten Jul und hat eindeutig keine christlichen Wurzeln. Schaltet PC, Radio, Glotze und Smartphone aus und nehmt eure Lieben in den Arm. Genießt die freien Tage, esst, lacht und singt. Schöpft Kraft für das Jahr 2022. Alles Liebe und Gute für euch.

Frohe Weihnachten wünschen Yuki, Aiko und Mayumi.

 

12 Kommentare zu “Weihnachten 2021 – Manchmal kommt es anders als man denkt

  1. Ja, der Wandel kommt. Er MUSS kommen, bevor wir alle verrückt werden. Auch ich möchte all den von dir Genannten und dir selbst danken für die unermüdliche Arbeit, denn ohne Menschen wie euch gäbe es gar keine Hoffnung, dieserm Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Frohes Julfest Mayumi aus dem Land der aufgehenden Sonne! Möge die Sonne wieder kräftiger scheinen und die Nebel vertreiben. .

    Gefällt 3 Personen

  2. Dir und Deinen Lieben wünsche ich herzerfüllte und liebeslichtvolle Weihnachtstage und ein schwungvolles Jahr 2022 mit vielen glücklichen Fügungen!
    Ich danke Dir SEHR für die wertvolle geistige Immunstärkung, Erkenntnisermutigungen und die vielen nützlichen Hinweise, die Deine Webseite bietet.
    Herzensgruß von mir zu Dir 💖

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s