Täglich nachgedacht: Die Welt in der wir leben

Schon vor Jahren bin ich auf Albrecht Müllers Nachdenkseiten (NDS) gestoßen und lese dort immer gern mit. Als angebliche „Rechte“, konsumiere ich übrigens „Der Freitag“, „nd – Neues Deutschland“ und diverse andere ultralinke Publikationen. Die Relotius-Schmiede SPIEGEL sowieso. Vieles was die Ideologen schreiben ist genau das, pure, weltfremde Ideologie. Aber manchmal bringen die Autoren Dinge ans Tageslicht, die aufhorchen lassen.

Geächtet

Zurück zu den NDS, zurück zu „meinem Thema“, der Geo-Politik und dem (all)mächtigen Council on Foreign Relations (CFR). Vor einem Jahr hatte ich erstmalig über das CFR geschrieben und vermutlich ungläubiges Staunen bei einigen Lesern geerntet. Mit Sicherheit hat man mich belächelt und als „Verschwörungstheoretikerin“ abgetan. Gleiches hat man mit Professor Mausfeld und Albrecht Müller gemacht. Auch mit Daniele Ganser, Michael Lüders und Dirk Pohlmann.

Diese unbequemen Mahner verfügen nämlich über ein Wissen, das dem CFR, Big Money, Big Tech, gefährlich werden kann. Also macht man sie lächerlich. Dazu werden sogenannte „Faktenchecker“ eingesetzt, die weltweit die Kritiker denunzieren. Die meisten Menschen glauben, was ihnen von scheinbar seriöser Seite aufgetischt wird. Mein „Blogger-Kollege“ Michael Klein, der Betreiber von ScienceFiles.org, ist ebenfalls ein „Opfer“ der Faktenchecker. Vor allem die „dpa-Wichtel“ haben es ihm angetan, über die er sich regelmäßig lustig macht. Hätte ich eine größere Reichweite, ich wäre das nächste „Opfer.“

Lug und Trug

Die Welt, wie wir sie kennen oder besser zu kennen glauben, diese Welt ist eine einzige Lüge. Ich kann durchaus verstehen, dass viele das nicht glauben oder besser gesagt glauben wollen. Insgeheim ahnen sie die Wahrheit, verteidigen jedoch mit Zähnen und Klauen ihre rosa Filterblase. Besonders anfällig für die Einflüsterungen des CFR, dessen Medien und Propaganda, ist wie stets die Jugend der Welt. Durch Netzwerke, NGOs, Mitgliedschaft im Young Global Leaders Program, werden sie für ihre künftige Rolle indoktriniert. Finanzielle Gefälligkeiten spielen dabei stets eine große Rolle.

Wie passt nun zusammen, dass „Linke“ und „Rechte“ Mitglied in solchen Netzwerken sind? Wer das noch immer nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Es ist völlig egal wer die Regierung stellt. So lange die im Sinn der US-Agenda agiert, wird sie im Amt toleriert. Einige sogar etwas länger, wie diverse lange Amtszeiten von deutschen Bundeskanzlern zeigen. Nun darf also „die Ampel“ eine Weile ihre Phasen schalten. Oder glaubt jemand wirklich, dass diese Regierung des Volkes freier Wille ist?

Die Studie

Ich verlinke an dieser Stelle den Beitrag der NDS, die wieder auf Swiss Propaganda / Policy Research verweist. Dort hat man die ursprüngliche Studie erstellt. Nach der Veröffentlichung durch die NDS, haben sich die „Faktenchecker“ übrigens über Albrecht Müller hergemacht und ihn als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Ein Schelm der Böses dabei denkt.

Noch ein letztes Wort zu Donald Trump, der 2016 laut der Studie „überraschend ins Amt gewählt worden ist.“ An dieser Stelle gehen die Meinungen auseinander. Vielleicht irre ich mich, aber ich glaube, dass Trump ursprünglich ebenfalls Teil der Show gewesen ist. Er hat dann allerdings nicht so richtig mitgespielt und das Schicksal nahm seinen Lauf.

Zum Glück werden amerikanische Präsidenten nicht mehr ermordet, sondern mit medialer Hilfe und zur Not auch Wahlbetrug aus dem Amt gefegt. Allerdings wette ich darauf, dass er wiederkommt. Vielleicht nicht als Präsident, aber als Steigbügelhalter für einen noch nicht ausgelobten Kandidaten. An der amerikanischen Agenda wird das wenig ändern. Noch sind die USA der Hegemon unserer Zeit. Einzig der Einfluss des CFR könnte sich vielleicht ändern. Das wäre zumindest wünschenswert.

 

5 Kommentare zu “Täglich nachgedacht: Die Welt in der wir leben

  1. Dass es in den USA egal ist, ob Demokraten oder Republikaner den Präsidenten stellen und/oder die beiden Kammern beherrschen, ist seit längerem so und auch bekannt. Das die deutschen Regierungen den USA aus der Hand fressen auch. D ist nach wie vor faktisch beinahe besetzt.

    Gefällt 2 Personen

  2. Merkel hatte sich aber immer mehr auch China zugewandt.
    Natürlich klar auch aus wirtschaftlichen Gründen!
    Dennoch gibt die USA die Marschrute vor!
    Mal sehen was die neuen Clowns fabrizieren!
    Aufjedenfall haben wir jetzt einen Irren Lobbyisten als Gesundheitsminister und eine Diletantin als Außenministerin und so geht’s grad weiter! Ein durchgeknallter ideologischen Haufen!
    Endlich ist Merkel weg und dann schlimmer geht immer!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s