The Lancet – COVID-19: Die Stigmatisierung der Ungeimpften ist nicht gerechtfertigt

Deutschland marschiert erneut in eine Art Faschismus. Eigentlich sollten es die Deutschen besser wissen, haben aber offenbar aus ihrer Vergangenheit nichts gelernt. Vermutlich lachen Goebbels und Hitler in der Hölle, wenn sie die erfolgreiche Corona-Propaganda sehen. Studien und Fakten werden ignoriert, die Hetze gegen „Ungeimpfte“ ist unerträglich. Spitzenreiter sind einmal mehr der Bayernherrscher Söder, gefolgt vom Volksverhetzer Montgomery und dem Wirrkopf Lauterbach.

Und vergib uns unsere Schuld 

Schuld und Sühne sind Begriffe aus der Bibel. Als Buddhistin ist mir beides ebenso fremd, wie der Begriff Vergebung. Buddhisten können (böse) Taten nicht bereuen, sondern nur durch tätige Einsicht wieder gut machen. Aber deutschen Polit- und Journalisten-Darstellern zu vergeben, würde mir selbst als Christin unmöglich sein. Sie haben Schuld auf sich geladen, die gesühnt werden muss.

Ich bin nur eine Frau, aber ich bin nicht allein. Hinter mir stehen Millionen, die alle den gleichen Gedanken haben: Die Pandemie der Lügen endlich zu beenden und wieder eine harmonische Gesellschaft zu schaffen. Das wird schwer, aber durchaus möglich sein. Unschöne Bilder inklusive. Aber wer Frieden will, muss manchmal andere Saiten aufziehen.

Die Versager

Schon mehrfach wurde ich gefragt, warum ich mich als Japanerin so vehement für Deutschland einsetze. Der Grund ist einfach, ich habe die meiste Zeit meines Lebens in Deutschland verbracht und Land und Leute lieb gewonnen. Leider hat der Großteil der Deutschen, besonders aber die sogenannte Elite komplett versagt, als die „Pandemie“ ausgerufen worden ist.

Geldgierige Konzerne bestimmen den Alltag. Lobbyisten diktieren den Polit-Darstellern, was zu tun und zu lassen ist. Es ist nur noch ein kurzer Schritt und der „Ungeimpfte“ wird zum Volksschädling erklärt. Vielleicht kommen dann die Internierungslager.

Reden wir!?

Wieder miteinander zu reden, die Spaltung zu beenden, war lange mein erklärtes Ziel. Allein mir fehlt mittlerweile der Glaube daran. Seit Jahren fordere ich den Diskurs in Sachen „Flüchtlingskrise“ und auch in der „Pandemie.“ Aber niemand will reden. Stattdessen wird gegen Andersdenkende gehetzt.

Auch ich bin scheinbar leiser geworden. In Wirklichkeit war ich noch nie so laut. Aber die Stimmen diverser Journalisten-Darsteller verstummen hoffentlich bald, wenn sie ohne Job auf der Straße sitzen. Ebenso die Stimmen all jener, die ihre Schwestern und Brüder denunzieren. Vielleicht sollten sie am eigenen Leib erfahren was es heißt ausgegrenzt zu sein.

Nach diesem (kontrolliert) emotionalen Ausbruch, die Übersetzung eines Lancet-Artikels:

„In den USA und in Deutschland haben hochrangige Beamte den Begriff „Pandemie der Ungeimpften“ verwendet und damit angedeutet, dass Menschen, die geimpft wurden, für die Epidemiologie von COVID-19 nicht relevant sind. Die Verwendung dieses Begriffs durch Beamte könnte einen Wissenschaftler zu der Behauptung veranlasst haben, dass „die Ungeimpften die Geimpften mit COVID-19 bedrohen“. Diese Ansicht ist jedoch viel zu einfach.

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass geimpfte Personen weiterhin eine wichtige Rolle bei der Übertragung spielen. In Massachusetts, USA, wurden im Juli 2021 bei verschiedenen Ereignissen insgesamt 469 neue COVID-19-Fälle festgestellt. 346 (74 %) dieser Fälle traten bei Personen auf, die ganz oder teilweise geimpft waren, 274 (79 %) davon waren symptomatisch. Die Schwellenwerte für den Zyklus waren bei vollständig geimpften Personen (Median 22-8) und ungeimpften, nicht vollständig geimpften Personen oder Personen mit unbekanntem Impfstatus (Median 21-5) ähnlich niedrig, was auf eine hohe Viruslast auch bei vollständig geimpften Personen hinweist. In den USA wurden bis zum 30. April 2021 insgesamt 10 262 COVID-19-Fälle bei geimpften Personen gemeldet, von denen 2725 (26-6 %) asymptomatisch waren, 995 (9-7 %) ins Krankenhaus eingeliefert wurden und 160 (1-6 %) starben.

In Deutschland waren 55-4 % der symptomatischen COVID-19-Fälle bei Patienten im Alter von 60 Jahren oder älter bei vollständig geimpften Personen aufgetreten4 , und dieser Anteil steigt jede Woche. In Münster, Deutschland, traten bei mindestens 85 (22 %) von 380 vollständig geimpften oder von COVID-19 genesenen Personen, die eine Diskothek besuchten, neue COVID-19-Fälle auf.5 Geimpfte Personen haben ein geringeres Risiko einer schweren Erkrankung, sind aber immer noch ein relevanter Teil der Pandemie. Es ist daher falsch und gefährlich, von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen. In der Vergangenheit haben sowohl die USA als auch Deutschland negative Erfahrungen mit der Stigmatisierung von Teilen der Bevölkerung aufgrund ihrer Hautfarbe oder Religion gemacht. Ich fordere hochrangige Beamte und Wissenschaftler auf, die unangemessene Stigmatisierung von Ungeimpften, zu denen unsere Patienten, Kollegen und andere Mitbürger gehören, zu beenden und zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen, um die Gesellschaft zusammenzuführen.“

Zum Originalbeitrag geht es hier:

COVID-19: stigmatising the unvaccinated is not justified

(Danke an Oli, der mir den Link schickte.)

4 Kommentare zu “The Lancet – COVID-19: Die Stigmatisierung der Ungeimpften ist nicht gerechtfertigt

  1. Danke auch dir, Nandalya, für deine unermüdliche Aufklärungsarbeit. Ja, miteinander reden, immer wieder, trotz allem! Es gibt ja viele unter den Geimpften, die das Hetzen gegen die Ungeimpften durchaus nicht billigen. Ich nehme sogar an, dass es die meisten sind. In der Sachfrage lässt sich offenbar keine Debatte mehr führen, aber in der Frage der Ausgrenzung schon. Mir würde es momentan schon reichen, wenn sich mehr Geimpfte zur offenen Solidarität mit den Nichtgeimpften entschließen und Zeichen setzen würden, dass sie bei der Spaltung nicht mitmachen.

    Gefällt 4 Personen

    • Auf genau diese schweigende Mehrheit wird es ankommen, um diesen Wahnsinn zu beenden. 2G im Restaurant? Der „Geimpfte“ geht nicht hin. 2G im Einzelhandel? DHL kann alles online bestellte liefern. Halten das die Bundesbürger einige Wochen durch, ist der Spuk vorbei. Das Hauptproblem sind allerdings die Journalisten-Darsteller in den Redaktionen. Schlagt sie mit den eigenen Waffen, prangert sie als Volksverhetzer an.

      Gefällt 3 Personen

  2. Deutschlands wird mit voller Absicht an die Wand gefahren!
    Mit dem vorbereitetem und nun im Endspurt durchgeführten kaputt sparen des Gesundheitssystems wird die Impfpflicht durchgesetzt! Diese wird kommen und ich weiß noch nicht was ich dagegen tun kann! Wer immer eine Möglichkeit sieht, bitte sagt es hier!

    Krankenhäuser schließen und was ist mit diessem Fach Personal, gehen die dann Stempeln und in anderen Krankenhäusern schließen sie Abteilungen aus Pflegepersonal Mangel. Intensiv Betten und Beatmungsgeräte sind ausreichend vorhanden, hat der bayrische Gesundheitsminister Wort wörtlich bei der Pressekonferenz gesagt! Es würde an Fachpersonal fehlen.
    Jetzt will Spahndolf sogar Patienten ins benachbarte Ausland auffliegen lassen, wie pervers ist daß denn????

    Wann werden diese Spahn, Sö und Laut-dolfs denn endlich gestoppt!!?
    Aber nein die Menge grölt ich will den Picks, dafür stehen sie dicht auf Dicht in der Schlange und stecken sich natürlich dabei nicht an😂😂😂😂😂🤮🙈🙃🙃🙃🙃

    Mayumi, die Wiedergeburt der Massen Manipulation ist in vollem Gang!
    Die Tore an der polnischen Grenze werden sie auch noch öffnen, wie sieht’s da eigentlich mit Corona aus? Bei diesen unmenschlichen Verhältnissen und Corona müssten diese Menschen schon garnicht mehr da sein!

    Wo ist Herr Maas und sorgt dafür, daß die Zustände vor Ort geändert werden? Diplomatische Gespräche mit den Polen führt um Lösungen zu finden!
    Naja, wenn Baerbock Außenministerin wird, ist im Gespräch, dann klärt sich das Problem bestimmt!🙃😫🙃🙈

    Deutschland ist verloren!!!

    Gefällt 1 Person

    • Passend dazu mein neuer Beitrag über die angebliche Intensivbettenknappheit. Die Grafik deckt die Lüge auf.

      Interessant wird es, wenn ein (Groß)Teil der bereits jetzt doppelt Geimpften die Boosterimpfung verweigern.

      Die Lachnummer mit Lenchen als Außenministerin und Anton als Verkehrsminister, wird im Ausland für viel (Schaden)Freude sorgen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s