Auf dem Rücken der Kinder

Eigentlich, bekanntlich „liebe“ ich dieses Wort, eigentlich wollte ich eine andere Überschrift wählen. Aber wo liegt der Fehler, wenn die Welt bald nur noch auf dem Rücken unserer Kinder liegt? Nicht nur in Deutschland werden die geburtenstarken Jahrgänge bald in Rente gehen. Aber genau diese sind es, die bisher die Wirtschaft am Leben hielten. Oder besser gesagt den Neoliberalismus, der Reiche noch reicher und Arme immer ärmer macht.

Wenn der Arbeiter fehlt

Es wäre vielleicht interessant für viele Deutsche sich intensiver mit wirtschaftlichen Zusammenhängen zu beschäftigen. Nein, nicht mit der Kneipe von nebenan, dort trinkt vor allem Mann sein Bier und schimpft auf (seinen) Gott und die Welt. Aber egal wie man zum Raubierkapitalismus oder der in Deutschland abgemilderten Form der sozialen Marktwirtschaft steht, zur Zeit gibt es kein anderes Modell.

Ohne „Arbeiter“ wird das nicht mehr funktionieren. Es sei denn, dass „Roboter“ in der Lage sind alle Arbeiten zu übernehmen. Der Mensch wäre dann ohne Arbeit (un)frei und könnte sich mit staatlichem Grundeinkommen dem süßen Nichtstun hingeben. Wirklich? Der momentane Kurs vieler Regierungen sieht anders aus. Demnach macht nur die „Corona-Impfung“ frei. Denkt man weiter wird schnell klar, wohin das führen kann.

Fehler im System

Das Problem der Finanzeliten sind die fehlenden Arbeitskräfte, die dazu noch schlecht ausgebildet sind oder in Form von Migranten nur angelernte Kräfte sind. Die Globalisten haben sich mit der Erfindung der Pille also ein Eigentor geschossen. Das kann man so sehen. Man könnte auch sagen, dass sie bewusst erfunden und eingesetzt worden ist. Die Erde hat schließlich nur begrenzte Ressourcen, die in der Zukunft zu Ende sind.

Der Raubbau an unserem Planeten kann also nicht für immer weitergehen. Also steigt man vorerst auf E- und Wasserstoff-Autos um, verlagert das Problem damit aber nur. Der Fehler im System sind und bleiben die Milliarden Menschen. Zumindest in den Köpfen einiger, die lediglich den eigenen Profit beibehalten wollen. Die momentane Krise, Corona ist lediglich ein Teil davon, kann durchaus zu der Theorie führen, dass die Menschheit auf ein Mindestmaß reduziert werden soll.

Verschwörer wie wir!?

Der letzte Satz ist lediglich ein Gedankenspiel. Zumindest nachdenklich machen sollten gewisse Entwicklungen. Wie etwa der Abzug von Truppen aus Afghanistan, das nun wieder von den Taliban überrannt worden ist. Ob nun die Flüchtlingskrise wieder an Fahrt aufnimmt, ob sich „Millionen“ auf die „Flucht“ nach Deutschland machen, werden die nächsten Wochen zeigen. Aber was steckt hinter dem Abzug, wem nützt er? Sollen NATO und USA ihre Interessen weiter am Hindukusch verteidigen oder brauchten die Länder nur „frisches Blut?“

Es gibt eine Menge Theorien mit einer Menge möglicher Ergebnisse, die alle wenig erfreuliche Szenarien skizzieren. „Donald Trump stecke dahinter“ oder allein „Mutti Merkel“ sei schuld. Solche naiven Sichtweisen sind eher Stammtischniveau, Geopolitik geht anders. Wobei man klar sagen muss, dass der senile Joe Biden keine große Ahnung mehr hat. Bei ihm wird offensichtlich, wer die USA wirklich regiert. Biden ist nur eine Marionette. Mrs. Harris bereut offenbar schon jetzt, dass sie seine Vize ist.

Auf dem Rücken der Kinder

Folgt man dem Szenario, dass SARS-CoV-2 und die gefährliche mRNA-Impfung absichtlich in die Welt gesetzt worden sind, stellt sich noch immer die Frage von wem. Die USA beschuldigen natürlich China. Unter den Tisch gekehrt wird allerdings, dass deren Chef-Virologe Fauci Gelder in Millionenhöhe in jenes Labor pumpte, das an / mit Coronaviren forschte. Zur Zeit geht die Meldung um, dass das Virus dort künstlich hergestellt wurde und offensichtlich „versehentlich“ freigesetzt worden ist.

Es spielt keine Rolle ob das der Wahrheit entspricht, die Wahrheit ist stets subjektiv. Eine mögliche Wahrheit ist, dass zukünftige Generationen unter das „Abo-Modell“ einer Impfung gezwungen werden sollen, die nutzlos und dazu noch gefährlich ist. Covid-19, eigentlich jede Virusinfektion, kann mit bereits existierenden Medikamenten sehr gut behandelt werden. Klick: Ivermectin kostet pro Pille lediglich 3 Cent. Mehr als fünf davon sind zur Behandlung Erkrankter nicht nötig.

 

 

19 Kommentare zu “Auf dem Rücken der Kinder

  1. die kneipe ist für mann schon wichtig – sein bier zu trinken, wegen mir auf gott und welt oder auf was anderes zu schimpfen, etwas psychohygiene zu betreiben, spaß zu haben und abseits von beruf oder privaten verpflichtungen/zwängen etwas zeit zu verbringen.

    Gefällt 1 Person

      • Ich habe laut über die Zukunft des Modells Arbeit (auf dem Rücken unserer Kinder / kommender Generationen ) nachgedacht, wenn die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen. Trinken wir eine Tasse Grünen Tee darauf. Prost!

        Gefällt mir

      • Ich habe keine Kinder.
        Kinder werden groß und müssen ihr eigenes Selbstbewusstsein finden. Am Besten zeigen wir ihnen, was bei uns falsch lief… Dann machen sie es für sich und die gesamte Welt vielleicht besser.
        Oder wir lassen die Kinder im Regen stehen…
        Es bleibt ewig ein Diskurs zwischen den Generationen.
        Jede Generation muss für sich entscheiden, in was für einer Welt sie leben will – auch für ihre Kinder.
        Nun blicke rückwärts in die Menschheitsgeschichte…

        Gefällt 2 Personen

      • Bei aktuellen Regierungen / Generationen, nehmen wir als Beispiel Jens Spahn, ist sehr gut das Problem „Jung weiß alles besser“ zu sehen. Also unabhängig von der gesteuerten Politik. Dass z. B. der deutsche Gesundheitsminister einen der renommiertesten Wissenschaftler des Landes nicht kennt, den wirklich schon vor „Corona“ bekannten Professor Bhakdi, hat mich vor einem knappen Jahr den Kopf schütteln lassen. Spahn kennt nur seine Wahrheit, sein eigenes Narrativ und lässt nichts anderes gelten. Möglicherweise darf er nicht, aber das ist ein anderes Thema.

        Auch ich war als Kind und junges Mädchen „aufmüpfig“, sprich ich habe z. B. in der Kampfkunst Dinge hinterfragt, die ich anders gesehen habe. Auch in geschäftlichen Dingen habe ich oft mit meinem Vater diskutiert, bzw. mache es immer noch.

        Aktuell sehe ich ein großes Problem auf unsere „Kinder“ zukommen, bzw. sie haben es schon. Sie werden entweder vom System weiter als Arbeitssklaven ausgenutzt oder mit einem Grundeinkommen gefügig gemacht. Aber möglicherweise nur wenn sie sich „impfen“ lassen.

        Gefällt 1 Person

      • Hm. Es geht um Macht und um Machtmissbrauch. Keine Ahnung, wie ein Jens Spahn und andere ihre jetzigen Machtpositionen erlangten. Ich wählte sie nicht. Auch diese Menschen waren einmal Kinder, wurden erzogen, geschult, sozialisiert, geprägt…
        Nicht aus jedem Kind wird aber ein Jens Spahn. Nicht aus jedem Kind wird ein Erwachsener, der seine Machtposition rücksichtslos ausnutzt.
        Möglicherweise gibt es Kinder, die diesbezüglich vorgeprägt sind… Ich erinnere mich an solche miesen Charaktere in Kindergärten und Schule.
        Unsere Kinder, wie du sie nennst, werden wie alle vorherigen Generationen ihre eigenen Kämpfe ausführen müssen. Oder sie ergeben sich den jeweiligen Lebensumständen, sind hörig und brav.

        Gefällt 1 Person

      • Spahn und jene „anderen“ waren / sind Mitglied bei den Young Global Leaders, bzw. „dürfen“ entweder zu den Bilderbergern reisen oder nach Davos zum Weltwirtschaftsforum. Dort trifft sich fast alles, was in der Wirtschaft und Politik Rang und Namen hat. Dort werden die Weichen gestellt. Ich dachte, das sei bekannt.

        Die miesen Charaktere haben oft miese Eltern, die ebenfalls miese Eltern hatten. Schläger wurden oft selbst geschlagen. Soros Jr. wurde von seinem Vater geprägt. Die Machtelite formt ihre Zöglinge entsprechend.

        Einige dieser „Mächtigen“ werden größenwahnsinnig, die Lust an der Macht steigt ihnen in den Kopf vermute ich. Vielleicht wollen sie auch nur die Welt nach ihren Vorstellungen umformen. Was solchen Träumern fehlt, ist der Blick auf die Realität, das Wissen darum, das Menschen keine Spielzeuge sind. Genau so werden wir alle aber behandelt.

        Gefällt 3 Personen

      • Ich glaube nicht daran, dass wir nur Erzeugnisse unserer jeweiligen Sozialisation sind.
        Ich erlebte besitzergreifende Arschlöcher schon im Kindergarten. Okay, womöglich würden sie blitzschnell ab ihrer Geburt geprägt.
        In welchen Foren oder Vereinigungen sich diese Macht-Junkies gegenseitig einen runterholen, interessiert mich nicht.
        Ich weiß auch so, was sie vorhaben. Es ist seit Jahrtausenden dasselbe.

        Gefällt 3 Personen

  2. Zu Afghanistan:
    Wären die USA und „wir“ nie dahin gegangen, wäre es kein Problem. Was kümmern uns die Verhältnisse dort? Mein Agent in Pakistan sagte, nachdem seine Frau uns beiden das Essen serviert hatte und die Tochter den Tee, ohne sie, nur wir zwei allein am Tisch, der Westen verstehe nicht, wie ihr Leben gestaltet sei, so sei es normal für sie, wir verstünden das nicht. Genau, die sollen ihre eigene Aufklärung (era of enlightenment) erleben. Der Westen muss aufhören, den anderen seine Lebensweise aufzudrücken. Ist der Abzug der Amerikaner die Beerdigung des Wunsches, die westliche Idee der Demokratie in alle Welt zu verbreiten? Ich glaube es nicht. Wir machen weiter so, lernen nichts. Erst nach dem Leichenmahl werde ich es glauben.

    Gefällt 1 Person

    • Afghanistan ist eine Bühne, auf der Geopolitik veranstaltet wird. Mal waren die Taliban nützliche Idioten, dann wieder unbeliebt. Sie stehen auch in direkter Konkurrenz zur CIA im Drogenhandel.

      Als Frau sind mir Patriarchen zuwider. Das gilt für Männer in Japan ebenso, wie für Araber und Deutsche. Dass der Westen kein Recht hat sich in die Angelegenheiten anderer Nationen einzumischen, sollte selbstverständlich sein. Aber darum geht und ging es in Afghanistan nie. So wenig wie in der Ukraine oder Syrien. Das wollen uns nur Polit-Darsteller und die unkritischen Medien erzählen.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s