Täglich nachgedacht: Staat in Angst

Der 01. August 2021, wird für einige Berliner Polizisten ein Nachspiel haben. Das Berliner LKA hat mittlerweile Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt gegen den Beamten eingeleitet, der eine Frau brutal zu Boden schleuderte. Der wahrhaft Schuldige bleibt außen vor. Es handelt sich um Berlins Innensenator, das ehemalige SED-Mitglied Andreas Geisel. Den Fokus allein auf die Gewalt zu richten, lenkt den Blick vom eigentlichen Hintergrund der Demonstrationen ab, die von den Gerichten aus politischen Motiven verboten worden sind.

Staat in Angst

Der deutsche Staat, die deutsche Bundesregierung hat Angst. Weltweit gibt es Proteste gegen die unverhältnismäßigen Maßnahmen der Regierungen, die sich, das ist ein offenes Geheimnis, abgesprochen haben. Das marode System des Neoliberalismus kämpft ums Überleben. Die Superreichen nehmen schnell noch einige Milliarden mit.

Wohin ist unklar, wenn die Flut kommt, werden auch sie weggespült. An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Blogger PachT bedanken, dessen Blogeintrag dazu wichtige Gedanken enthält. Auf die Querdenker bezogen bin ich mittlerweile skeptisch, was deren Flut, die geöffneten Schleusen des deutschen Mittelstands, bewirken kann. Der 01. August 2021 hat zumindest gezeigt, dass die Menschen auch ohne Anführer demonstrieren können. Leider hat die Richtung gefehlt.

Anführer vs Schwarmintelligenz 

Der Rechtsanwalt Ralf Ludwig, dessen sachliches Auftreten ich sehr schätze, ist ein Verfechter der sogenannten Schwarmintelligenz. Statt eines Anführers oder mehreren Persönlichkeiten, soll die Masse, das Kollektiv entscheiden. Das klingt sehr sozialistisch, ist aber durchaus eine legitime Idee. Nur an der Umsetzung wird sie vermutlich scheitern. Noch! Deutschland, die Menschen weltweit, sind dazu nicht bereit. Sie haben verlernt eigene Entscheidungen zu treffen und vertrauen blind dem Führer Staat.

Zwar bin auch ich der Ansicht, dass ein geworfener Schneeball eine Lawine auslösen kann, aber diese Lawine wird mit ziemlicher Sicherheit alles vernichten, was ihr im Wege steht. Das ist die große Gefahr, die ich zur Zeit auf der Welt und in Deutschland sehe. Aber sollten sich Michael Ballweg, Dr. Bodo Schiffmann, Samuel Eckert, RA Ralf Ludwig, RA Markus Haintz und Wolfgang Greulich an einen Tisch setzen, eventuelle Streitigkeiten vergessen und endlich das tun, was die leider noch immer unmündigen Bürger erwarten? Sollten sie deren Anführer sein und an der Spitze der Flut marschieren?

Tod den Offizieren

In Kriegen werden oft gezielt die Offiziere ausgeschaltet. Die einfachen Soldaten, auf sich selbst gestellt, verlieren dann den Mut oder werden aufgerieben. Der deutsche Staat versucht zur Zeit genau das. Mit der geballten Macht der Presse, werden die oben genannten Personen diskreditiert. Dr. Schiffmann hat mittlerweile seine Praxis verloren, die lange Grundlage seiner Existenz gewesen ist. Das (Hetz)Portal T-Online prügelt seit Monaten verbal auf den HNO-Arzt ein, der zur Zeit sichtbar angeschlagen ist.

Dr. Schiffmann wird diesen Blog niemals lesen, aber ich möchte ihm an dieser Stelle trotzdem im Namen von Freundinnen und Bekannten dafür danken, dass er vor mehr als einem Jahr aufgestanden ist und vielen Menschen die Angst vor „Corona“ genommen hat. Er, als Nachkomme einer von den Nazis verfolgten Familie, hat sich tapfer gegen das Corona-Narrativ gestellt, aber die Macht der deutschen Regierung unterschätzt. Im Jahr 1933, als der GröFaZ die Macht übernahm, hätte man ihn vielleicht erschossen oder ins KZ gesteckt. Diese Methoden sind heute unangebracht.

Die Vernichtung

Mit Hausdurchsuchungen wegen angeblich falsch ausgestellter Atteste zur Maskenbefreiung, nahm die Vernichtung eines der besten HNO-Ärzte Deutschlands ihren Anfang. Als ein Richter genehmigte, dass die Polizei mehr als 80.000 Patientenakten beschlagnahmen sollte, brachte Dr. Schiffmann diese in Sicherheit, schloss die ihm ohnehin gekündigten Praxisräume und verließ Deutschland in Richtung Tansania. Aber selbst dort erreichte ihn der Arm der deutschen Presse, diverse Journalisten-Darsteller schrieben ihre Hetzartikel.

Einerseits muss ich Dr. Schiffmann Respekt zollen, andererseits schüttele ich den Kopf ob seiner Naivität. Speziell die „Rechte Szene“, hat sich dem Mann angedient und versucht ihn für ihre Zwecke einzuspannen. Diese Nähe, dieser Kontakt hat mit dafür gesorgt, dass die Vernichtung an Dynamik gewann. Die Krönung kam am Wochenende. Dr. Schiffmann hatte ohne jeden politischen Hintergedanken einen Moneypool bei PayPal eingerichtet und für die Flutopfer im Ahrkreis knappe 700.000 Euro gesammelt.

Nein, dein Geld nehme ich nicht!

Ich habe täglich verfolgt, wie Dr. Schiffmann und Samuel Eckert versuchten, das Geld an Bedürftige zu spenden. Auf politischen Druck haben die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden, die Spenden abgelehnt. Ebenso wie diverse Firmen, die kein Geld von Querdenkern wollten. Schon vor einigen Wochen habe ich mich gefragt, ob nun in Zukunft ein Ertrinkender nach der politischen Gesinnung des Retters fragt und lieber untergeht, wenn dieser der „falschen“ Partei angehört.

Nachdem Dr. Schiffmann nun endlich und unter Mithilfe von Anwälten eine Möglichkeit gefunden hatte, die Summe an drei bedürftige Familien, die alles verloren hatten, auszuzahlen, hat PayPal am nächsten Tag das Konto gesperrt. Ich habe einen entsprechenden Artikel HIER verlinkt. Befreundete Anwälte Dr. Schiffmanns, haben die Summe von 10.000 Euro ausgesetzt, um den Verantwortlichen für die Sperrung zu finden, um juristisch gegen ihn vorzugehen.

Die Kunst des Krieges

Die Welt ist im Krieg, aber die meisten verschließen die Augen davor. Mit Zähnen und Klauen wird die sterbende Komfortzone verteidigt und die nutzlose Corona-Doppelimpfung als Allheilmittel angesehen. Die angeblich noch ansteckendere „Delta-Variante“, befällt allerdings überwiegend genau diese doppelt Geimpften. Also muss die Dritt- und vermutlich bald die Viert- und Fünftimpfung her. Der Plan von Big Pharma ist aufgegangen, die Menschen stehen wie Süchtige Schlange, um ihre Spritze zu bekommen. Sie verstehen nicht, dass ihr eigenes Immunsystem zum Killer geworden ist. Möge Buddha, mögen ihre Götter sie beschützen.

Die scheidende deutsche Polit-Mafia, hat den Plan der Globalisten umgesetzt und „Corona“ als Vorwand genommen, um den Umbau der Wirtschaft einzuleiten, besser gesagt das Überleben des Neoliberalismus sicherzustellen. Ich beobachte die globalen wirtschaftlich-politischen Aktivitäten seit Jahren, die für die meisten unsichtbar geblieben sind. Corona war der Vorwand, die Grundrechte einzuschränken, die absichtliche Spaltung der Gesellschaft, hat die Diskussion darüber fast unmöglich gemacht. Reden wir wieder miteinander! Dabei spielt es keine Rolle, ob wir „Linke“, „Rechte“, vom Mars oder der Venus sind.

Die Qual der Wahl

Als (ehemalige) Deutsche, habe ich viele Jahre die GRÜNEN gewählt. Die Gründe sind bekannt, als lesbische Frau ging es mir um die Ehe für alle. Damals war diese Wahl die richtige Entscheidung, sie zu bereuen führt im Nachhinein zu nichts. Mit einigem Vergnügen bezeichne ich mich heute gern als links-liberale Konservative. Wen ich aktuell in Deutschland wählen würde, wüsste ich allerdings nicht. Die Partei „Die Basis“ klingt zumindest interessant.

(M)Ein Wunsch wäre, dass sich vernünftige „Linke“ mit vernünftigen „Liberalen“ und „Konservativen“ an einen Tisch setzen, ideologische Diskrepanzen ad acta legen und eine neue Regierungsform starten. Ob das noch mit friedlichen Mitteln möglich ist, wird die Zukunft zeigen. Wobei ich als Kennerin der deutschen Seele kaum glaube, dass es zum (Bürger)Krieg kommen wird. Meiner Ansicht nach, wird die Zukunft Deutschlands erneut in den USA entschieden.

Queer und quer gedacht

Noch bevor es Querdenken in Stuttgart gab, habe ich quer gedacht. Das hat unter anderem zum Bruch mit den GRÜNEN geführt, deren verlogene Politik ich nur noch ablehnen kann. Unterstützen werde ich auch weiterhin den Journalisten Anselm Lenz und die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand. Ebenso die Mitglieder der Querdenker-Szene, die alles andere als Nazis oder Spinner sind.

Ich wünsche mir aber mehr Professionalität. Lernt von den Aktionen eurer politischen Gegner, vergesst endlich eure sympathische Naivität. Vielleicht kann der Glaube an einen Gott euch die Kraft geben, um auch die dunkelsten Zeiten zu überstehen. Vielleicht müsst ihr aber einfach nur selbst das Heft in die Hand nehmen, in eurer Stadt dafür demonstrieren, dass ihr wieder freie und mündige Bürger seid. Der deutsche Unrechtstaat wird danach wanken, die Angst vor euch lässt die Herrschenden Fehler machen. Worauf wartet ihr noch?

12 Kommentare zu “Täglich nachgedacht: Staat in Angst

  1. Es ist jedesmal eine Freude, Deine Beiträge zu lesen. Abgesehen von deutscher Parteien-Politik, mit der ich mich als Schweizer nicht sonderlich beschäftige und deshalb keine vertiefte Meinung habe, decken sich Deine Meinungen absolut mit meinen. Das tut sehr gut.

    Ein Wahnsinn, krank, was da in Zusammenhang mit Dr. Schiffmanns Sammelgeld abgeht. Die Welt ist viel schlechter, als wir uns vorstellen!

    Ich erwarte, dass die autoritäre Machtausübung weiter zunehmen wird. Erstaunlich ist, wie die Medienschaffenden, die vermutlich mehrheitlich etwas sanftes wie Germanistik oder Soziologie oder sowas studierten, also meiner Ansicht nach eher weiche (sorry) Menschen sind, welche die heutigen Machtspiele nicht mögen sollten, sich derart für die Ziele der Machthaber (die männliche Form gilt bei mir auch für die :innen 🙂) derart einspannen lassen. So viele schicken sich drein, ja, begrüssen das autoritäre Gehabe sogar. Wann kommt die Revolte? Wird es in bürgerkriegsähnlichen Zuständen enden? Oder werden wir alle kuschen?

    Als in Thailand lebender Privatier betrifft es mich die Situation in Europa ja eigentlich nicht, und hier ist es für unsereiner vergleichsweise sehr erträglich. Für Menschen, deren Einkommen direkt oder indirekt vom Tourismus abhängt, ist die Situation sehr schlimm.

    Gefällt 2 Personen

    • Die *innen habe ich auf meinem Blog bereits vor Monaten abgeschafft. Ich kann sehr gut ohne Genderschwachsinn leben und toleriere auch die Vergewaltigung der deutschen Sprache nicht länger.

      Der von der US-Firma KKR übernommene Springer Konzern, BILD und WELT, haben damit begonnen massiv gegen die deutsche Bundesregierung zu „schießen.“ Ich bin noch unschlüssig, was das bedeutet. Verlassen die Ratten nur das sinkende Schiff oder gibt es politischen Druck aus den USA? KKR steht den US-Republikanern nahe. Zumindest für die Öffentlichkeit, solchen Firmen sind Ideologien völlig egal.

      Möglicherweise will sich die deutsche Regierung aus der Krise winden und benutzt dafür nun die (Schein)Kritik der Medien. Ich denke immer einige Schritte weiter.

      Egal wie, dieser Maskenschwachsinn und die nutzlose Impfung sollten schleunigst enden. Schwedens Weg hat sich bisher als absolut richtig erwiesen. Die Kurven der Todeszahlen / Infektionen etc. sind mit denen von Deutschland praktisch identisch. Wobei ich noch immer der Meinung bin, dass man ohne den Drosten PCR-Test, nichts von „Corona“ bemerkt hätte. Erst der Fokus auf die ohnehin immer vorhandenen Atemwegserkrankungen, den falschen Test, hat die Pandemie geschaffen. Falsche Behandlungsmethoden, aus Unwissenheit oder Geldgier, unnötige Lockdowns, sind die wahren Todesursachen. Die Studien und Zahlen sind längst bekannt, wurden aber bisher vom Millionenverschleuderer Spahn, dem Tierarzt Wieler und dem unsäglichen Drosten inklusive Merkel ignoriert.

      Gefällt 2 Personen

      • Der Chef des österreichischen CDC Pendants hat in einem Video, das ich gesehen habe, das gleiche gesagt wie Du, ohne die Testerei hätten sie in Österreich nichts von einem Problem bemerkt, Grippe wie sie hin und wieder vorkommt. Er geht in 3 Monaten in Rente, braucht also keine Angst mehr zu haben.

        Gefällt 2 Personen

      • Die beiden in Deutschland sehr bekannten Ärzte Dr. Claus Köhnlein und Dr. Wolfgang Wodarg, haben das schon vor mehr als einem Jahr gesagt. Dr. Wodarg wurde sofort diskreditiert, bei Dr. Köhnlein hatten Leute wie der Volksverpetzer weniger Erfolg.

        Der PCR-Test ist blanker Unsinn und nicht für klinische Diagnosen vorgesehen. Vor allem nicht, wenn man Zyklen über 35 oder 40 fährt! Der umstrittene Dr. Lanka behauptet sogar, dass er positive Testergebnisse aus gesunden menschlichen Zellen gefunden hat, wenn er diese hohen Zyklen fährt. Nach alles was ich darüber mittlerweile weiß, ist das möglich.

        Gefällt 1 Person

  2. Danke für deine immer mutigen Beiträge. Du sprichst mir aus der Seele. Auch ich verfolge die Nachrichten von Dr. Schiffmann täglich und bin ihm dankbar für das was er tut.
    Es ist sehr schwierig miteinander zu reden. Ehrlich gesagt, habe ich es mittlerweile aufgegeben. Hörig klammern sich viele meiner Mitmenschen an den Retter Staat und Impfung und wollen keine andere Ansicht hören. Im Gegenteil, sie schießen sofort verbal zurück. Selbst in den Familien lügen sich die Menschen untereinander an und erfinden Impfungen, nur damit sie nicht angegriffen werden. Für mich ist das Psychokrieg.

    Gefällt 2 Personen

    • Genau das ist es, ein „Krieg“, der von geschickten Psychologen geplant und umgesetzt worden ist. Alle Regierungen haben diese Berater, wobei sanfter Druck, um Bürger von etwas Gutem zu überzeugen, durchaus akzeptabel wäre. Die geldgierige Elite dahinter, die Globalisten sind es, die das zum eigenen Vorteil pervertieren.

      Dr. Schiffmann hat mein Mitgefühl. Ich hoffe für ihn, dass er sich wieder fängt und es ein wenigstens halbwegs positives Ende für ihn nimmt, wenn Corona dann eines Tages nur noch in den Geschichtsbüchern steht.

      Menschen vom Unsinn der Maßnahmen zu überzeugen, ist in Deutschland vermutlich schwer. Ich würde das auch nicht versuchen, aber in ein Gespräch eingestreute Fakten, Hinweise auf Studien, Statistiken, Zeitungsberichte etc., bringen Menschen vielleicht zum nachdenken.

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, es sind sehr gute Psychologen weltweit am Werke. Dafür bekommen sie auch sehr viel Geld. Erst kürzlich habe ich erfahren, dass t-online zu einer Werbeagentur gehört und das „Sprachrohr“ der Regierung ist.
        Du hast recht, während des Gesprächs auf Fakten und Zeitungsberichte hinweisen ist eine gute Idee. Doch da sollte der Inhalt schon in den Mainstream Medien stehen, denn sonst wird es wieder abgeschmettert.
        Es ist schwierig, doch auch dieser „Krieg“ wird irgendwann enden. Bleiben wir optimistisch!

        Gefällt 2 Personen

      • Ich dachte es sei mittlerweile allgemein bekannt, dass T-Online, wie auch die Influencer-Agentur Tube One zum Unternehmen Ströer gehören. Vor einigen Jahren, als das „Rezo-Video“ viral ging, hatte ich bereits darüber geschrieben. Generell ist die deutsche Medienlandschaft in der Hand einiger weniger, die zum Großteil auf Regierungskurs sind. Selbst die SPD hat über die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (DDVG), eine gewaltige Medienmacht.

        Zur Zeit sind BILD und WELLT gute Quellen zur Kritik. Tichys Einblick wäre auch eine Option oder die Achse des Guten, von Henryk M. Broder. KenFM und RUBIKON sowieso.

        Gefällt 3 Personen

  3. Danke für den, mir aus der Seele sprechenden, Beitrag.
    Hier in unserem Land sind viele mit einer großen Klappe, die jedoch nichts bewegen. Andere hoffen, dass es jemand anders schon machen wird. Nur die Wenigsten bringen den Mut auf tatsächlich etwas zu tun.
    Hier in München geht es Vielen einfach zu gut (noch) und nur wenige sind bei Kundgebungen und Umzügen dabei. Da fehlt die bewegende Masse. Durch die Medien wird so viel geframed, dass es sehr schwierig ist dagegen anzureden. Ein Diskurs ist selten möglich, denn Argumente fehlen.

    Gefällt 1 Person

    • Eine (deutsche) Freundin war früher selbst Polizistin. Sie hat noch immer Kontakt zu einigen Ex-Kollegen und noch bessere Einblicke in die Taktik der Polizei bzw. Behörden. Die Gewalt in Berlin mag zwar eskaliert sein, die gezielten, willkürlichen Festnahmen normaler „Spaziergänger“ sollen Angst unter den anderen und möglichen Nachahmern verbreiten. Die Presse schlägt dann in die gleiche Kerbe und „The German Angst“ übernimmt. Wobei die zum Teil überforderte, zum Teil unwillige Berliner Polizei noch ganz andere Möglichkeiten hatte. Man wägt zur Zeit ab, wie weit man gehen kann, um keinen wirklichen Volksaufstand zu generieren. Vielleicht „opfert“ man sogar den einen oder anderen Beamten, um die Menschen zu beruhigen. Dieses perfide Spiel zu durschauen ist für Normalos kaum möglich. Inwieweit die Querdenker davon Kenntnis haben, weiß ich leider nicht.

      Was Deutschland braucht ist eine „Querfront“ aus allen Bevölkerungsschichten, allen „Parteien“ und Ideologien. Nur so kann den Polit-Darstellern und ihren Hintermännern quasi Einhalt geboten werden, bzw. so kann man sie zum Umdenken bringen. Was es dazu braucht ist eine Vernetzung der weltweiten Bewegungen. Berlin allein mag zwar ein Symbol sein, aber Paris, London, Rom, Athen, in ALLEN Hauptstädten Europas muss es zeitgleich zu Demonstrationen kommen, an denen sich Hunderttausende, noch besser Millionen beteiligen. Die Querdenker auf sich allein gestellt, werden es schwerer haben.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s