Gedanken einer Ausländerin: Das Böse unter der Sonne

„Im März 2020 ist die Neoliberale Epoche vor unser aller Augen in sich zusammengestürzt. Seither regieren irrationale New-Age-Sektierer.“ Mit diesen Worten beginnt ein Beitrag von Anselm Lenz, den er unter anderem auf KenFM veröffentlicht hat. Nachzulesen hier: Die Strategie der Corona-Putschisten.

Freund und Feind

Anselms Lenz hat bemerkenswerte journalistische Fähigkeiten, davon bin ich überzeugt. Ich bin froh ihn auf „unserer“ Seite zu wissen. Auch, da bin ich ehrlich, wenn wir niemals zu 100% einer Meinung sein können. Aber das spielt keine Rolle wenn es gilt, einen gemeinsamen Feind zu besiegen.

Wer dieser Feind ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die einen sehen Merkel als Bösewicht, andere wollen Bill Gates verortet haben. Die Wahrheit sieht aber anders aus. Wobei es die absolute Wahrheit nicht geben kann und wird. Es ist zumindest ein Teil der Wahrheit, dass es ein weltweites Netzwerk aus Superreichen gibt, die jeden Bezug zur Realität verloren haben.

Das Böse unter der Sonne

An dieser Stelle könnte ich auch vom Teufel, dem Satan, dem absolut Bösen schreiben, der / das die Menschen verdorben hat. Ich könnte mich in abstrusen Theorien verlieren und Einzelne beschuldigen, die Urheber der Corona-P(l)andemie zu sein. Aber weder verfüge ich über dieses Wissen, noch bin ich eine Hellseherin. Allenfalls kann ich an der Oberfläche kratzen, wenn ich die „Krise“ aus ökonomischer Sicht ansehe.

Sämtliche Crash-Propheten haben sich offenbar geirrt, als sie DEN Crash propagierten, der alles verändern soll. Keiner hatte eine Mikrobe auf dem Schirm, welche angeblich die Menschheit vernichten will. Dass SARS-CoV-2 kaum gefährlicher als eine mittelschwere Influenza ist, dass wir vermutlich nur die in „Covid-19“ umbenannte Influenza erleben, soll und wird kein Thema dieses Beitrags sein. Aber jeder der sich informieren möchte, wird das in weniger als einem Tag vermutlich ähnlich sehen.

Der kontrollierte Crash

Während wir alle eingesperrt sind, während der weltweite Maskenball unsere Gesichter verdeckt, wird die Finanzwelt umgebaut. Das geschieht zum Teil ganz offen, aber hemmungslos. „Man“ kündigt sogar an, was „man“ tut, nur verstehen das die meisten Normalbürger nicht.

Deren Wohl ist dem Netzwerk der Sektierer ziemlich egal, Hauptsache sie funktionieren noch. Journalisten-Darsteller hofieren dieses Klientel derweil und schreiben von abstrusen Weltraum-Plänen, die zum Beispiel der TESLA-Gründer hat. Bill Gates will unterdessen die Sonne mit Staub verdunkeln, um wieder einmal das Klima zu retten.

Weggesperrt

Wer Menschen einsperrt, wer ihren sozialen Kontakt verhindert, wer verhindert dass unser Immunsystem ständigem Training unterliegt, der hat weder von Psychologie noch von Immunologie die geringste Ahnung. Vielleicht fehlt ihm aber auch jede Form von Empathie, was ihn zum New-Age-Sektierer macht. Bill Gates ist ein abschreckendes Beispiel dafür.

Auch wenn ich eine „Kämpferin“ bin, so lehne ich Gewalt kategorisch ab. Dass Merkel, Drosten, Lauterbach und Konsorten „weggesperrt“ gehören, ist allerdings meine feste Überzeugung. Diese Menschen müssen vor ein Gericht, das über ihr Schicksal entscheiden wird. Das Urteil kann nur (3 x!) lebenslänglich sein. Mindestens.

Das Böse unter der Sonne 2

Sämtliche bekannten Studien, Fakten und Zahlen des RKI können das offizielle Corona-Narrativ widerlegen. Man muss sich allerdings die Mühe machen und die Zahlen richtig lesen. Warum deren Chef so vehement lügt, warum ein Professor Drosten oder andere Wissenschaftler vor immer neuen Wellen warnen, wissen sie nur selbst. Ich könnte es aber auch zum Teil erzählen.

Die Expertisen und Meinungen von sogenannten Experten werden von Regierungen gekauft. Zum Teil setzen die Wissenschaftler lediglich ihren (guten) Namen unter ein Papier, das andere ausgearbeitet haben. Zum Teil erstellen sie es selbst. Warum sie das tun ist einfach, das neue Auto, Haus oder Boot muss finanziert werden. Das „böse“ Geld regiert nun mal die Welt und auch Wissenschaftler sind käuflich.

Lügen vs Wahrheit

Wer nun glaubt ich habe obiges erfunden, der darf das gern machen. Er kann aber auch selbst recherchieren, was natürlich Aufwand bedeutet und zum Teil teuer ist. Im Gegensatz zu vielen Kritikern, habe ich allerdings einen akademischen Titel und war bzw. bin noch immer in akademischen Kreisen unterwegs. Wer mir trotzdem eine Lüge vorwirft, darf gern bei Hans-Georg Maaßen nachfragen. Vielleicht ist der glaubwürdiger als ich.

Aber zurück zu Anselm Lenz und den New-Age-Sektierern. Treffender hätte man kaum ausdrücken können, was diese Menschen sind. Gefährlich für uns alle auf jeden Fall, das werden noch viel mehr Menschen bald begreifen. Die Corona-Impfung ist lediglich ein Geschäft, das den Verantwortlichen hunderte von Milliarden einbringen soll. Es liegt an euch da draußen die eigene Angst zu überwinden und genau das zu verhindern.

Steht auf!

„Du hast gut reden in Japan!“, werden nun vielleicht einige Leser sagen. Aber auch Japan ist ein Teil dieser Welt und von „Corona“ betroffen. Allerdings viel weniger, als Europa. Ob das so bleibt werden wir noch sehen. Auch Japan steht vor politischen Veränderungen.

Zu Hause zu bleiben, sich dem Willen der Corona-Faschisten zu beugen, hat keinen Sinn. Der Widerstand muss täglich und in immer größeren Zahlen auf die Straße gehen. Entlarvt die Lügner aus der CDU, reißt vor allen Dingen endlich den GRÜNEN die Maske ab. Wer die wählt, wählt den eigenen Untergang.

(In)Formiert euch

Wer möchte, wer kann, der sollte auf Telegram all jenen Gruppen folgen, die für den (deutschen) Widerstand stehen. Facebook, YouTube und Twitter sind längst verloren. Die Angst davor, dass man eventuell einen politischen Gegner unterstützt, diese Angst sollte längst der Vergangenheit angehören. Wir sind schon lange keine Gegner mehr, jeder ist von „Corona“ betroffen.

Auf die Rückkehr von Donald Trump zu warten, wäre natürlich auch eine Option. Zur Zeit stehen in den USA die Republikaner auf und scharen sich um den Ex-Präsidenten. Dass dahinter natürlich ganz andere Interessen stehen, ist wieder eine andere Geschichte. Schreiben wir sie auf unsere Weise in Deutschland mit!

34 Kommentare zu “Gedanken einer Ausländerin: Das Böse unter der Sonne

  1. Danke für deinen Beitrag und schön wieder von dir zu lesen.
    Du triffst genau meine Worte. Ich war in Kassel dabei und habe gesehen, welche Lüge die Medien daraus gemacht haben. Es war friedlich, bis auf die Antifa-„Kinder“, die Boris Reitschuster angegangen sind. Die Befürworter von „Die Regierung muss weg“ werden täglich mehr und das ist wichtig.
    Wir alle müssen uns klar machen, dass uns keiner Grundrechte nehmen kann oder einschränken. Dafür dürfen wir uns immerzu klar machen, dass es ein Grundgesetz gibt.
    Alles Gute für dich und Japan ❤

    Gefällt 4 Personen

    • Auch meinen Dank an dich für den Kommentar. Mir fehlt aktuell die Zeit Beiträge zu schreiben. Schon jetzt ist es wieder sehr sehr spät! Ich weiß allerdings, dass es weitere Vorfälle in Kassel gab, die vermutlich von (halb)staatlicher Seite initiiert worden sind. Ihr müsst davon ausgehen, dass sich hinter Antifa-Masken auch andere verstecken können.

      Kassel habe ich durch diverse Streams gesehen und natürlich Herrn Reitschuster, der immer bessere Arbeit macht.

      Gefällt 4 Personen

  2. Ich habe keine Hoffnung mehr!
    Die Grünen haben in BaWü überragende Zustimmung bekommen, wegen Winfried Kretschmann.
    Es ist egal wir werden künftig Faschismus leben ob den Öko oder den Corona Faschismus oder beides!
    Die Mehrheit will es so!
    Die Geschichte wiederholt sich!
    Durch die Massenimpfungen wird Corona mutieren und sich neue Wirte suchen. England hat da den Anfang gemacht, es wird sich auch bei uns fortsetzen! Überall wo die hohe Impfzahlen zu verzeichnen sind, werden Mutationen auftreten und die Inzidenzzahlen extrem steigen.

    Dazu ein interessantes Interview:

    https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/03/22/falsche-anwendung-der-massenimpfung-koennte-zu-globaler-katastrophe-epischen-ausmasses-fuehren/ 

    Gefällt 3 Personen

    • Wer die Hoffnung verliert, verliert sich selbst. Denke daran, es wird immer einen Weg aus Krisen geben, auch aus dieser!

      Winfried Kretschmann ist ein Altkommunist, das haben seine Wähler leider vergessen. Seine 180-Grad-Wende direkt nach der Wahl, hat offenbar keiner wirklich begriffen. Nachdem er im Amt bestätigt ist, will er wieder vieles schließen. Was / wer dahinter steckt, ob Kretschmann vielleicht einfach nur senil geworden ist, werden wir noch erfahren. Spätestens im Mai, wenn die Psychopathen / Sektierer tagen.

      An Spekulationen ob / wann / wie Mutationen auftreten, beteilige ich mich nicht. Diesen Part überlasse ich wirklichen Experten. Lauterbach und Drosten sind aber meiner Meinung nach keine.

      Gefällt 3 Personen

    • Ich teile deine Einschätzung, Babsi, aber nichts ist für ewig. „Und gehn sie einher auch wie blutige Hähne, es wechseln die Zeiten, da hilft kein Gewalt“ (Lied der Moldau, Bert Brecht) Auch ihre Gewalt wird zu Staub werden. Ob wir es noch erleben? Egal. Zu wissen, dass ihre Macht zu Staub werden wird, tröstet mich.

      Gefällt 5 Personen

      • Nun ja – der Mensch, der intelligente jedenfalls, ist lernfähig.
        So kurz wie das 1000jährige Reich wird es nicht sein, 100 könnten es schon werden, mangels alternativer Gegner/Landschaft und dem entscheidungsfähigkeitsbedrohenden Chipendarium…
        Das Ende der Menschheit wird erst gekommen sein, falls ein übersatter, debiler Macher auf irgendeinen unumkehrbar letalisierenden Knopf drückt, weil es sonst keine Kicks mehr für ihn gibt…

        Gefällt 1 Person

      • Danke vielmals Gerda und ja sicher ist vieles dran an Bert Brechts Zitat, nur leider wird der Schaden sehr groß sein! Wie sich doch immer wieder alles wiederholt, nur eben in einem anderen Kleid!

        Merkel rudert wieder zurück, kam gerade! Dieses on/off Szenario zehrt an den Nerven der Menschen!
        So kann man die Menschen Stück für Stück demoralisieren und weichkochen.

        Egal was, wie und wer die wahren Fäden zieht, es ist ein irres Theaterstück und die Regisseure sind auf die Geldgeber- und nehmer angewiesen!
        Das Publikum bekommt, was es sehen will und glaubt!

        Spannend bleibt es allemal!

        Gefällt 1 Person

      • Merkel, eigentlich ihre Berater … in diesem Fall „innen“, reagiert auf die Presse und die Umfragen zur nächsten BT-Wahl. Die CDU ist im freien Fall, der Aufprall würde heftig sein. Zwar spielt es keine Rolle wer regiert, aber wie in den USA, hat eine Kanzlerin einen gewissen Spielraum, respektive ein Kanzler. Bei Robääääärt wäre der allerdings enger, als bei Laschet. Aber ich bin nun raus. Kommentare kann ich erst morgen wieder freischalten.

        Gefällt mir

      • I. Danke für die Korrektur!
        II. Setz keine Gerüchte in die Welt! Es ist einfach und schlicht FALSCH, was Du behauptest.
        Aber Deine „akademischen“ Recherchen muss man nicht kommentieren.
        Auch wenn Du diesen Kommentar nun löschst – ich hab Deine Art der Meinungsbildung einst sehr gemocht. Doch davon ist nicht viel übrig geblieben.
        Du verrennst Dich seit Monaten.
        Es mag Dir sonderbar erscheinen – das tut mir sehr, sehr Leid.

        Gefällt mir

      • „I. Danke für die Korrektur!“

        Sehr gern, lieber Michael.

        „II. Setz keine Gerüchte in die Welt! Es ist einfach und schlicht FALSCH, was Du behauptest.“

        Lügner glauben, wenn sie andere Menschen des Lügens beschuldigen, könnten sie sich selbst als ehrliche Menschen ausgeben. Ein Ehrenmann hätte zu seinen Worten gestanden.

        „Aber Deine „akademischen“ Recherchen muss man nicht kommentieren.“

        Aber man kann, wenn Mann dazu in der Lage wäre.

        „Auch wenn Du diesen Kommentar nun löschst – ich hab Deine Art der Meinungsbildung einst sehr gemocht. Doch davon ist nicht viel übrig geblieben.“

        Warum sollte ich diesen Kommentar löschen? Die Angst hat dich im Griff und lähmt dein Denkvermögen.

        „Du verrennst Dich seit Monaten.“

        Mache ich das? Machen das auch die vielen Menschen, die seit einem Jahr für ihre Freiheit und gegen den drohenden Totalitarismus demonstrieren? Wo liege ich, wo liegen wir alle falsch? Vielleicht möchtest du mir erklären, warum man weltweit ganze Volkswirtschaften an die Wand fährt und mittelständische Betriebe quasi vernichtet? Vielleicht möchtest du mir auch erklären, warum die Top Ten der Forbes-Liste, die Gewinner der P(l)andemie sind oder warum ein Mann wie Bill Gates, der nachweislich keinerlei medizinische Kenntnisse hat, den ganzen Planeten impfen möchte?

        „Es mag Dir sonderbar erscheinen – das tut mir sehr, sehr Leid.“

        Worte, aus Angst geboren, sind schnell gesprochen. Ebenso schnell fielen daher früher in Japan die Köpfe. Vielleicht denkst du über deine damaligen Worte noch einmal nach und was sie bewirken können. Dann trennen wir uns im Frieden, denn Streit möchtest du keinen mit mir.

        Gefällt 1 Person

      • Nochmal Mayumi.
        Ich hatte geschrieben, dass man Menschen, die andere gefährden wegsperren sollte.
        Dazu stehe ich immer noch.
        Du hast mir damals darauf unterstellt, ich sei dafür, auf Frauen und Kinder zu schießen.
        Und mich mit dem Despoten Ceausescu auf eine Stufe gestellt.
        Nun machst Du in den Kommenteren gegen mich in ähnlicher Weise weiter.
        Ich bedauere das.
        Meine Mutter starb im Dezember an Covid-19 – wenn ich diese Tatsache in Relation mit Deinen Schriften bringe …
        Aber nein. Ich möchte mich nicht mehr mit Dir auseinandersetzen.
        … frage mich selbst, warum ich hier wieder kommentiert habe.

        Gefällt mir

      • Du wirst von einem Geist beherrscht, den man zu gewissen Zeiten sehr gut kannte.

        „Ich hatte geschrieben, dass man Menschen, die andere gefährden wegsperren sollte. Dazu stehe ich immer noch. Du hast mir damals darauf unterstellt, ich sei dafür, auf Frauen und Kinder zu schießen.
        Und mich mit dem Despoten Ceausescu auf eine Stufe gestellt.“

        Offensichtlich hast du deine eigenen Worte vergessen und stellst dich nun als Opfer dar. Vor deiner obigen Aussage hattest du am 26. OKTOBER 2020 geschrieben:

        „Mit welchen Mitteln werden wir uns noch schützen können? Es ist einfach nur Dummheit, was zur Zeit manche Leute auf die Straße treibt. Und das muss unbedingt unterbunden werden. Notfalls mit ALLEN Mitteln, die in solchen Zeiten nötig sind.“

        Das war meine Antwort:

        „27. OKTOBER 2020 UM 9:22

        Fakt ist du rufst zur Gewalt gegen Andersdenkende auf. Also auch gegen mich. Das ist keine Meinung mehr sondern strafbar, gefährlich und dumm. Eine Meinung wäre, wenn du logische und sachliche Argumente hättest. Aber alles was ich von dir zu diesem Thema lese, ist aus Angst geborener Hass. Würdest du wirklich jubeln, wenn die Polizei Frauen und Kinder erschießt? Nach deiner Aussage schon. Mein Vergleich mit dem Diktator hat also gepasst.

        Diskursverweigerer hat Deutschland genug. Wer andere überzeugen möchte, der diskutiert vielleicht mit Leidenschaft, bleibt aber immer sachlich. Vielleicht besinnst du dich eines Tages und wirst wieder zu dem freundlichen Menschen, als den ich dich vor Jahren kennenlernen durfte. Bis dahin werde ich keine Zeit mehr auf / mit deinem Blog verschwenden, ich habe wichtigere Dinge zu tun.“

        Zu meiner damaligen Aussage stehe ich nach wie vor.

        „Meine Mutter starb im Dezember an Covid-19 …“

        Jeder Tod, egal wie er eintritt, ist bedauerlich aber Teil des ewigen Kreislaufs. Die Liebe zu deiner Mutter wird ihren Tod überdauern.

        „Aber nein. Ich möchte mich nicht mehr mit Dir auseinandersetzen.
        … frage mich selbst, warum ich hier wieder kommentiert habe.“

        Die Antwort darauf ist, dass du dich rechtfertigen willst / musst. Diese Zwangsstörung ist behandelbar. Such dir im eigenen Interesse Hilfe und verzichte auf weitere Kommentare. Du, lieber Michael, bist nun wirklich kein „Gegner“ für mich.

        Gefällt 2 Personen

      • Liebe Mayumi, bitte nimm zur Kenntnis:
        – Wenn jemand – aus welchen Gründen auch immer – auf Frauen und Kinder schießen möchte, würde ich mit Dir zusammen in vorderster Reihe dagegen protestieren.

        „Würdest du wirklich jubeln, wenn die Polizei Frauen und Kinder erschießt? Nach deiner Aussage schon. Mein Vergleich mit dem Diktator hat also gepasst.“
        – Liebe Mayumi, ich weiß immer noch nicht, wo Du das hernimmst. Auch DEINE Leser würden sowas bei mir nicht und nie finden. Es wäre einfach abscheulich.

        Nein Mayumi – sollten wir tatsächlich „Gegner“ sein, hätte ich – so – keine Chance gegen Dich.
        Aber „rechtfertigen“ – für etwas, das ich nicht geschrieben habe und ich mich auch ganz klar davon distanziere – brauche ich mich nicht.
        Bitte lass solche Behauptungen bleiben.

        Ich werde nun das Kommentieren hier einstellen – ich überlasse Dir auch das “ letze Wort“.
        Aber bitte lass fairerweise diesen Kommentar noch – so, wie ich ihn geschrieben habe – duch.

        Alles Gute, Mayumi!
        Michael

        Gefällt mir

      • Lieber Michael, typisch Mann fühlst du dich beim Wort „Gegner“ sofort körperlich angegriffen. Welches Interesse sollte ich haben, eine Prügelei mit dir anzufangen? Worte haben den gleichen Effekt.

        Angst zu haben ist für viele normal, Angst / Furcht gehört für sie zum Leben. Angst ist aber nur ein Gefühl, das man in den Griff bekommen kann. Anderen aus dieser Angst heraus zu schaden, alle nötigen Mittel gegen sie zu ergreifen, sie sogar wegzusperren, erinnert an dunkelste Kapitel in der Geschichte.

        Alles Gute auch für dich. Die Zeit heilt auch deine Wunden.

        Gefällt mir

    • Dein Kommentar ist gut und treffend. Aber sag, muss man Chaoten denn unterscheiden? Ist der prügelnde Antifa-Anhänger besser / schlechter, als sein gewalttätiges Neo-Nazi-Pendant? Den Fokus auf diese Schwachmaten zu richten hat ohnehin keinen Sinn. Unser Blick sollte die Präsenz der „New-Age-Sektierer“ suchen, die für die P(l)andemie verantwortlich sind.

      Gefällt 3 Personen

  3. Leider ist es in meinem Bekanntenkreis ruhiger geworden. Die Stimmen, die Covid ähnlich sehen wie wir, scheinen aus Frustration beinahe verstummt zu sein. Ohnmacht lähmt, auch mich! Deinen Beitrag zu lesen hat Freude gebracht, aber nicht Zuversicht. Ein weltumspannender Wahn, der die Masse erfasst hat und zum Selbstläufer geworden ist, lässt sich schwer umdrehen. Ich befürchte jährlich neue hochgeputschte Pandemien auf uns zukommen.

    Gefällt 1 Person

    • Es ist Teil der Zermürbungstaktik, wenn Kritiker verstummen. Die Regierung/en beschäftigen ganze Heerscharen von Mitarbeitern, die dafür mit verantwortlich sind. Auch die Journalisten-Darsteller, deren Medien oft fest in den Händen weniger Menschen sind und die die Meinung der Masse steuern und bilden.

      Aber auch diese Phase in der Geschichte der Menschheit wird vorübergehen. Vielleicht wird sie fünf oder fünfzig Jahre dauern, vielleicht ist auch alles bereits nächste Woche zu Ende. Die vermutlich für die meisten schockierendste Erkenntnis ist die Tatsache, selbst Teil dieser unschönen Phase der Geschichte zu sein. Vielleicht sollten wir uns fragen, wie die Menschen vor 500 Jahren dachten, als überall auf der Welt Krieg herrschte. In Japan war er brutal. Aber Japan hat überlebt und wird auch diese Krise überstehen. Thailand, die Schweiz und Deutschland auch. Ja, es wird Opfer geben. Aber Millionen, Milliarden sind stärker als jene vielleicht 3.000 Superreichen, die uns beherrschen. Jagen wir sie „zum Teufel“, er wartet schon.

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s