Täglich nachgedacht: Dark Winter

„Mit dem harten Lockdown im Frühjahr und seiner „Light“-Neuauflage im November bewahrt die Politik Menschen vorm Sterben und das Gesundheitssystem vorm Kollaps, heißt es. An der Ansage und der Art ihrer Umsetzung kann man zweifeln. Unstrittig ist dagegen, dass die verhängten Maßnahmen erhebliche Folgeschäden provozieren, die die Bundesregierung niemals auf dem Zettel hatte.“

So beginnt ein Beitrag der Nachdenkseiten (NDS).

Ich mag die NDS, die andere und oft kritische Sicht der Autoren. Aber der letzte Satz ist reine Blauäugigkeit. Die deutsche Bundesregierung weiß sehr genau was sie macht. Die Gesellschaft wird mit zunehmender Härte auf Kurs gebracht, die Menschlichkeit bleibt dabei auf der Strecke. Der weltweite Plan dazu stand schon lange fest. Eine Unwägbarkeit im globalen Spiel um die Macht war Donald Trump. Den haben die hinter den US-Demokraten stehenden Mitglieder des Concil on Foreign Affairs (CFR) nun (scheinbar) aus dem Spiel genommen.

Zur Erinnerung: Im CFR wird (Welt)Politik gemacht. Trump war 2017 beim CFR in Ungnade gefallen, als er dessen Mitglieder aus wichtigen Positionen entfernte. Die Wut darüber führte zur größten (Fake)Kampagne gegen einen US-Präsidenten seit Watergate, da die meisten Eigentümer der US-Medien selbst dem CFR angehören. Einzig FoxNews berichtete ausgewogen, wurde aber mittlerweile auch auf „Kurs“ gebracht. Trump soll, ja muss weg. Daher schrecken die Demokraten selbst vor Wahlbetrug nicht zurück, der mittlerweile zigfach bewiesen worden ist. Die US-Medien verschweigen das weitgehend. Wenn überhaupt, ist dort von einer Lügenkampagne Trumps die Rede.

Zurück zu Europa. Auch in Europa sind die Eigentümer und Herausgeber vieler Medien Mitglieder der Altantik-Brücke, der Bilderberg-Gruppe und der Trilateralen Kommission, die alle zum CFR gehören, bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg von CFR-Mitgliedern gegründet worden sind. Die Beeinflussung der Öffentlichkeit hat also System. Auch die Zensur greift weiter um sich. Youtube hat Professor Bhakdis Kanal gelöscht. Auch NuoViso, KenFM und Rubikon sind gesperrt und werden bald von dort verschwunden sein. Weitere kritische Stimmen werden folgen.

Die Welt steht wirklich vor einem „Dark Winter“, der viele Jahre dauern kann. Beginnend in den USA, könnte sich eine totalitäre Herrschaft über viele Staaten ausbreiten. Verkauft wird das natürlich unter dem Deckmantel von Infektionsschutz und Demokratie. Zum Nachdenken: Bidens (vorläufiges) außenpolitisches Team unterstützte in den letzten zwei Jahrzehnten jede einzelne katastrophale Militärintervention vehement: Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Jemen. Der militärisch-industrielle Komplex ist zurück. Vielleicht wäre es Zeit darüber nachzudenken, dass dieser „komische Kerl“ im Weißen Haus, das kleinere Übel (gewesen) ist.

 

4 Kommentare zu “Täglich nachgedacht: Dark Winter

  1. Das große Problem ist die AUSDAUER gegen die Politik und ihre befremdlichen und teilweise dümmlichen, Beispiele gibt es genug soll aber jeder selbst darüber nachdenken, Maßnahmen
    aufzubegehren! Die Medien machen die Menschen müde, hoffnungslos und depressiv, daß schwächt sie so sehr, daß viele nicht mehr den Mund aufmachen! Außerdem ist die Angst Freunde zu verlieren, wenn man nicht LINIENTREU ist, sehr groß! Man verliert zuviel im Moment, als daß man dann noch Angriffen von angeblichen Freunden, ausgesetzt ist! Alleine diese Tatsache zeigt das vergiftete Klima unserer Zeit!
    Ich höre nicht auf, meine Sichtweise und auch Befürchtungen kritisch und auch frech mit meinen Karikaturen zu vertreten!
    Wer dies als Hetzkampagne sieht, da kann und will ich auch nicht Stellung dazu nehmen! Muss ich auch nicht! Wem’s nicht passt, der kann ja, wie auch bei Anderem zu diesem Thema wegsehen! Ich hoffe nur, daß nicht zu viele wegsehen!
    Der SCHADEN kann irgendwann nicht mehr begrenzt werden!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 5 Personen

    • Wie Politiker, wie Strategen denken, ist für viele einfache Bürger kaum nachvollziehbar. Die UN, das CFR, das WEF und auch die WHO, sind alle Teil einer globalen Agenda. Einig ist man sich aber nicht. Über das Ziel schon, aber der Weg dorthin wird für viele steinig sein. Die scheinbare Hilflosigkeit einfacher Menschen ist ein Problem. Sie haben verlernt zu „kämpfen.“ Schlachten, Kriege bieten keine Lösung. Sie befriedigen lediglich kurzfristig Volkes Seele. Aber im Westen herrscht seit Ewigkeiten „Frieden“, der Wohlstand hat satt gemacht. Selbst Ärmere hatten meist genug zu essen. Nun leidet das Volk, geht aber gegeneinander vor, statt sich gegen die Herrschenden zu wenden. Die erhöhen langsam den Druck und werden weiter für Spaltung sorgen.

      Man kann allerdings davon ausgehen, dass viele Politiker selbst Opfer des Systems sind. Sie glauben wirklich daran, was sie „uns“ verkaufen. Merkel & Co. wissen Bescheid, sie manipulieren auch die niederen Ränge. Genau diese kleinen Politiker sollten belehrbar sein, die müsst ihr für euch gewinnen. Das gilt für alle Länder. Interessant ist ein Blick auf die deutsche Opposition. Wie echt sind deren Aussagen? Zur Zeit profiliert man sich, aber rennt gegen eine Mauer des Schweigens. Ihr müsst entscheiden, wem ihr vertraut. Vielleicht wäre es eine gute Idee, einen Teil des Weges gemeinsam zu gehen. Sachlich streiten kann man immer noch. Es gibt nämlich wirklich noch ehrliche Politiker in allen Parteien. Findet sie, schließt euch überparteilich zusammen.

      Gefällt 3 Personen

  2. Ich hatte am Anfang der Trump-Zeit tatsächlich die Hoffnung, dass seine isolationistische Politik positive Auswirkungen auf den Weltfrieden haben würde. Besonders für Europa erhoffte ich mir dadurch eine Ruhepause. Da habe ich mich leider getäuscht. Trump hat zwar keinen neuen Krieg begonnen, aber seine Entscheidungen haben auch den Frieden nicht vorangebracht. Vielmehr zielt alles auf neue Kriege hin. Der erste kann noch vor Ablauf seiner Amtszeit beginnen (Iran-Israel). 2021 wird ein sehr sehr schwieriges Jahr werden.

    Gefällt 2 Personen

    • Trump war und ist keine Lichtgestalt. Auch er ist Zwängen unterworfen, sprich der amerikanischen / globalen Agenda. Andererseits und das muss man ihm lassen, hat er zumindest immer versucht sein Wort zu halten. Das ist mehr, als man von anderen US-Präsidenten behaupten kann. Das vermutlich größte Problem dieses eigentlich nur Geschäftsmannes, dieses Problem war die „Konkurrenz“ im eigenen Haus. Das was er den „Deep State“ nennt, die „Agenten“ des CFR. Die getürkte Kampagne um die russische Einmischung der Wahl, das Amtsenthebungsverfahren, all das hat Ressourcen gebunden. Als er vor 2 Jahren den Senat verlor, waren ihm die Hände noch mehr gebunden. Eigentlich wollte er die USA nur vom Außenhandelsdefizit mit China befreien und Geld verdienen. Der Rest interessiert ihn glaube ich nicht, das überlässt er seinen Beratern. Die, das wissen wir mittlerweile, nicht immer auf seiner Seite gewesen sind. Ich wage noch keine abschließende Prognose, aber verfolge die US-Politik aktiv. Das CFR, die Demokraten haben sich verzockt. Der Wahlbetrug ist zu offensichtlich, zu massiv. Die amerikanische Verfassung ist dem allerdings gewachsen. Fraglich nur, ob alle Republikaner hinter Trump stehen und auch der Supreme Court mitziehen wird, wenn die Klagen kommen. In diesem Fall würden wir weitere 4 Jahre Trump erleben. Vielleicht, aber nur vielleicht wird es ihm, bzw. seinen Leuten dann gelingen, den „Deep State“ auszuheben. Die Begnadigung von General Flynn war zumindest ein erster Hinweis. Mit dem Mann ist, wenn er wieder auf Trumps Seite steht, nicht zu spaßen. Die Entlassung der Pentagon Berater, unter anderem Henry Kissinger, sollte auch zu denken geben. Selbst wenn Biden doch noch gewinnen sollte, er wird in den USA einen so massiven Gegenwind bekommen, wie ihn selbst Trump niemals hatte. Was Biden für die Welt bedeutet, habe ich bereits geschrieben. Trump würde alles etwas „sanfter“ durchziehen, das Endergebnis bleibt sich jedoch gleich.

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s