22 Kommentare zu “Aufstand

  1. Es ist unglaublich, keine Oppositions, außer von der ungeliebten isolierten und verschmähten Partei, sonst nur kuschel Widerspruch!
    Aber so wie es aussieht, will die Mehrheit des Volkes diese Maßnahmen!
    Mayumi ich bin entsetzt, weil dieser Rautenclub genauso mit allem anderen verfahren wird!
    Die hohen Gefahren jetzt durch stetige Einwanderung, ist gar kein Thema mehr und darf auch keines sein! Mund halten, sich allem Fügen und der Obrigkeit uneingeschränkte Handlungsmacht verleihen, daß ist der Weg in eine neue Welt! Unbegrenzte Regierungsgewalt, immer mit dem Argument der Sorge um das geliebte Volk!
    Der nächste Virus steht schon vor der Tür, die Staatsmacht hat jetzt ein perfektes Instrument gefunden, um das Volk an der Leine zu halten!
    Willkommen in der Virusdiktatur!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

    • Das mit keiner Opposition ist nicht völlig richtig. Die ehemalige SED, jetzt Die Linke genannt, die FDP, Fraktionslose Abgeordnete wie Frauke Petry, die AfD sowie insgesamt 10 Abgeordnete aus der CDU, SPD und den Grünen, haben gegen das Gesetz gestimmt. Leider zu wenig, um es aufzuhalten.

      Die Deutschen sind verängstigt, zu satt oder falsch informiert. Ihr müsst euch besser vernetzen, langsam aufklären, bevor es zu spät ist. Auch auf Telegram ausweichen, falls WP in einer nahen Zukunft auch zensiert.

      Nach meinen Infos haben auch andere Staaten der EU ähnliche Gesetze zeitgleich auf den Weg gebracht. Mit Merkel hat das wenig, eher doch mit dem „Great Reset“ zu tun.

      Liken

  2. Passend zum Thema, heute bei Tichy gelesen. Bedenklich!
    Du kennst das, aber vielleicht für andere.

    „Die Maske ist ein Instrument der Freiheit.“ – Markus Söder

    „Glauben Sie nur den offiziellen Mitteilungen.“ – Angela Merkel

    „Diese Maßnahmen dürfen niemals hinterfragt werden.“ – Lothar H. Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts

    „Die Unverletzbarkeit der Wohnung darf kein Argument für ausbleibende Kontrollen sein.“ – Karl Lauterbach

    „Was wir jetzt brauchen ist für lange Zeit eine neue Normalität.“ – Olaf Scholz

    „Ein Zurück zur alten Normalität wird es nicht geben.“ – Gert Scobel

    „All diesen Spinnern und Corona-Kritikern sei gesagt: es wird keine Normalität mehr geben wie vorher.“ – Rainald Becker, ARD

    „Viele von uns fragen sich, wann die Dinge zur Normalität zurückkehren. Die kurze Antwort ist: nie.“ – Klaus Schwab, Chairman des WEF und Thierry Malleret in: „The Great Reset“ (S. 25)

    „Die demokratische Einschränkung von Freiheiten in Pandemiezeiten ist ein Instrument, möglichst viele Freiheiten, die man noch hat, zu schützen.“ Karl Lauterbach, Arte-Doku (sehenswert!) ab Minute 43:40

    „Eine vorübergehende zwangsweise Absonderung in einem geschlossenen Krankenhaus ist gemäß Infektionsschutzgesetz ein wichtiges Mittel“ (Thomas Strobl, Innenminister Baden-Württemberg, Über Quarantäne-Verweigerer).

    Gefällt 1 Person

    • Alle diese Sprechblasen kenne ich. Auch das Gefasel deutscher Medien, die von zweiten und dritten Corona-Wellen in Japan berichten. „Corona“ ist ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung, eine politische Waffe zur Umsetzung der Agenda 2030, zur Verhinderung von ASEAN und … Ohne ins Detail zu gehen rechne ich mit zuerst subtilen, dann härteren Maßnahmen gegen einzele asiatische Staaten. Dabei spielt es keine Rolle, wer US-Präsident sein wird oder welche Farbe ein Kanzler in Deutschland hat. Ob der Reset kommt, auch darauf warte ich. Die normale Bevölkerung tut mir schon jetzt leid. Vielleicht besinnt man sich, vielleicht reißt man das Ruder noch einmal herum. Aber dazu bedarf es noch mehr zivilen Ungehorsams. Wer allerdings brav Demonstrationen anmeldet, sich brav abführen lässt, der ist nur eine Marionette des Systems. Selbst normale gebliebene (deutsche) Polizisten schütteln insgeheim den Kopf, wenn sie die Naivität deutscher Demonstranten sehen. Keiner will Gewalt, dazu rufe ich auf keinen Fall auf! Aber es gibt so viele Möglichkeiten Widerstand zu leisten. Irgendwann nehmen dann auch die Polizisten die Helme ab.

      Gefällt 1 Person

  3. Meine Liebe – das war doch harmlos.
    Noch nie richtig mit der Polizei zu tun
    gehabt ? Dann wüsstest Du, wie ein
    effektiver Wasserwerfer-Einsatz sonst
    aussieht. Unsere Demokratie hat schon
    ganz andere Schreihälse ausgehalten.
    Sie wird das überleben und in einem
    Jahr ist diese Mode sicher vorbei…
    Das sagt dir jemand, der Brokdorf,
    Startbahn-West und Wackersdorf
    miterlebt hat – die kleine Beregnungs-
    Aktion in Berlin war viel zu milde für
    das Konglomerat an Dumpfbacken !

    Liken

      • Ich bin wahrlich kein Freund der Regierung in Berlin (oder Hessen), aber die Thesen, die letzte Woche auf der Straße kundgetan wurden, sind sowas von abstrus, dass ich nur mit dem Kopf schütteln kann. Die demonstrierenden „Massen“ sind auch völlig inhomogen – da vertritt jeder eine andere Meinung, bzw. kocht sein eigenes Süppchen. Der Spuk wird bald vorbei sein, so wie auch Pegida sich verlaufen hat,..aber wems Spaß macht. 😉

        Gefällt 1 Person

      • Wenn du meinen Blog verfolgst wirst du feststellen, dass ich die Querdenker zwar unterstütze, ihnen aber auch mit einer gewissen Skepsis gegenüber stehe. Diese Skepsis hat einerseits mit politischen Ideen, andererseits durchaus auch mit den von dir angesprochenen Themen / Thesen zu tun. Die Bewegung ist ein Pool von Charakteren aus jedem Spektrum der Gesellschaft. Ein Sammelsurium von meist friedlichen Menschen, wie ich selbst bei einem Besuch in Stuttgart festgestellt habe. Damals im Mai / Juni war die Bewegung noch jung. Ob sie überlebt weiß ich nicht. PEGIDA ist meiner Ansicht nach von einigen wenigen Charakteren abhängig. Bei den Querdenkern sieht das anders aus, zur Zeit sehe ich die Bewegung wachsen.

        Du nennst es „Spuk“, aber nenne mir Alternativen dazu. Wer oder was soll sich gegen diese Regierung wenden? Es könnte sogar gelenkte Opposition sein, aus der Ferne ist das schwer zu sagen. Japan ist weit und einer Rückkehr steht viel entgegen. Andererseits sehe ich durchaus eine gewisse Angst in Berlin und den anderen Hauptstädten. Nur dieses ewige „Nazi-Gebrüll“ der Politiker, sollte sich doch langsam in Luft auflösen.

        Welche Ideen, welche Vorschläge hättest du, um diese Regierung abzulösen? Vor allem durch wen?

        Gefällt 1 Person

      • Ja, durch wen – das ist die große Frage? Aber sicher nicht durch verwirrte Esoteriker. Da mögen ja manche ehrlich besorgte Menschen unter den Demonstranten sein. Aber mich stören die Reichsbürger und Reichskriegsflaggen tragenden Hooligans, die dort den Schutz der Masse suchen und ihr braunes Süppchen kochen. Mit so jemand möchte ich zumindest nicht auf der Strasse stehen. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden. Nein, ich verfolge dein Blog sonst nicht, bin eher zufällig hierher geraten. Ich wünsche dir noch einen angenehmen Sonntag !

        Gefällt 1 Person

      • Bitte nicht die alte Flagge des deutschen Reichs mit der verbotenen Reichskriegsflagge verwechseln. Die Medien machen das sehr gern und transportieren das auf diese Weise in die Köpfe der Menschen.

        Reichsbürger sind eine Sache für sich. Sie sind die absolute Minderheit in Deutschland. Man kann über sie lächeln, mit ihnen reden oder sie einfach ignorieren.

        Ich rede mit jedem, bzw. habe das in meiner Zeit in Deutschland gemacht. Radikale haben meist keine Argumente und ziehen nach einem kurzen Diskurs schnell ab.

        Davon abgesehen kannst du davon ausgehen, dass ein Teil der von dir sogenannten Hooligans, Mitarbeiter des Verfassungsschutzes sind. Das wird sogar von kritischen Polizisten bestätigt. Spaltung funktioniert.

        Gefällt 2 Personen

      • Also wie die Reichskriegsflagge aussieht, weiß ich bestimmt. In Frankfurt wurde sie jedenfalls gezeigt und neulich in Berlin auch, und zwar etliche. Mir erschließt sich davon abgesehen auch das Mitführen der alten Reichs(Kaiser)flagge nicht: das ist nun über 100 Jahre her – aber wie gesagt, wems Spaß macht… 😉

        Gefällt 1 Person

      • Mich würden die Quellen (Bilder, Videos) für deine Aussage interessieren. Die Bilder der Demonstrationen haben mir zumindest keine verbotene Reichskriegsflagge offenbart. Wer die gern auf Treffen führt ist klar. Einerseits die Antifa, um zu hetzen, andererseits auf „privaten“ Treffen die ewig gestrigen sogenannten „Neo-Nazis“, die ihre im Biernebel geträumten Fantasien leben.

        Gefällt 1 Person

      • In Berlin, Leipzig und Frankfurt gab es jede Menge von diesen Fahnen – keine Ahnung, was Du für Bilder gesehen hast. Am besten mal selbst vorbei kommen… 😉

        Liken

      • Nichts dagegen, Chris, wenn Du Reichsbürger, Flaggenträger, Hooligans oder auch die AfD nicht magst, alles ok, aber der neue Faschismus kommt nicht von denen, sondern von den derzeit Mächtigen und den Regierenden. Das ist ja wohl in diesem Jahr offensichtlich geworden.
        PS: Danke, Mayumi, für Deinen obigen Kommentar hierzu.

        Gefällt 2 Personen

      • Das Wort Faschismus wird zur Zeit inflationär von diversen Gruppen im Munde geführt. Das fängt mit Putin an, für den die Ukraine „faschistisch“ist, oder die durchgeknallten hardcore Trump-Fans in USA: bei denen sind die Demokraten Faschisten (oder Kommunisten), wie es gerade beliebt. Als gelernter Historiker bin ich mit solchen Begriffen etwas vorsichtiger… 😉

        Gefällt 1 Person

      • Dass ich keine Freundin der jetzigen Antifa bin, hat Gründe. Sie als neue Faschisten zu bezeichnen ist … mir fehlt das richtige Wort. Dumm, blöd, falsch, idiotisch? Oder einfach nur „daneben.“ Klar, man könnte sie als Nachkommen von „Rotfront“ bezeichnen. Aber selbst das trifft es nicht. Ich habe mich lange mit der Ur-Idee der Antifaschisten beschäftigt. Aber diese heutigen Pseudo-Linken sind in meinen Augen dumme Brüllkinder ohne Argumente, die gegen alles und jeden sind, sich aber vom angeblich gehassten Staat alimentieren lassen.

        Faschismus, Nazi-Keule etc., diese Begriffe sollen Ängste aufrecht erhalten. Aber auch die eigene Daseinsberechtigung des Verfassungsschutzes zementieren, der seit Jahrzehnten eine dubiose Rolle in Deutschland spielt.

        Querdenkende Grüße aus Japan

        Gefällt 1 Person

      • Du steckst in Japan, dann hast Du ja den super Überblick, was die Lage in Deutschland angeht. In Frankfurt konnte ich mich mit eigenen Augen von dem Treiben der „Querdenker“ überzeugen. Viel fällt mir dazu nicht ein, außer vielleicht krude oder verwirrt…sorry. Leider gibt es heute alles: Pseudo-Linke und Rechte, und der Unterschied zwischen ihnen ist gar nicht so groß – für gefährlich halte ich sie beide, denn sie sind gleichermaßen geschichtsvergessen.

        Liken

      • Verzichte bitte auf Ironie. Ich habe 30 Jahre in Deutschland gelebt, bin weiterhin gut vernetzt und habe wirklich einen guten Überblick. Vielleicht einen besseren als Leute, die nur Scheuklappen vor den Augen haben.

        Geschichtlich kann man sagen, dass sowohl Faschismus wie Kommunismus krachend gescheitert sind. Nun wird etwas anderes versucht, was vor Monaten noch als Verschwörungstheorie galt.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s