Täglich nachgedacht: Corona-Fehlalarm?

Es wird immer offensichtlicher, dass die sogenannte Corona-Pandemie ein Hoax, ein Fehlalarm gewesen ist. In beispielloser Weise, haben weltweit Regierungen und angebliche Experten versagt. Gleiches gilt für die WHO und ganz besonders für die Presse. Selten habe ich so viel Ignoranz gesehen, wie in den letzten Wochen. Fast könnte man glauben, Sars-Cov-2 habe den Verstand von Journalisten befallen.

Ohne viele Worte und mit dem Verweis auf einen von Vera Lengsfeld geschriebenen Beitrag, möchte ich den Bestseller „Corona Fehlalarm?“, der beiden Professoren Karina Reiss und Sucharit Bhakdi vorstellen. Einen Link zu Amazon werde ich nicht veröffentlichen, dieser Anbieter wird von mir nicht mehr unterstützt. Es gibt andere Buchhandlungen und Online-Shops, die das Buch gern ausliefern werden.

Wer nach der Lektüre des Buches noch immer an das Corona-Märchen glaubt, wer sich noch immer voller Panik in den eigenen vier Wänden versteckt, der darf das gern bis zum natürlichen Lebensende machen. Mitten in der angeblichen Krise, habe ich es ohne zu sterben von Japan nach Schweden und von dort nach Deutschland geschafft. Ja, die Reise war abenteuerlich. Aber ich habe sie ohne Angst gemacht, um Existenzen und damit vielleicht Leben zu retten.

Merkel & Co., auch der Labor-Virologe Drosten, haben das nicht gemacht. Der völlig unnötige Lockdown, hat vor allem alte Menschen „umgebracht.“  Leider auch in Schweden, wo man vieles richtig machte. Trotzdem gibt es in Schweden keine Übersterblichkeit, dieses Märchen wird in Deutschland von diversen Politikern lediglich zur Vertuschung der eigenen Fehler erzählt. Auch die Fallzahlen in Deutschland gaben nie Grund zur Panik. Wir hatten eine mittelschwere Grippewelle, mehr ist Corona nicht.

Ich bin es leid tägliche Fake-News zu lesen, wenn nach Klicks gierende Schreiberlinge von immer neuen Infektionen sprechen. „Infiziert mit was?“, sollten man dann fragen, „vielleicht mit einem längst verschwundenen Fabelwesen?“ Drostens PCR-Test wurde nie validiert. Ebenso gut könnte man in eine Glaskugel schauen, so (un)genau ist dieser Test.

Wer mich nun der Fake-News bezichtigt oder mich als Corona-Leugnerin einstuft, der darf das natürlich gern machen. Dann sollte er aber auch bitte stichhaltige und wissenschaftliche Beweise dafür liefern, um meine von weltweit anerkannten Wissenschaftlern übernommenen Aussagen zu widerlegen. Ob der von Wissenschaftlern und Ärzten ins Leben gerufene außerparlamentarische Corona-Untersuchungsausschuss jemals alles aufdecken kann oder wird, was in den letzten Monaten an Fehlern begangen worden ist, ist schwer abzuschätzen. Aber den Versuch ist es wert!

Vera Lengsfeld (Blog): Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe

Goldegg Verlag: Corona Fehlalarm? (Der Link zum Verlag und Buch)

 

 

20 Kommentare zu “Täglich nachgedacht: Corona-Fehlalarm?

  1. Stimme mit jedem Wort voll überein.
    Die beiden Freunde, die im Februar oder Anfang März meine auf Grippezahlen basierende, beschwichtigende Meinung meinten, die Übersterblichkeit würde es dann ja klar zeigen, denn es zähle eigentlich nur diese, sagen jetzt, es sei zu früh zum Urteilen. „Warte mal bis nach der 2.Welle, dann wirst Du sehen.“

    Gefällt 3 Personen

  2. Mit dieser Vermutung bin ich ganz bei Dir!
    Man stelle sich mal vor, was daß für die Bundesregierung und auch weltweit für die Machthaber bedeuten würde, wenn sich die Corona Krise als falsch erweisen würde! Es gäbe Aufstände und Unruhen von nie dagewesenem Ausmaße!
    Ich glaube Mayumi, Angst musst Du nicht vor Corona haben, sondern eher vor dunklen Mächten!
    Pass gut auf Dich auf!
    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

    • Die Zahl ist korrekt. Aber was soll sie aussagen? Sie soll lediglich Angst schüren! Schlagworte: Krieg, Tod. Du verstehst?

      Die USA haben – es gibt verschiedene Tabellen – zwischen 114.000 – 117.000 Soldaten im 1. Weltkrieg verloren. Mit Corona sind in den USA – Stand 07.07.2020 – 133.000 Menschen gestorben.

      Stand 03.07.2020 gab es weltweit 526.416 Corona-Tote seit Ausbruch der angeblichen Pandemie. Die Zahl ist allerdings falsch, warum habe ich bereits mehrfach erklärt. Aber nehmen wir einfach an, dass sie korrekt sei. Dann ist das noch immer im Rahmen der jährlichen weltweiten Todesfälle. Die Medienvertreter sollten vielleicht lernen Statistiken richtig zu lesen.

      Gefällt 2 Personen

    • Zusatz: Diese Zahlen werden meist ohne jeden Bezug in die Welt gesetzt. Schau dir mal die weltweite Todesrate für 2020 an. 31 Millionen Tote bisher. Davon sind 22 + Millionen Abtreibungen. 850.000 AIDS-Tote. Soll ich weitermachen oder ist dir schon schlecht?

      Gefällt 1 Person

      • Die sogenannten „Corona-Toten“ beruhen auf unsauberen Zahlen. Warum „man“ so vorgeht, habe ich ansatzweise in meinem gestrigen Beitrag erklärt. Wer 1 + 1 addiert, wird vielleicht hellhörig werden und einiges besser verstehen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s