Täglich nachgedacht #19

Wie „Fake-News“ produziert werden, zeigt der sogenannte Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar wöchentlich für Bild am Sonntag erhebt. Angeblich hätte eine schwarz-gelbe Koalition nach fünf Jahren erstmals wieder eine Mehrheit im deutschen Bundestag. Im ersten Moment klingt das durchaus glaubhaft und schürt Hoffnung bei den Anhängern dieser Konstellation. Dumm nur, bei den meisten anderen Meinungsforschern liegt die FDP zwischen 3 und 5%. Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt und Christian Lindner darf auch mangels Alternativen noch eine Weile FDP-Chef sein. Vizekanzler vermutlich nicht.

Unterdessen bleiben in Deutschland die Kontaktverbote weiter bestehen, der „Maskenball“ geht also weiter. Damit werden Bilder von „Protesten“ wie in den USA verhindert, der Deutsche ist kein wirklicher Revoluzzer. Meine (unsere) Tage in Deutschland sind ohnehin gezählt. So schwer die Trennung fallen wird, Yuki wird bald mit Aiko zurück nach Japan fliegen. Mein Weg führt vermutlich Mitte Juni wieder nach Schweden, mein Schwiegervater hält gute Nachrichten bereit. Während Wolf sich um die (neuen) Mitarbeiter kümmert, darf ich mir neue Autos ansehen. Wir haben einen New Deal gemacht, der für alle Seiten, inklusive normalen Autofahrern, „profitabel“ sein wird.

Corona-News

Jens Lehrich vom Rubikon, hat einmal mehr Dr. Wodarg interviewt. Absichtlich verweist mein Link auf „Dailymotion“, da Youtube zur Zeit stark zensiert und kritische Videos oft nach kurzer Zeit löscht. Ich vertraue Dr. Wodargs Worten, das habe ich allerdings schon vor Monaten gemacht. Die „Fake-News“ der Regierung dienen einem anderen Zweck. Angeblich ist nämlich der R-Wert schon wieder angestiegen … Ist klar, irgendwo in China ist bestimmt ein Sack mit Reis umgefallen, was für eine Erschütterung im Denkzentrum gewisser RKI-Mitarbeiter sorgte.

Rubikon: Ein Menschheitsverbrechen

Die gute Nachricht, Querdenken 711 macht in Stuttgart weiter. Ich war kurz da und habe mir die Menschen angesehen. Nazis waren dort keine, aber noch viel zu wenig Demonstranten. Das verhindern die Stuttgarter Behörden mit der absurden Begründung, dass eine Demonstration mit vielen Menschen, ein möglicher Hotspot ist. Auch das ist wieder eine Falschinformation. Es geht nur darum den Protest zu unterdrücken. Wie lange, werden wir noch sehen.

Alles Gender – oder was?

Die „Sternchen“ gehen um in Deutschland. Diese Gespenster, aus den seelischen Abgründen links-grüner (Pseudo)Feministinnen, sind dabei die Berliner Republik zu erobern. Zwar bezeichne auch ich mich als „Feministin“, aber mein Glaube an unzählige Geschlechter, war noch nie existent. Ebenso wenig mag ich „Sternchen.“ Auch, da bin ich ehrlich, wenn ich gern von „LeserInnen“ schreibe.

Aber das war es dann auch schon. Womit ich zur Mehrheit der Deutschen gehöre. Die lehnt nämlich die sogenannte „Gender-Sprache“ ab. Das ergab eine Umfrage, die „Welt am Sonntag“ bei Infratest-Dimap in Auftrag gegeben hat. Nun bin ich bekanntlich keine Deutsche mehr, was mich nicht im geringsten stört. Ein Störenfried (!) deutscher Politik werde ich trotzdem bleiben.

They want war!

Amerika „brennt“, die Gewalt eskaliert auf den Straßen der Nation. Aber hat sie wirklich der Tod eines Afro-Amerikaners ausgelöst oder sitzen die Ursache tiefer? Übertriebene Polizeigewalt ist eine Sache. Sie zu dulden wäre grundverkehrt. Dagegen haben organisierte Proteste mit gezielten Plünderungen eine andere Qualität. Vielleicht spielen die Auswirkungen der Corona-Krise ebenfalls eine Rolle und offenbaren nun mit brutaler Deutlichkeit, das Gefälle zwischen Armen und (Super!)Reichen in den USA. Plünderungen oder Gewalt gegen weiße Amerikaner rechtfertigt das auf keinen Fall.

Der von den Medien viel geschmähte US-Präsident Trump hat die Antifa als Verursacher ausgemacht und sie per Twitter zur Terrororganisation erklärt. Das Problem: Es gibt „die Antifa“ nicht. Ein Verbot würde nur einzelne Gruppen treffen. Trotzdem ist die Äußerung des Präsidenten ein wichtiges Zeichen im Kampf gegen diese Aktivisten. Wann werden wir dieses Zeichen in Deutschland sehen?

Endspiel?

Man könnte angesichts der Corona-Krise und der Aufstände in den USA den Eindruck bekommen, dass Ende des bisherigen Zeitalters stünde bevor. Auch in der deutschen Regierung geht die Angst um, das wage ich an dieser Stelle offen auszusprechen. Aber wir sind in keinem Spiel, wir sind auch keine Superhelden. Trotzdem hat jeder Einzelne gewisse Talente, die er zum jetzigen Zeitpunkt einbringen kann.

Aber wenn wir beim Spiele-Narrativ bleiben, so heißt der Endgegner nicht allein Angela Merkel. Die ewige Kanzlerin ist ohnehin schwer zu besiegen, dafür ist ihre Abwehr zu hoch. Nur gezielte Nadelstiche und Attacken auf die sie umgebende Kanzler-Garde, können und werden die Frau nachhaltig schwächen. Dazu bedarf es aber auch der Presse, die endlich alle Ideologen zum Teufel jagen sollte, um wieder investigativen und unabhängigen Journalismus zu machen.

 

13 Kommentare zu “Täglich nachgedacht #19

  1. Der Journalismus in Deutschland ist ko. Er wird überwiegend diktiert und der „Rest“ schreibt ab.

    Objektivität bildet sich hier nicht mehr und der Idealismus ist in den Zeiten von Generation XYZ schon lange dem 9-5 Arbeitszeitenmodell zum Opfer gefallen.

    Gefällt 1 Person

    • Kritiker stellen auch die These auf, dass sich Journalisten und Politdarsteller einfach verrannt haben und nun die Umkehr oder Abkehr von ihren Thesen so gut wie unmöglich ist. Also machen sie genau so weiter, in der Hoffnung sie würden damit durchkommen. Vielleicht ist das auch so, vielleicht wird das Erwachen aber bitter für diese Menschen, wenn die schweigende Mehrheit die Meinung gegen sie erhebt.

      Gefällt 3 Personen

      • Das wäre schwer durchzuhalten und die Folgen wären ziemlich fatal. Ein Gespür davon läuft dereit in den USA. Auch hier ist das grundsätzlich möglich, beispielsweise bei einer Währungsreform. Dann geht’s rund, nicht nur in Berlin.

        Gefällt 1 Person

      • In den USA wird wortwörtlicher „Wahlkampf“ gemacht. Mit George Floyd hat das wenig zu tun. Sein Tod wird ebenso für politische Ziele ausgenutzt, wie das Corona-Virus.

        Liken

  2. Liebe Mayumi,

    such ich habe die Corona Zahlen und Statistiken stets angezweifelt!

    Jetzt war ich 18 Rage im Krankenhaus und als ich am 7.5. eingeliefert wurde habe ich gefragt, ob ich jetzt automatisch auf Corona getestet werde, worauf hin nein gesagt wurde! Man fragte mich lediglich, ob ich Fieber, Halsschmerzen, Husten & Kopfschmerzen hätte! Dann musste ich die Verneinung in einem Formular unterschreiben!

    Daraufhin wurde ich auf ein Zimmer mit einer hochbetagten 92 jährigen alten Dame gelegt.
    Jeder kann sich jetzt mal Gedanken machen!🤔

    Hier in meinem Dorf beim Dok, wurde bei meinem Besuch ebenfalls kein Test gemacht!
    Woher bitte holen die diese Zahlen!
    Und warum wird nicht detailliert gesagt, soviel sind ohne Symptome, soviel schwer, soviel leicht, soviel mit Corona und soviel an Corona erkrankt und verstorben.
    Auch Professor Homburg zweifelt diese Zahlen schon lange an.

    Leute wacht auf!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 3 Personen

    • Dr. Wodarg, Professor Bhakdi, Professor Homburg und zig andere, inklusive eines der bekanntesten Wissenschaftler der Welt, John Ionnanidis, werden lächerlich gemacht oder totgeschwiegen. Meiner Meinung nach wird der fehlerhafte PCR-Test absichtlich weiter genutzt, um die (falschen) Maßnahmen der Regierung(en!) weiter aufrecht zu erhalten. Inwieweit man in diesen Kreisen bereits erkannt hat, dass man erneut aufs falsche Pferd setzte, darüber kann man spekulieren. Ich denke, dass die Zweifel wachsen, die Krise aber nun für den Umbau der Wirtschaft und einem kommenden „Schuldenschnitt“ genutzt werden soll. Davon profitieren werden wieder nur die Reichen dieser Welt, der Normalbürger wird wieder der Dumme sein.

      Tests sind teuer, liebe Babsi. Außerdem recht sinnfrei bei der jetzigen Fehlerquote. „An“ Corona stirbt ohnehin niemand. An einer möglichen Lungenentzündung, bei geschwächtem Immunsystem, schon.

      Kann von den Demonstrationen in Stuttgart das entscheidende Signal ausgehen? Die Frage könnte nur dann mit JA beantwortet werden, wenn sich bundesweite Demonstrationen bilden. In jeder größeren Stadt müsste es beginnen und zum Flächenbrand in ganz Deutschland werden.

      Wie „krank“ dieses Land ist sieht man, dass selbst Nana Domena zum „Nazi“ erklärt wird. Gleiches gilt für Xavier Naidoo und andere „Ausländer.“ Auch mich hat man schon wegen meiner Meinung als „Rechte“ diffamiert. Meinungsfreiheit war gestern. Wer vom linken Narrativ abweicht, wird geächtet. Mich stört das nicht, die „Gegenseite“ hat keine wirklichen Argumente. Wer sich als „Linker“ mit den Extremisten der Antifa verbündet, wer sich bei diesen feigen Schlägern noch bedankt, der ist keinen Deut besser als diese.

      Gefällt 2 Personen

  3. Der Test hat die ganze Hysterie ins Rollen gebracht. Schon im Februar schrieb ich einige male, wäre ich Diktator eines Landes, so würde ich den Test verbieten lassen und die Berichterstattung über Corona auch. Wer sich wirklich krank ist, soll zum Arzt, wer sich ein bisschen krank fühlt soll zu Hause bleiben. Eben alles wie bei einer Grippe. Die Ärzte melden dann dieAnzahl der Personen mit Influenza-ähnlichen Symptomen schon an die amtliche Stelle. Hygiene einhalten, that’s it. Danach war es mir manchmal peinlich, das geschrieben zu haben, aber heute stehe ich wieder voll dahinter. 😉

    Alles was Dr. Wodarg über Hydroxychloroquin sagt in dem Rubikon-Gespräch, das mich auch beeindruckt hat, fand ich im Internet nicht bestätigt. Es wird in Studien und Empfehlungen nämlich ausdrücklich gewarnt vor der Anwendung von Corona-Patienten mit G6PDD (Favismus). Ein bisschen Fanatismus spüre ich schon bei ihm, bei mir manchmal aber auch.

    Gefällt 2 Personen

    • Hydroxychloroquin stehe ich als Mittel gegen Corona auch skeptisch gegenüber. Hier wird vermutlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

      Auch ein Dr. Wodarg ist bei aller Kompetenz nicht unfehlbar. Von Professor Drosten bin ich aber einmal mehr enttäuscht. Er wird, wie schon bei der falsch von ihm vorhergesagten Schweinegrippe, einmal mehr zur tragischen Figur. Der Mann sucht scheinbar verzweifelt nach „seiner Pandemie“, die aber nicht kommen will.

      Gefällt 3 Personen

  4. Ich bin da ganz bei dir. Viele Afroamerikaner werden durch die Corona-Krise ihre Arbeit verloren haben. Ebenso ist die Morbidität der afroamerikanischen Bevölkerung durch Corona (und weiteres) viel höher aufgrund des „tollen“ Gesundheitssystems. Der Frust wird schon vorher da gewesen sein. Der Mord durch den Polizisten hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Ich habe mir das Video dazu angeschaut. Es ist mir unbegreiflich, dass die anderen Polizisten ihn haben gewehren lassen, obwohl George Floyd schon ohnmächtig wurde. Das rechtfertigt natürlich trotzdem nicht die Gewalt und die Plünderungen. Vielleicht nutzen aber auch einige Kriminelle die Situation und mischen sich unter die „protestierenden“ Plünderer.

    Gefällt 1 Person

      • Du hast recht, es war Totschlag. Aber es war so unnötig dumm und grausam. George Floyd hat vor Angst/Schmerz/Panik nach seiner Mutter gerufen und dass er keine Luft mehr kriege, hat er immer weiter wiederholt (bis er das Bewusstsein verlor). Ich hoffe, dass den Täter ein hartes Urteil erwartet. Die Kameraaufnahme hat mich einfach nur wahnsinnig wütend und traurig gemacht.

        Gefällt 1 Person

      • Die Anklage gegen den Polizisten wird nun auf Second Degree Murder ausgeweitet, was aber noch immer Totschlag entspricht.

        Jede Gewalt ist grundsätzlich abzulehnen. Inklusive der rassistischen Vorfälle, die nun von Afro-Amerikanern gegen Weiße und Latinos ausgehen. Der tragische Tod, des laut der 1. Obduktion unter Drogen stehenden Floyd, rechtfertigt in keinster Weise das, was Kriminelle und Extremisten, anderen angetan haben.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s