Gedanken einer Ausländerin: Die manipulierte Wahrheit

„Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist“, hat der Dichter Christian Morgenstern einst aufgeschrieben. Die deutsche Gesellschaft ist leider alles andere als bereit für diese Wahrheit. Eine (schlafende) Mehrheit will sich nicht ändern, Formel 1 und Fußball sind vielen wichtiger, als die Beschäftigung mit der eigenen Meinung. Die, das ist offensichtlich, kommt bei vielen Deutschen nur aus den GEZ-Medien und der BILD. Statt selbst zu denken, werden die (Halb)Informationen aus der Presse nachgeplappert. Der schlechte Witz dabei: Man bezahlt sogar dafür.

Freiheit! Freiheit?

“Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein.” (Johann Wolfgang von Goethe)

Politiker, von mir (wenig) liebevoll als Politdarsteller klassifiziert, arbeiten mit rhetorischen Nebelkerzen. Wie das funktioniert, warum „die Lämmer schweigen“, hat Professor Rainer Mausfeld schon vor Jahren ausgeführt. Ich kann nur immer wieder auf ihn verweisen, wenn es um eine andere Sicht der Dinge geht. Wem der gute Professor zu sperrig ist, den schicke ich gern zu meinem eigenen Artikel: Das Schweigen der Lämmer

Wie schon Albrecht Müller, die Macher des Rubikon, Professor Mausfeld, Ken Jebsen und Henryk M. Broder, reihe ich mich damit in die Phalanx der „Verschwörungstheoretiker“ ein. Zumindest aus Sicht der System-Journalisten, die mit aller Macht versuchen uns mundtot zu machen. Hilfe bekommen sie dabei von indoktrinierten oder kognitiv suboptimierten Deutschen, die, im kalten Licht Merkelscher Corona-Glaubensgrundsätze, Zeter und Mordio schreien, wenn es gegen die schlechteste Kanzlerin aller Zeiten geht.

Grenzenlos

„Merkel“, so der allgemeine Tenor, „hat doch so viel Gutes für Deutschland gemacht!“ So grenzenlos falsch diese Aussage ist, so grenzenlos ist auch das generelle Unverständnis vieler Menschen, wenn es um Zahlen und Fakten geht. Merkels Kanzlerschaft kann nur als Indoktrination der Alternativlosigkeit bezeichnet werden. Weder hat sie eine nachhaltige, noch eine vorausschauende Vision für Deutschland geschaffen. Auch wenn die Bahnhofsklatscher vom Herbst 2015 das vermutlich anders sehen, Merkel wird als „Kanzlerin der Schmerzen“ in den Geschichtsbüchern stehen.

Merkel baut auf das (Ur)Vertrauen ihrer deutschen Kinder, die gern „die Mutti“ in ihr sehen. Aber Merkel hat keine Kinder. Diese Frau ist machtbesessen und regiert mit eiserner Hand. Die Drecksarbeit machen natürlich andere, wie die ihr hörige Presse nur zu gern beweist. Dann gäbe es noch den einen oder anderen (Bundes)Minister, der ohne Merkel längst kein Amt mehr hätte. Wie etwa Horst Seehofer, dessen politisches Schicksal sich seit Jahren um den Fixstern Merkel dreht. Aber auch Fixsterne verglühen irgendwann.

Wahrheiten

Zurück zur Wahrheit, zurück zu den geschickten Manipulationen, denen niemand entkommt. Auch ich nicht, allerdings bin ich mir dessen zumindest bewusst. In der Zeit der sogenannten „Corona-Krise“, werden die Bürger mit den üblichen Mitteln in die Irre geführt. Die ständige Wiederholung „Der / die ist ein „böser Rechter / Nazi / Linker / Terrorist / Verschwörer“, zeigt irgendwann Wirkung beim (dummen) Bürgerlein. Er, sie oder auch es plappert munter nach, was selbst ernannte Experten von sich geben. Wer braucht schon eine eigene Meinung, wenn die schon in der Zeitung steht.

Die Manipulation der Massen, durch das Erzeugen von Angst, ist der Regierung Merkel perfekt gelungen, wie eigentlich vielen Regierungen auf der Welt. „Angst essen Seele auf“, ist zum Begriff geworden und wird von vielen Alternativen Medienvertretern zitiert. Menschen sperren sich in kreatürlicher Angst selbst zu Hause ein und verhungern lieber, als unter ihre „verseuchten Nachbarn“ zu gehen.

Fazit

Vielleicht wird es noch einige Jahre, vielleicht aber nur noch wenige Monate dauern, bis ein neuer Morgen als Fanal der Wahrheit vor den Deutschen steht. Welche Wahrheit das sein wird, ist euch selbst überlassen. Euer Widerstand gegen das Regime Merkel, gegen die Einschränkung der Grundrechte, gegen Impfzwang, kann und wird entscheidend für eure und die Zukunft eurer Kinder und Enkel sein. Wann wacht ihr endlich auf?

8 Kommentare zu “Gedanken einer Ausländerin: Die manipulierte Wahrheit

  1. Liebe Nandalya, das Problem, das du benennst, ist, so meine ich, weder exclusiv deutsch noch spezifisch für die Merkel-Regierung. WAHRHEIT und FREIHEIT sind menschheitliche Begriffe, die in jedem historischen Augenblick neu zu bestimmen und durch Handlungen zu füllen sind. Ich verstehe nIcht, warum du dich auf diese eine Zeit und Person einschießt. Da kommt doch gleich die Frage nach der Alternative der heutigen „Alternativlosigkeit“ auf. Und solange die unbeantwortet bleibt, geht der Protest ins Leere und wird sogar suspekt. Denn in dieser Leere kann sich jeder Unfug ansammeln. .Beste Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Alternativ … schon wieder dieses Wort, könnten wir natürlich auch rein philosophisch über Wahrheit sprechen. Aber es ist meine, deine, unsere Zeit, die Zeit in der wir leben, in der wir Menschen wie Merkel erleben müssen. Müssen wir? Nein, „wir“ können das ändern. Alternativen gibt es, sie verstecken sich nur noch verschämt und / oder warten auf ihre Chance. Eine Alternative zu Merkel wäre Hans-Georg Maaßen.

      Wie man einen Protest ins Leere laufen lässt, wäre einen eigenen Beitrag wert.

      Gefällt 1 Person

      • also nee, für einen solchen Wechsel würde ich wahrhaftig nicht auf die Straße gehen.
        Womit ich dir nicht abspreche, gute Gründe für deine Präferenz zu haben. Aber ich teile sie nicht. So bleibt es beim kleinsten aktuell gemeinsamen Nenner: Verteidigung der Prinzipien des Grundgesetzes.

        Gefällt 2 Personen

      • Du musst meine Präferenz nicht teilen, ich „mag“ dich trotzdem oder genau deshalb. 😉

        Auch Maaßen wäre nur ein Übergang. Ich sehe ihn als guten Beamten und Garant der Ordnung, für die Beständigkeit Deutschlands. Ja, auch für das GG! Er vertritt Werte, die ich mag. Alle? Mit Sicherheit nicht. Nur erscheint mir der Mann momentan vernünftiger, als der Rest der Berliner Suppenkasper.

        Liken

  2. Nebst Morgenstern und Goethe zitiere ich in diesen Zeiten gerne Benjamin Franklin:
    „Der die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. „

    Gefällt 1 Person

  3. Normalerweise bin ich keine Impfgegnerin (selbst mehrfach geimpft), aber der Impfstoff gegen Corona wird wahrscheinlich viel zu früh auf dem Markt erscheinen. Demnach werden Langzeitstudien fehlen. Es wäre nicht der erste Impfstoff, der auf langfristige Sicht schlimme Folgeerscheinungen hätte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s