Täglich nachgedacht #14

Der heutige Beitrag steht unter dem Motto „Die Grundrechte sind nicht verhandelbar.“ Darüber nachzudenken lohnt sich. Aber genau das machen viele nicht. Selbst zu denken fällt nämlich oft schwer und ist, mangels kritischer Hirnmasse, für viele ein Problem. Für diese Menschen haben andere das denken übernommen. Diese anderen nenne ich den politisch-medialen Komplex, der seit Jahrzehnten das öffentliche Leben dominiert. Böse Zungen könnten das Wort politisch auch mit militärisch ersetzen, das Ergebnis bleibt stets gleich.

Protestanten

Viele angeblich demokratische Staaten, haben in der sogenannten Corona-Krise, die Grundrechte ihrer Bürger massiv eingeschränkt. Nachdem sich die angebliche Pandemie immer mehr als überzogene Reaktion der herrschenden Klasse darstellt, begehren viele Bürger auf und fordern ein Ende der einschneidenden Maßnahmen. Das ruft natürlich die Verfechter des Glaubens auf den Plan. Die mit fetten GEZ-Gehältern gekauften „Faktenfinder“ wittern eine „rechte Verschwörung“, wenn einfache Bürger auf die Straße gehen.

Deutschlands traditionelle Linke schweigt. Statt sich solidarisch zu erklären und Schulter an Schulter mit den Bürgern zu stehen, werden verzweifelt Anhaltspunkte für eine „rechte Unterwanderung“ der Proteste gesucht. Einige wenige PEGIDA und AfD-Anhänger, werden als Beweis angeführt. Dümmer geht es kaum. Deutsche Behörden weigern sich aktuell noch immer mich ohne Quarantäne einreisen zu lassen. Sonst wäre ich in Stuttgart oder Berlin dabei und das ganz ohne jede Angst vor der Polizei. Die geht nämlich primär gegen (weiße) Bio-Deutsche vor. Als „Ausländerin“ konnte ich schon immer machen was ich will.

Opposition jetzt

Aber wie ist das nun mit den Protesten wirklich? Werden die gesteuert, läuft hier etwas völlig verkehrt? Sind es wirklich die von vielen befürchteten „Braunhemden“, die aus dem kalten Grab aufstehen und erneut mit Nagelstiefeln über Deutschlands Straßen marschieren? Zwar achte ich andere Meinungen, aber diese ist leider daneben. Wer sich jetzt nicht solidarisch zeigt, wird möglicherweise von einem aufkommenden Sturm hinweggefegt. Das sollte die traditionelle Linke bedenken, bevor sie „Nazi!“ in die Ohren mündiger Bürger schreit und sie in die Arme wirklicher Neo-Nazis treibt.

Die, das ist offensichtlich, formieren sich zur Zeit. Wer also keine Glatzen an der Spitze der Proteste sehen will, der sollte vielleicht den fetten Hintern bewegen und sich solidarisch mit einem Dr. Bodo Schiffmann oder Ken Jebsen zeigen. Beide vertreten nicht meine Interessen, als Japanerin habe ich kein Wahlrecht in Deutschland mehr. Trotzdem wäre ich an ihrer Seite, wo ist also euer Problem?

Meine Sicht

An dieser Stelle kommt mein ungeliebter harter Schnitt, an dieser Stelle nehme ich meine LeserInnen auf die Reise zu einer anderen Wahrheit mit. NPD und andere Neo-Nazi-Gruppen sind nachweislich vom Verfassungsschutz unterwandert, der diese Deppen künstlich am Leben hält und zum Teil auch finanziert. Was auch für die Hohlköpfe der Antifa gilt. Beide Seiten sind eigentlich „Brüder im Geiste“ und leben ihre wirren Träume im heiligen Kampf gegeneinander aus.

Die AfD ist eine unter anderem vom Milliardär August von Finck finanzierte und von der CDU geduldete Partei. Es gibt noch andere Geldgeber aus der Wirtschaft. Die zu finden ist nicht sonderlich schwer. Nazis im klassischen Sinn gibt es in der AfD keine. Allenfalls einen national-patriotischen Flügel, der gern das Overton-Fenster aufreißt. Aber auch das ist gewollt.

Krass ausgedrückt hat man die Wähler verarscht und gespalten. Auf diese Weise regiert es sich weiter ungeniert. Das Corona-Virus kam der deutschen Regierung recht. Dort wusste man vermutlich seit März um die nicht existierende Gefährlichkeit, die Maßnahmen gegen die Bürger haben also einen anderen Grund. Wie wäre es, die trüben Augen auf den Streit zwischen den USA und China zu richten?

KenFM: Die übertriebene Gefahr

Tichys Einblick exklusiv: Der Staat als Fake-News-Produzent (Titel gekürzt)

Ungereimtheiten

„Warum, wenn du nicht an Politik glaubst, setzt du dich so vehement für Deutschland und die Grundrechte seiner Bürger ein?“, werden sich vielleicht einige meiner LeserInnen fragen. „Verfolgst du vielleicht doch heimlich eine politische Agenda und wo stehst du überhaupt?“ Ich kann jeden beruhigen, der mich auf irgendeiner politischen Seite sieht. Wenn überhaupt, so stehe ich auf meiner eigenen Seite. Wenn überhaupt, stehe ich für Freiheit und Gerechtigkeit und gegen jede Art von Unterdrückung. Auch die der eigenen Meinung.

Mir geht es um Aufklärung, um eine andere, eine kritischere Sicht der Dinge. Ob ich das politische Kasperletheater in Deutschland noch länger kommentiere, ist zur Zeit ungewiss. Mein Fokus liegt eigentlich auf Japan, meiner Familie und den traditionellen Kampfkünsten. Da will ich wieder hin. Bevorzugt aber dann, wenn Merkel endlich weg ist und der Wind wieder anders weht.

 

2 Kommentare zu “Täglich nachgedacht #14

  1. Zum letzten Absatz: Haben dich das deine Leser gefragt? Lustigerweise habe ich mir diese Fragen zu deinen Beweggründen auch schon gestellt. Politische Zustände mal von unterschiedlichen Perspektiven aus zu betrachten, kann auf jeden Fall nicht schaden.

    Gefällt 1 Person

    • Es gibt seit Jahren offene oder versteckte Fragen / Vorwürfe bezüglich meiner Motivation über „Politik“ zu schreiben. Einige Dämlich- und Herrlichkeiten, haben mir eine „rechte Gesinnung“ unterstellt oder mich in die Nähe der AfD gerückt. Für solche Menschen gibt es nur „Schwarz-weiß-denken.“ In meinem kommenden Beitrag gehe ich näher darauf ein. Selbst Freundinnen haben mich nämlich schon danach gefragt.

      Vielleicht vorab: Wie du bereits geschrieben hast versuche ich alle Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Auch wenn ich 30 Jahre in Deutschland lebte, bin ich keine Deutsche und denke anders. Was aber auch für Japan gilt. Dort hinterfrage ich ebenfalls die „Politik“, stehe aber zu einem großen Teil dahinter. Wir haben zum Glück keine Angela Merkel. Andere Dinge, wie die Akzeptanz von LGBT, werden sehr sehr langsam kommen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s