Geschichten aus dem Dojo

Diese kleine Anekdote ist quasi die Vorgeschichte zu einem Beitrag, den ich vor einigen Jahren schrieb. Vielleicht mag ihn jemand lesen: KLICK MICH. Ich hatte sie zwar aufgeschrieben, aber dann einfach vergessen. Aber manche Dinge wollen erzählt werden und tauchen irgendwann wieder auf. Viel Spaß beim lesen.

Robert: „Du sagst also, dass du als Frau auch Männer schlagen kannst. Genau das glaube ich nicht! Ich als Mann bin viel größer und stärker als du. Also nichts für ungut, ich bin Kickboxer und wenn ich dich einmal treffe bist du platt.“

Mayumi: „Kann es sein, dass du meine Aussage falsch verstanden hast? Worum geht es bei Selbstverteidigung, wer ist der mögliche Aggressor? Andere Kampfsportler? Meist werden Frauen von völlig normalen Männern attackiert, die eventuell noch betrunken sind.“

Robert: „Ach so, verstanden. Das ist dann eine andere Sache. Aber was wenn du nun doch einem erfahrenen Kickboxer, Boxer oder von mir auch aus Judoka gegenüber stehst?“

Mayumi: „Warum sollte mich so jemand angreifen und woher weiß ich wer was ist?“

Robert: „Also nur mal angenommen du wirst plötzlich von hinten gewürgt, was machst du?“

Mayumi: „Die Chance dass mir jemand so nahe kommt geht gegen Null. Aber ein Tritt auf die Zehen wirkt wahre Wunder.“

Robert: „Okay, angenommen es handelt sich um einen Boxer. Der kommt bekanntlich von vorn.“

Mayumi: „Werde ich attackiert versuche ich natürlich zu deeskalieren. Gelingt mir das nicht, werde ich vielleicht weglaufen. Ist auch das unmöglich muss ich cleverer als der Angreifer sein.“

Robert: „Was wäre, wenn er ein Kickboxer ist?“

Mayumi: „Was wäre, wenn er keiner ist?“

Robert: „Nee, also jetzt nur mal angenommen jemand kickt nach dir.“

Mayumi: „Versuch es.“

Robert: „Äh … lassen wir das. Aber wenn ich der Weltmeister im MMA (Mixed Martial Arts) wäre, was machst du dann?“

Mayumi: „Dich um ein Autogramm bitten.“

Werbeanzeigen

11 Kommentare zu “Geschichten aus dem Dojo

  1. So witzig! Bei solchen Fragen muss ich immer lachen. Nur weil man KampfkünstlerIn ist, hat man ja keine Superkräfte, wie Wonderwoman etc. Mein Si-Fu hat auch schon gesagt, dass er vor Mike Tyson fliehen würde. Zum Thema „Würgen von hinten“, hätte ich ihm das Gleiche gesagt.

    • Wie jetzt? Du bist keine Wonderwoman? Also muss ich allein die Welt retten? 😀

      Weißt du, Sprüche wie die von Robert habe ich schon so oft gehört! Natürlich hätten weder du noch ich eine Chance gegen einen aggressiven Boxweltmeister, wenn wir uns auf ihn einlassen würden. Die Chance auf einen zu treffen geht gegen Null. Wer pöbelt denn? Normale, oft angetrunkene Männer, aber durchaus auch Frauen. Stichwort „Koreanerin“ in Fukuoka vor einiger Zeit.

      Grüße aus Santa Barbara

  2. Ne, Wonderwoman bin ich nicht und leider besitze ich auch ansonsten keine Superkräfte. Die israelische Schauspielerin von Wonderwoman finde ich außerdem wunderschön! 🙂
    PS: Von einer Frau wurde ich bisher noch nie angepöbelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s