Auge um Auge, Zahn um Zahn

Deutschland, Europa und auch die USA sind überwiegend christlich geprägt. Christliche Werte bestimmen den Alltag und den (Aber)Glauben der Menschen. JapanerInnen haben damit kein Problem. Wir sind zwar überwiegend Buddhisten, aber irgendwo auch Shintoisten und christliche Bräuche mögen wir auch recht gern.

Als Buddhistin war ich vom Religionsunterricht befreit, habe mich aber freiwillig neben meine Freundin Nathalie gesetzt und den Geschichten um Jesus und seine Apostel gelauscht. Schon damals fielen mir gewisse Ähnlichkeiten mit dem Buddhismus auf. Ich mochte die friedlichen Christen.

Eine Japanerin (be)sucht Gott

Klein-Mayumi ist also tapfer mit in die Kirche marschiert und hat der Pfarrerin zugehört. Eines Tages, ganz meiner Natur entsprechend, hat sich mein Widerspruch geregt, als ich von den 10 Plagen gelesen habe. „Warum hat dieser Gott Kinder umgebracht?“, wollte ich wissen, „das war falsch!“ Die Pfarrerin erklärte mir, dass Gott sich niemals irre und wir ihn nicht mit menschlichen Maßstäben messen könnten.

Wenn ich mich richtig erinnere, ich war damals erst 9 Jahre alt, habe ich der Geistlichen heftig widersprochen und gesagt „Wenn dieser Gott wirklich so mächtig ist, wieso hat er die Juden nicht einfach aus Ägypten geführt? Wieso musste er diese 10 Plagen schicken?“ Wieso, weshalb, warum …?

„Buddha lehrt uns keine Gewalt auszuüben“, habe ich ihr erklärt, „er hätte das niemals getan!“ „Aber du hast doch auch schon Jungs verprügelt“, kam der schmunzelnde Konter. „Ich habe mich gewehrt!“, gab ich empört zurück. „Außerdem leben die ja noch und sie haben angefangen!“ Kindermund tut Wahrheit kund.

Friede sei mit euch!?

Die Frau hat mit viel Geduld versucht mich zu überzeugen und ist natürlich gescheitert. Danach empfand ich die Christen als weniger friedlich und ihr Gott war mir suspekt. Ich habe Nathalie in den buddhistischen Tempel in Düsseldorf mitgenommen, das fand sie richtig toll. Mit der Zeit hat sie beschlossen ihren eigenen Glauben zu pflegen. Buddha für immer.

Ich habe trotzdem in der Bibel gelesen und ab und an mit der Pfarrerin debattiert. Die Frau war nett, aber mir geistlich nicht gewachsen. Dabei sind Buddhas Lehren für jedermann. Aber offenbar nichts für evangelische Christen. Was mich zum eigentlichen Kern des Beitrags führt: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Damit habe ich so mein Problem.

Da haben wir also dieses „Tier“ in Syrien, wie der Herr Trump den syrischen Herrscher bezeichnet hat. Der Herr Trump, das wissen wir alle, twittert für sein Leben gern. Und der Herr Trump ist auch der oberste Weltpolizist. Er und seine USA. Geht ja mal so überhaupt nicht, dass so ein Diktator wie der Herr Assad die eigene Bevölkerung massakriert! Das machen die Amerikaner zwar auch, aber die nennen das anders. Was macht das schon, wenn mal wieder ein Cop einen unschuldigen Schwarzen erschießt! Fair wäre es, wenn dann eine afrikanische Armee in die USA marschiert. Rufen wir doch mal im Kongo an.

The Good, the Bad and …?

Als guter Christ muss der Herr Trump also christliche Raketen schicken, die den Herrn Assad bestrafen. Zwar hat er keinerlei Beweise, aber als Weltpolizist ist er sowas wie Gott und der irrt sich bekanntlich nicht. Die Anschuldigung genügt sich also wieder einmal selbst, wie schon im Fall Skripal. Ich weiß nicht, welches Gift angeblich gegen den Mann eingesetzt worden ist, aber ich habe meinen Onkel, den Polizisten gefragt und der sein Team vom Labor.

Wenn es Nervengift war, so deren einhellige Meinung, war die Dosis minimal. Sonst wären Dutzende, vielleicht Hunderte gestorben. Das ist so bei Nervengift. Mal ehrlich, so stümperhaft kann kein Geheimdienst sein. Vielleicht war es auch nur eine Warnung? Nein, mit Nervengift spaßt man nicht. Auch minimale Spuren sind langfristig tödlich. Wobei lang relativ zu sehen ist. Aber die deutschen Medien verschweigen das. Oder sie haben mal wieder einen schlampigen Job gemacht. Kann ja mal passieren …

Überhaupt sollten die Medien hellhörig geworden sein, als die Amerikaner angebliche Forschungseinrichtungen der Syrer bombardierten. Man beschießt also Einrichtungen, in denen vermutlich chemische Kampfstoffe lagern und riskiert zig Tausend Tote? Wieso denkt eigentlich keiner nach bevor er den Mund aufmacht und solchen Quatsch verbreitet? Ich vergaß, weil die Medien das denken für die Bevölkerung übernehmen. Vielleicht ist es an der Zeit genau das zu ändern.

Ein bisschen Frieden

Nun sind auch BuddhistInnen nicht immer friedlich, wie man an meinem Beispiel gut erkennt. Nur schieben wir niemals den Glauben vor, wenn wir anderen den Hintern versohlen. Wir haben immer einen anderen Grund. Das Argument „Myanmar“ ist übrigens so dumm wie lächerlich. Was dort passiert ist purer Rassismus und hat nichts mit dem Glauben zu tun. Aber auch das hat wieder niemand gewusst.

Japan hat eine kriegerische Vergangenheit und auch mir sind Maßnahmen gegen Ungerechtigkeit nicht fremd. Nur kann ich unterscheiden wann es eine Backpfeife gibt und wann einen Tritt in den Hintern. Der Herr Trump, den seine ultrageheimen Geheimdienste auf Kurs gebracht haben, hat erneut überreagiert. Und morgen schießt er dann Raketen nach (Land deiner Wahl)?

Was die meisten übersehen, ein Präsident der USA ist nur für einige Jahre gewählt. Die Geheimdienste aber bleiben für immer. Vielleicht schaut der eine oder andere einmal nach dem Begriff „Tiefer Staat.“ Vielleicht gehen dann einigen die Augen auf. Aber vielleicht schlafen sie auch für immer.

The Bad, the Ugly and …?

Wer ist nun böse, wer zeigt der Welt wirklich die hässliche Fratze der Gewalt? Vielleicht sollte sich der Westen intensiver um die Weißhelme in Syrien kümmern und nachfragen wer die gegründet hat. Vielleicht wäre man überrascht, dass es ein britischer Ex-Söldner war. Vielleicht sollten sich deutsche MedienvertreterInnen fragen, warum deren Angehörige IS-Flaggen tragen, oder warum der IS oft nebenan residiert.

Vielleicht wäre die Öffentlichkeit auch überrascht, dass die USA die Weißhelme mit 23 Millionen US-Dollar und die Briten mit 32 Millionen Pfund unterstützen. Und vielleicht, aber nur vielleicht sollte man weniger Tagesschau glotzen und vielleicht auch keinen Antisemiten zujubeln, denen eine verblödete Musikindustrie auch noch Echos verleiht. (M)Ein Lob an Campino, der das sofort angesprochen hat.

Der Herr Assad ist nun mit Sicherheit kein Heiliger, so wenig wie das der Herr Putin ist. Und der Herr Trump ist auch kein Guter, aber das haben wir alle schon gewusst. Wer wirklich die Fäden zieht, was so in Syrien passiert, das füllt nun bereits mehrere Bücher, die natürlich alle von angeblichen Verschwörungstheoretikern geschrieben worden sind. Die könnte man auch lesen. Alternativ auch mich.

Es steht in der Zeitung, es ist also wahr!

Ich zitiere mich selbst aus meinem Beitrag vom letzten Jahr: „Unsere Medien werden zum größten Teil von nur drei globalen Nachrichtenagenturen gefüttert, mit Sitz in New York, London und Paris. Kein Redakteur einer Lokalzeitung war also jemals vor Ort in Kriegsgebieten oder hat mit einem Staatschef ein Interview geführt.

Daher sind die Überschriften oft nicht nur ähnlich, sie sind so identisch, als ob es sich um eineiige Zwillinge handelt. Eine Untersuchung  der Syrien-Berichterstattung von je drei führenden Tageszeitungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz illustriert diese Effekte deutlich: 78% aller Artikel basieren ganz oder teilweise auf Agenturmeldungen, jedoch 0% auf investigativer Recherche.

82% aller Kommentare und  Interviews sind USA/NATO-freundlich, während Propaganda ausschließlich der Gegenseite zugeordnet wird. So werden Meinungen gemacht, das neue Feindbild entsteht.

Die Namen der drei Agenturen kennt jeder: AP (Associated Press), mit weltweit über 4.000 Mitarbeitern und Sitz in New York. AP versorgt rund 12.000 Medien weltweit und erreicht so die Hälfte der Weltbevölkerung.

AFP (Agence France Press), mit Sitz in Paris, ist der zweite Kandidat. Auch hier man rund 4.000 Mitarbeiter beschäftigt und teilt sich den restlichen Markt mit Reuters in London, die etwas mehr als 3.000 Mitarbeiter hat.

DPA, SDA (Schweizerische Depeschenagentur), ADA (Austria Presse Agentur) sind nur relativ kleine (nationale) Lichter, wobei die Deutsche Presse Agentur führend ist und noch rund 1.000 eigene KorrespondentInnen unterhält.

Wenn man jetzt noch weiß, dass das amerikanische Pentagon mehr als 27.000 PR-Spezialisten beschäftigt, diese über ein jährliches Budget von rund 5 Milliarden Dollar verfügen, diese Spezialisten nichts anderes tun, als Geschichten zu verbreiten, ahnt man vielleicht das ganze Ausmaß der Manipulation.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, niemand bezichtigt das Pentagon der Lüge, aber sie liefern Informationen an die drei Agenturen, die niemand nachprüfen kann. Also schlagen vielleicht „russische Rakten“ in Syrien ein und implizieren einen russischen Aggressor.

Dass die Raketen von den Rebellen stammen, sieht die Öffentlichkeit natürlich nicht. Und kein Journalist prüft es nach. Keiner? Wer es doch wagt, wer vielleicht arabisch spricht, wer eine andere Meinung propagiert, wird sofort als Lügner und Verschwörer abgestraft. Damit Putin „der Böse“ bleibt.“

Auge um Auge, Zahn um Zahn bekommt auf diese Weise eine völlig neue Bedeutung. Die Welt, das ist kein friedlicher Ort, die Welt, das ist in Wirklichkeit ein Dschungel, der von Raubtieren und Schafen bevölkert ist. Nur leider haben die Schafe vergessen, dass sie in der Überzahl sind. Endlich aufzuwachen wäre gut.

Advertisements

26 Kommentare zu “Auge um Auge, Zahn um Zahn

  1. „Gut gebrüllt, Löwe!“ (Shakespeare, Ein Sommernachtstraum).
    Natürlich kennst du das Tucholsky-Lied: „Wer hat die schönsten Schäfchen …?“ Oder das Brechtlied über den SA-Mann? („da hörte er, ‚Deutschland erwache!‘ schrein“)?:Es ist zu befürchten, dass die Menschen aus ihrem Tiefschlaf erst aufwachen, wenn die Fanfaren sie unter falscher Flagge erneut in einen Kriegstaumel rufen

    („Russlandlied“, 1941 begleitete es den Überfall auf die Sowjetunion vom ersten Tag an.
    https://www.google.gr/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjpz7OX88DaAhVO46QKHZBYALMQtwIIKzAB&url=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DOhF4Y3Mvj2g&usg=AOvVaw2o5Ck-YJT7a_9eWT6WSwTN


    Nun brausen nach Osten die Heere
    Ins russische Land hinein.
    Kameraden, nun an die Gewehre!
    Der Sieg wird unser sein!)
    .

    • Ich kenne auch „Die Internationale“ und viele andere Lieder, die aus der Zeit vor oder während WWII gesungen worden sind. Ein Beispiel für Japan ist „Umi Yukaba“, das damals als eine Art zweiter Nationalhymne galt und von den sogenannten „Kamikaze-Piloten“ vor dem Einsatz gesungen worden ist. Die Bilder und Texte solcher Lieder gleichen sich oft.

      Ein Teil der Deutschen ist schon aufgewacht, aber sie folgen den falschen (Ver)FührerInnen. Leider sind die meisten resistent gegen jeden Versuch der Aufklärung, das hat man z. B. am blanken Hass der Antifa-AktivistInnen gesehen. Diese zum Teil blutjungen Lämmchen, werden nun auf- und gegeneinander gehetzt, also angeblich Linke gegen angeblich Rechte, um die wahren Absichten der Regierenden zu verschleiern. Mir ist es ein Rätsel, wie gebildete Menschen gläubig den Worten von Tagesschau & Co. lauschen, wenn diese im Internet-Zeitalter mit wenigen Mausklicks zu widerlegen bzw. zu relativieren sind.

      Aber selbst dann erschließen sich den meisten nur Fragmente, sie sind nicht in der Lage sehr weit über den Tellerrand hinwegzublicken. Ich glaube einige Dummköpfe haben wirklich die absurde Vorstellung, dass man einen konventionellen Krieg gegen Russland gewinnen kann, um Bezug auf deine letzten Zeilen zu nehmen. Dass es darum nicht geht, in Wirklichkeit spielen die Supermächte Geo-Schach, haben nur wenige auf dem Schirm. Vor diesem Hintergrund sollte man auch das chinesische Manöver sehen und die Aufrüstung Japans. Aber „wir“ schauen nur auf das „Tier Assad.“ Dass der kein Heiliger ist, habe ich schon immer gesagt. Was aus Staaten wird, siehe Libyen und Irak, deren Herrscher weggebombt worden sind, sollte den Menschen eine Warnung sein. Stattdessen kreischen sie in blinder Wut das Wort „Rache!“ und legitimieren somit völkerrechtswidrige Angriffe gegen (Land deiner Wahl einsetzen).

      • “ Leider sind die meisten resistent gegen jeden Versuch der Aufklärung“…
        Das ist aktuell – immer wieder – mein Tagesthema im wahren Leben, und ich nenne das bildungsresistent. Und dass ein Teil der Deutschen schon aufgewacht ist, muss ich bezweifeln. Die Medien sind die falschen Verführer, wobei hier aber deutlich differenziert werden muss.
        Im weiteren muss ich deinen Artikle noch zurücklegen, weil er so umfangreich mit sehr interessanten z.T. gewagten Thesen ist. Aber wirklich beachtlich!
        Gruß
        Jürgen aus Loy (PJP)

      • Jeder kann diese „Thesen“ selbst recherchieren und sich dann eigene Gedanken machen. Sofern man das möchte. Tagesschau und „Faktenfinder“ sind keine guten Quellen.

    • Im Gegensatz zu Buddha, hat es diesen Gott nie gegeben. Jesus bestimmt, aber der war ein weiser Mensch und kein Sohn eines unbeweisbaren Gottes.

      Die Bibel haben Menschen ihrer Zeit geschrieben. Deren Worte hat man(n!) dann bis zur Aufklärung für eigene, machtpolitische Interessen missbraucht. Und zum Teil macht man (auch Frau) das noch immer.

    • dieser Gott ist nicht der Christengott, sondern der des Alten Testaments, das die Kirche aus Gründen, die ich nie verstanden habe, gleichwertig neben dem Neuen Testament bestehen ließen. Die beiden testamente sind unvereinbar. Jesus sagt ausdrücklich; nicht Auge um Auge, sondern: wenn dich dein Bruder geschlagen hat, halte ihm auch die andere Wange hin.

      • Soweit ich das als Buddhistin verstanden habe meinte Jesus damit, dass auf Rache verzichtet werden soll. Jesus dachte sehr buddhistisch.

        Buddha: „Kein atmend Wesen soll er töten oder töten lassen
        Und billige es nicht, wenn andere töten.
        Er lasse von Gewalt bei allen Lebewesen,
        Bei starken und bei schwachen in der Welt.“

  2. Wer keine Nachrichten schaut, verpasst relativ wenig, lebt aber bedeutend entspannter. Das ist natürlich keine Empfehlung von mir, aber durch einen Selbstversuch konnte ich den täglich Stressfaktor deutlich senken. Weniger böse, als deine benannten „Alleinherrscher“ sind in meinen Augen „Unterstützerländer“ auch nicht, denn jeder möchte sein Stück vom Kriegskuchen abhaben. Natürlich unterstützen wir nur die Guten und wer dies ist, bestimmt die USA oder es werden einfach Verträge erfüllt, wie die der Nato. So können auch Bekloppte wie Erdowan andere Bevölkerungsgruppen niedermetzeln und es wird höchstens mal protestiert. Staaten leben größtenteils in einem rechtsfreien Raum, im Gegensatz zur Bevölkerung, die zwar diesen Staat repräsentiert, dies aber ohne jegliche Macht tun muss, es sei denn, man/ frau macht alle paar Jahre das Kreuz an der falschen Stelle. Dann ist man weder Christ, noch guter Mensch und politisch sowieso erledigt, denn die Sieger haben immer recht und die Verlierer eben nicht und daran will ja niemand etwas ändern. Deshalb ist die höchste Währung die der Information, denn damit lässt sich einfach alles beeinflussen, egal ob beknackter Potentat oder Normalsterblicher.

    • „Wer keine Nachrichten schaut, verpasst relativ wenig, lebt aber bedeutend entspannter.“ Und wird dann von aktuellen Ereignissen kalt überrascht. Auch keine Lösung.

      Von welchem Krieg sprechen wir? Gab es in Syrien jemals Krieg? Kaum jemand kennt den wahren Grund des Syrienkonfliktes: Erdgas! Die von Assad abgelehnte Pipeline aus Katar wird verschwiegen. Wie kann der bisher so nützliche Mann es auch wagen NEIN! zu sagen? Er kann, er hat und seinen Verbündeten aus dem Iran zugesagt, eine Pipeline zuzulassen. Katar UND der Iran greifen auf dieses Erdgasfeld zu und beide wollen daran verdienen. Nur ist der Iran „böse“ und Katar … na ja. Ist klar, oder? Also marschiert die von Katar bezahlte Kavallerie gegen Assad. Söldner finden sich immer. Und die USA brauchen dringend Geld.

      Um den Angriffskrieg gegen Syrien zu legitimieren, werden der Weltöffentlichkeit die Bilder von angeblichen Gräueltaten präsentiert. Echte Beweise fehlen, viele Bilder waren gestellt. Die USA, bzw. deren Geheimdienste sind Meister darin. Auch in der Erfindung neuer Terromilizen. Wer oder was ist der sogenannte „IS?“ Dieser IS war immer Syriens kleinstes Problem. Syrien ist wie die Ukraine, ein Schlachtfeld der USA und Russlands. Und China mischt auch noch mit.

      2015 stand Assad mit dem Rücken zur Wand, er hatte den Kampf gegen die Söldnertruppen (den Westen) fast verloren. Syrien wäre also unter den Einfluss der USA gekommen. Das konnten Russland und der Iran nicht zulassen. Also haben sie erfolgreich eingegriffen. 2018 ist der Konflikt in Syrien fast beendet und das herrschende Regime geht als Sieger hervor. Ob Assad bleiben darf, wird Putin entscheiden. Aber der Westen wollte dieser Entscheidung vorgreifen, bzw. für ein Umdenken in Moskau sorgen und die eigene strategische Position in der Region stärken. Die Flottenbewegungen sind in dieser Hinsicht hochinteressant. Russland und China haben selbst zusammen keine Chance gegen die Überlegenheit der amerikanischen Marine.
      Auf dem Land sieht das anders aus. Also lässt man einen türkischen Macho nach Syrien marschieren, der mit verhassten Kurden abrechnen will. Assad hat keine Möglichkeit auch noch gegen die Türken zu kämpfen. Indirekt vielleicht, in Form von Milizen. Aber das sind nur Nadelstiche, die trotzdem Ressourcen binden.

      „Wer keine Nachrichten schaut, verpasst relativ wenig, lebt aber bedeutend entspannter.“

      Natürlich hast du andererseits recht, wir BürgerInnen müssen uns im Normalfall keine Sorgen darüber machen, ob im Kongo ein abgewählter Präsident residiert. Andererseits doch. Kommt es dort zu einem neuen Bürgerkrieg, werden bis zu 18 Millionen junge AfrikanerInnen nach Europa strömen. Sie warten schon. Hauptziele Deutschland, Schweden, Dänemark. In der Summe sind es noch mehr, wenn wir die anderen afrikanischen Staaten nehmen, die auch Bürgerkriege und Hungersnöte haben.

      Wir Deutschen müssten uns auch keine Gedanken darüber machen, ob wir Waffengeschäfte mit Saudi Arabien machen. Leider bomben die Saudis damit ihre Nachbarn in Schutt und Asche. Allerdings so gründlich, dass dann keine Flüchtlinge kommen.
      Alle BürgerInnen eines Staates sollten im Normalfall das Recht haben in Frieden und Freiheit zu leben. Gewählte und ehrliche VolksvertreterInnen sollten genau dafür sorgen. An dieser Stelle kommt dann der bittere Lacher aus dem Publikum. Aber so ist das nun mal, wir haben dieses Recht. Leider gibt es immer wieder Menschen, die neidisch auf andere sind und ihnen den Erfolg nicht gönnen. In grauer Vorzeit resultierte das in Überfällen auf andere Siedlungen. Die Männer hat man erschlagen, die Nahrung und Frauen geraubt. In der Neuzeit gibt es scheinbar andere Gründe, in der Neuzeit werden Angriffskriege unter dem Deckmantel der Menschlichkeit geführt.

      „Wer keine Nachrichten schaut, verpasst relativ wenig, lebt aber bedeutend entspannter.“

      Ich kann durchaus verstehen, dass Menschen weniger politisch interessiert sind. Das ist legitim. Aber die Lügen und Lücken der Medien sind es nicht. Deutschland lebt durch diese Desinformationen in einer gigantischen Filterblase, die aber immer löchriger wird. Wie dumm können die Medien sein um nicht zu begreifen, dass wir im Zeitalter des Internets leben und sich zumindest einige Menschen die Mühe machen, die Schlagzeilen nachzuprüfen? Klar entstehen daraus dann auch ab und an falsche Informationen. Kommt aber die Wahrheit ans Licht, wird mit zunehmender Verzweiflung auf diese Infos bzw. die „Verschwörungstheoretiker“ eingeprügelt. Das erleben wir zur Zeit. Und genau deshalb sollten sich die Menschen endlich aus dieser Filterblase der linken Hegemonie lösen, die völlig am Ende ist! Die Gefahr, dass nun (wieder) eine rechte Hegemonie entsteht, ist durchaus gegeben. Und ich spreche nicht von der AfD.

      • Ich wußte um die Konstellationen rund um Syrien und hoffe andere machen sich ebenfalls die Mühe deine Texte zu lesen und ich habe mein Wissen nicht aus den Nachrichten, was deine These ein klein wenig widerlegt, dass dort wichtige Informationen bewegt werden. Es ist wie du sagst, eine gewaltige Blase in unserem Freizeit und Ablenkungsstaat 🙂

      • Wo habe ich von wichtigen Informationen gesprochen? Sie werden „uns“ nur als wichtig verkauft. Und das in des Wortes wahrer Bedeutung.

  3. Dank der russischen Unterstützung geht man ja nun schon davon aus, dass Assad diesen Krieg gewinnen wird. Den westlichen Mächten wird also sowieso nichts anderes übrig bleiben, als mit Assad das Gespräch zu suchen. Trotzdem finde ich nach wie vor den Einsatz von Chemiewaffen höchst verwerflich. Damit meine ich aber nicht, dass die westlichen Mächte Engel sind.
    Zum Echo: Das sehe ich genauso. Ich bin froh, dass viele Echo-Gewinner aus Protest ihre Trophäen zurückgeben. Durch diesen Druck kommt es zu einer Erneuerung der Spielregeln für die Verleihung.

    • In meiner Antwort an Arno habe ich eigentlich alles den Konflikt in Syrien betreffend gesagt. Der Rest steht in einem Artikel vom Mai 2017, den du auch schon gelesen hast.

  4. Wer glaubt wird selig! so heißt es doch aktuell.
    Wie die Bibel, die Geschichten, so werden auch Informationen an jede Generation angepasst. Dieser Spruch bzw. der Inhalt sollte damals in etwa so lauten:
    Wer Ihm – Gott – glaubt, wer seine Existenz auf Ihn baut, der wird selig.
    Vieles von Damals wurde nur mündlich überliefert und je Bildgewaltiger man seine Erzählungen ausschmückte desto besser brannten sich diese Informationen den Zuhörern ins Hirn.
    Kurz gesagt es waren einfach andere Zeiten mit einem anderen Verständnis.
    Ich will jetzt nicht näher aufs alte Testament und auf die Plagen eingehen.
    Darüber gibt es genügend Theorien zum nachlesen.

    Jesus war jemand der den Inhalt verstand und ihn auch wiedergeben/vermitteln konnte.
    Er lebte (laut den Schriften) auch danach.

    Wenn alle so leben würden, wo wäre unsere Wirtschaft jetzt oder mal anders gefragt.
    Wären die Mächtigen und Reichen jetzt da wo Sie sind? Wohl kaum.
    Und würde man den Menschen die Zeit und den Raum fürs denken und hinterfragen
    geben, würde es doch viel zu ungemütlich für unsere Eliten werden.

    Somit finde ich diesen Spruch “ Wo der Verstand aufhört, beginnt die Gewalt! “ immer noch am besten.

  5. Der Mensch ist nicht perfekt und ebenso alles was er erschaffen oder erdacht hat.

    Über Theologie möchte ich mich auch nicht mit Dir unterhalten oder messen.
    In meiner Familie habe ich einen geflüchteten Sacellan. Die geführten Gespräche mit Ihm reichen mir für mehr als ein Leben aus :D.

    Was jetzt passiert wurde schon vor 20 Jahren gemacht. Wenn man sich das Interview von
    Herbert E. Meyer (Er diente während der Reagan-Administration als spezieller Assistent des Direktors des Zentralen Nachrichtendienstes und stellvertretender Vorsitzender des CIA-Geheimdienstrates) zu Gemüt führt.

    Es dient alles nur dem Interesse der Eliten. Wohin das alles führt werden wir noch alle sehen.

    • „Wohin das alles führt werden wir noch alle sehen.“ Das klingt wieder so fürchterlich passiv, so deutsch. Der Einzelne mag Ohnmacht empfinden und wenig ausrichten können, als Gruppe hat er dagegen „Macht.“ Und genau das ist es, was Deutsche wieder lernen und begreifen müssen, dass sie eine Volksgemeinschaft sind! Gesunder Patriotismus, die Liebe zum eigenen Volk, könnte durchaus für einige Veränderungen sorgen.

      • Ich bin begeistert wie gut du mich immer wieder verstehst.
        Denn genau so ist Deutschland Der Patriotismus und die Liebe zum eigenen Volk gibt es so gut wie nicht. Außer, wenn man die im Vergleich der Einwohner in Deutschland sieht, wenigen die auf die Straße gehen.

        Tagtäglich habe ich es mit Menschen ( Männern) zu tun die sich wie alte Waschweiber (bitte nicht abwertend gegen Frauen verstehen, die einen wichtigen Teil zur Sauberkeit beitragen ) die Mäuler zerreißen, fluchen und wie scheiße doch jetzt alles ist. Wenn man aber vorschlägt
        die Arbeit niederzulegen und mal richtig auf die Straße zu gehen und den ganzen Frust und Unmut kundzutun. Sie ihre geschrumpften äh ….. einziehen kleinlaut werden.
        Mit fadenscheinigen Begründungen sich wieder vom Acker machen.

        Wo sind stehen wir nun, wenn man mit offenen Augen dieses aktuelle Bild betrachtet.
        Man wird tagtäglich von allen Arten von Medien belogen.
        Die Alten werden in Heime abgeschoben.. die dann allein auf Ihren Tod warten.
        Die aktuelle Generation das Aufgebaute ihrer Eltern verprassen.
        Firmen deren verstorbenen Inhaber diese mit ihrem Herzblut aufgebaut haben ausbluten lässt.
        Frauen und Kinder haben Angst auf die Straße zu gehen.
        Völkerrechtliche Gesetze mit Füßen getreten werden. usw.

        Nur um die Gier nach Macht und Reichtum zu befriedigen.
        Das ist Deutschland heute.
        Dann frage ich mich manchmal ob es nicht besser wäre die Jugend mit ihren Visionen
        für Hoffnung und einer besseren Zukunft für alle die Bühne zu überlassen.

      • Es gäbe noch eine Menge zu sagen, aber vieles habe ich schon. Deutschland ist leider eine kranke Nation, die mit den falschen Medikamenten nach Besserung strebt. Einen Generalstreik wird es erst geben, wenn linke Gewerkschaften ihn „befehlen.“ Die aber, das haben wir in Kandel und Mainz gesehen, predigen lieber Hass gegen die eigenen Mannen.

        Ich bilde mir ein, dass ich einen gewissen Überblick habe, was im Bezug auf die APO 2018 vor sich geht. Die ist mehr frommer Wunsch als Realität und leider völlig zersplittert, man zerfleischt sich schon wieder selbst. Auf gut gemeinten Portalen findet sich oft nur blanke Hetze im Kommentarbereich, die Interessierte abstößt. Die Meldungen selbst sind auch kaum besser und sehr einseitig formuliert.

        Das Problem Deutschlands sind jene „1000 Jahre“, die wie ein Schatten über diesem Land liegen. Aus purer Angst als „Rechts“ zu gelten schweigen die Lämmer. Wozu das Damoklesschwert des NetzDG natürlich beiträgt. Wusstest du, dass mittlerweile (Pseudo)Linke kritische Linke als „Rechte“ beschimpfen? Dümmer geht es nimmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s