Auf Kurs gebracht

Deutschland wird auf Kurs gebracht. So oder ähnlich könnte man das nennen, was momentan in der Politik passiert. Was noch passiert? Morde, Vergewaltigungen, Terrorakte, mittlerweile ein Stück deutsche Normalität. Auch die Randale in Hamburg passt in genau dieses Bild. Das war inszenierte Gewalt. Der Blick richtet sich auf Merkel. „Ach Mutti komm und rette uns nun bald!“

Deutschland hat gejubelt, die Welt hat genickt, als sich 2015 die Grenzen öffneten und Merkels Beitrag an dieser Farce begann. Längst habe ich den Überblick verloren, wie viele Menschen in diesen beiden Jahren getötet worden sind. Aber schon einer ist einer zu viel.

Natürlich ist es richtig, den wirklich Bedürftigen zu helfen. Auch einem geflohenen Mörder aus Absurdistan, dem dort eine hohe Strafe droht? „Aber Deutsche sind doch  auch kriminell!“, höre ich schon die Rufe aus der linken Ecke. Klar sind sie das, aber sie suchen nicht Schutz in einem Land ihrer Wahl, um dann dort hasserfüllt andere Menschen zu töten.

Ein Artikel im FOCUS, den ich normal nur widerwillig lese, hat es mit einem Satz auf den Punkt gebracht: „Was haben die Behörden gegen bekannte Islamisten unternommen?“, steht dort. Meine Antwort: Nichts. Punkt. War das ein Fehler oder steckt System dahinter?

NRW, Berlin, Hamburg, BaWü, sind oder waren alle von der SPD und den GRÜNEN regiert. Wohin das führt haben wir nun gesehen. Linke Richter haben die Abschiebung von Islamisten ausgesetzt. Linke Behörden ihre Inhaftierung verhindert. Das Ergebnis sind frische Gräber.

So zumindest wird es von der CDU nun der Öffentlichkeit verkauft, um die eigene Beteiligung zu verschleiern. Merkels Plan scheint langsam aufzugehen. Sie ist auf dem Weg zur absoluten Macht und einem vereinten Europa.

Da passt die Meldung gut ins Bild: „Das Bundesinnenministerium spricht sich für eine deutliche Steigerung der Abschiebehaftplätze in Deutschland aus.“ Immerhin gibt es 226.000 zur Ausreise verpflichtete Ausländer in diesem Land. Aber bisher wird so gut wie keiner abgeschoben. Ob sich das bald ändert?

Regte sich Widerstand, haben die meist linken Medien sofort die Nazikeule geschwungen, die auch lange Zeit Wirkung zeigte. Aber heimlich hat der Wind sich schon gedreht. Momentan bläst er hart den Polen und Ungarn ins Gesicht, die einfach keine „Flüchtlinge“ in ihren Ländern wollen.

Das mag verrückt klingen, da gehen Konservative gegen Konservative vor und wollen sie vom Kurs des vereinten Europa überzeugen. Inklusive Wegfall der eigenen Identität. Da wünsche ich den Brüsseler Eliten viel Spaß, das wird im Osten nicht gelingen.

Dafür vermutlich in Deutschland, mit seinen durch die Medien gesteuerten Menschen. Der Deutsche wird brav sein Kreuzchen machen und Angela zur Allmacht führen. Mutti wird dann dafür sorgen, dass es uns allen schon bald wieder besser geht. Haben alle die Ironie erkannt?

Aber Moment, da gab es doch noch die AfD! Wo sind die eigentlich geblieben? Die AfD hat ihre Rolle gut gespielt und den rechten Flügel der CDU auf Kurs gebracht. (Inszenierte) Interne Streitereien, haben dann für das quasi Aus in der Wählergunst gesorgt. So könnte es gewesen sein, so wird Politik gemacht.

9 Kommentare zu “Auf Kurs gebracht

  1. Ui, liebe Mayumi, du hast dich ja wirklich sehr zurück gehalten. So kenne ich dich ja noch nicht. Was mich zusätzlich an der ganzen Sache stört ist, dass ständig Völkerrecht, Grundgesetz und auch europäische Verträge gebrochen werden, ohne jegliche Konsequenz, obwohl schon oberste Gerichte dies bestätigen. Alles sind dann Missverständnisse oder Lausbubenstreiche. Ich kann solchen Quatsch nur sehr schwer ertragen, denn diese ganzen Aktionen sind im Vorfeld kalkuliert. Da sitzt niemand am Schreibtisch und drückt aus versehen das falsche Knöpfchen. Schade eigentlich, dass Politiker wegen persönlicher Entscheidungen nicht belangt werden, denn sonst könnte man Mutti und andere gar nicht wählen, weil sie im Knast sitzen, aber so ist das mit dem Gesetz für alle. Für die meisten gilt es, für andere eben nicht. Beste Grüße ins Elfenheim!

    Gefällt mir

    • Macht es Sinn, ein Thema wieder und wieder durchzukauen? Im Prinzip könnte ich meine alten Artikel alle paar Monate einstellen, die dort getroffenen Aussagen gelten immer noch. Ad hoc Entscheidungen werden sehr wohl getroffen, Frau vdL ist dafür ein krasses Beispiel. Der Schaden, den diese Frau bei den Soldaten anrichtet, ist immens. Man könnte aber darüber spekulieren, ob auch das ein gezieltes Manöver ist, um sich eine für den späteren Inland Einsatz der BW, eine gefügige Truppe zu schaffen.

      Gefällt mir

  2. Genau das ist es doch was gerade passiert!. Die junge dame hier beschreibt eigentlich nur das, was viele denken.
    Viele wollten von dieser Politk nicht mehr als gerechtes verhalten den Bürgern gegenüber.
    Aber was passierte?…Genau, anders denkende werden nur noch pauschal als Nazis behandelt, aber es wird vergessen, dass diejenigen (oder sagen wir besser viele davon) keine Nazis sind, sondern Menschen wie Du und ich.
    Nur haben sie die Schnauze voll, von diesem Scheiss und den verbalen, anrüchigen Äußerungen unserer Politiker geben über denen, die ebend nicht zu 100% das wiedergeben, was die Politik vom Volk verlangt.

    Gefällt mir

    • „Die Politik(erInnen)“, du sagst es. Linke, sprich marxistische Ideologien haben ebenso ihre Daseinsberechtigung, wie konservatives Gedankengut. Solange man sich die Köpfe heiß redet und hinterher ein (Getränk der eigenen Wahl einsetzen) trinken geht, ist auch alles in Ordnung. Faschismus, den es an den Rändern von beiden großen politischen Lagern gibt, ist abzulehnen. Bleibt der Diskurs auf der Strecke, ist die Demokratie in Gefahr. Danke fürs lesen und den Kommentar.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s