Und sie bewegt sich doch!

Die Welt steht still! Unglaubliches ist geschehen! Atemlos und wie gebannt schaut man auf die USA. Kein anderes Thema, kein anderes Land scheint die Menschheit so zu bewegen, wie ein älterer Herr mit blondierten Haaren. Sein Name: Donald Trump.

Ja, es ist unglaublich, die Amerikaner haben ihn zum Präsidenten gewählt. Alle Amerikaner? Nein. Wer das amerikanische Wahlsystem kennt weiß, dass Mehrheiten dort anders funktionieren. Wer das dortige Establishment kennt weiß auch, wie man seit Monaten fieberhaft nach einer Möglichkeit sucht, um den ungeliebten „Onkel Donald“ wieder abzusetzen.

Bisher vergeblich, dieser Onkel macht munter weiter und vertritt plötzlich einen für Partner und Feinde völlig unberechenbaren Kurs. „Wird Trump gefeuert?“, steht im CICERO und ein deutscher Wissenschaftler hofft in einer Talkshow nun ganz stark, dass der amerikanische Präsident „seines Amtes enthoben wird.“

Diese Hexenjagd kann bei niemand ohne Folgen bleiben. Sie erinnert stark an die Inquisition und wie man dort mit angeblichen Hexen umgegangen ist. Ein Dampflauderer aus Deutschland hält Trump sogar für brandgefährlich. Selbsternannte Feuerwehrleute plappern das gedankenlos nach.

Auch Vladimir Putin ist Im Visier der Jäger. Der „böse Russe“ will sich doch wirklich 2018 wieder zum Präsidenten wählen lassen. Vermutlich dann mit Hilfe von „Onkel Donald“, dem er angeblich ins Amt geholfen hat.

In Deutschland sind ganz (un)demokratisch bei der Auszählung der Landtagswahl einige tausend Stimmen für die AfD unterschlagen worden. Aber das macht ja nichts, das kann in den besten (Wahl)Kreisen schon mal passieren.

Immerhin besinnt sich Deutschland wieder auf seine christlichen Wurzeln, wie der evangelische Kirchentag zeigt. Zwar hatte man den Drohnenkönig Obama eingeladen, aber was macht das schon. Frieden schaffen, mit immer mehr Waffen, ist offenbar die neue Devise der EKD.

Vermutlich denken auch (Staats)Terroristen ähnlich, die mal so eben einige Dutzend Menschen in Stücke bomben. Ist klar, das macht man(n) so als infantiler Fanatiker. Unterdessen dreht die Welt sich weiter. So, als wäre nie etwas geschehen.

Advertisements

35 Kommentare zu “Und sie bewegt sich doch!

  1. Und Merkel verbündet sich unterdessen mit Indien… 😉
    Wofür Trump steht, ist echt nicht meins. Aber eins muss ich ihm immer noch lassen, er versucht immer noch seine Wahlversprechen wahr zu machen.
    Natürlich hat Obama keine weiße Weste, aber Trump hat in seiner kurzen Amtszeit schon die „Mutter aller Bomben“ abwerfen lassen.

  2. Die Welt bewegt sich – noch.
    Sie begann, also wird sie auch enden.
    Dann braucht sie sich nicht mehr bewegen und ein geistiger Recke wird da oben zu sich sagen:gewagter Beginn, Ende zufriedenstellend.
    Nur der Weg, den hätten sie sich auch einfacher machen können, die Menschen.
    So aber, wie es gelaufen ist, haben sie, und das ist letztlich auch so gewollt gewesen, ihr gesamtes Potential entwickelt und gebraucht.
    Dafür gebührt mir hohes Lob.
    Selbstverständlichkeiten braucht man nicht loben, die Ernte zählt.
    Und der Recke sah ins Sieb des Geistes, das Geistiges passieren läßt und sah krümelige Reste.
    Er holte eine Lupe, weil etwas altersweitsichtig, und nahm die Krümel in Augenschein.
    Er murmelte vor sich hin: diese vielen kleinen, völlig trocknen Peterofakte – die kenn ich doch, schon lange, Bischöfe, Dekane, nannten sich Protestanten – und haben nie bemerkt, daß es sinnlos ist gegen mich zu protestieren – das hätten sie mal beim Teufel machen sollen.
    Danach schüttete er die Krümel auf den Haufen der der ewigen Materie vorbehalten war.
    Etwas müde legte er sich in seine Hängematte und vor dem Einschlafen murmelte er leise:
    morgen sieb‘ ich, morgen lup‘ ich, morgen schütt ich’s auf den Ha………….
    Ein leises Schnarchen füllte die Herrlichkeit des Nichtseins.

  3. Ich verstehe nicht, warum die westliche Welt weiterhin so auf Trump eindrischt. Dafür gibt es doch keine Gründe mehr? Außenpolitisch fährt er wie eh und je die alte Linie. Gut, er möchte ein paar Staaten zur Kasse bitten. Ist aber verständlich, sowas geht nunmal einher mit der Vertretung seiner -eigener- Interessen. Und die sollten politisch stets über allem stehen.

    Zum Tollhaus EKD braucht man nichts mehr sagen. Jeder Demokrat, der auch verstanden hat, was es bedeutet Demokrat zu sein, kann hier eigentlich nur eine Position zu diesem Verein beziehen.

    • Was ist an der Berichterstattung nicht zu verstehen? Der politisch-mediale Komplex macht das gezielt, um die wahren Probleme zu verschleiern. Welche das sind kann sich jeder selbst denken. „America first“ galt schon immer. Nur hat Trump das erstmals laut ausgesprochen.

      Eine „Kirche“, egal welche Konfession sie vertritt, hat sich niemals in die Politik einzumischen. In Europa hat sie das bekanntlich schon immer gemacht.

      • Das könnte einer der Gründe sein. In meinen Augen spielt aber mit rein, dass Trump eine Mentalität hat, die den vielen selbsternannten Humanisten und Weltenrettern zu herb ist. Er ist ein Mann alter Schule und allein deswegen zum Abschuss freigegeben.

        Und America First wurde von Trump ursprünglich ganz anders ausgelegt. Isolationismus hieß da noch einst das Credo und davor hatte der politisch-mediale Komplex noch viel mehr Angst, da es das bis dahin geltende Narrativ abgelöst hätte. Das genau ist nicht eingetreten: Die NATO wichtig, Russland böse, Syrien wird bombardiert und den Koreanern wird gedroht. Die Medien greifen den POTUS Tag für Tag an, entweder weil sie ihm nicht glauben, dass er seine Außenpolitik aus Überzeugung macht und ihn deshalb noch als den alten Wahlkampf-Trump betrachten, oder weil sie einfach ein Problem mit ihm und seiner Person haben.

      • Die Eliten haben andere Vorstellungen, die Trump nicht erfüllen will. Kurz: Er will die USA, so wie sie ist, erhalten und nicht in eine neue Staatsform übergehen.

    • 73 % der deutschen JournalistInnen sind entweder „Linke“ oder GRÜNE oder sehen sich dieser Richtung nahestehend. Die mit jährlich 8 Milliarden Euro Zwangssteuer finazierte (Staats)Presse wird einen Teufel tun und positiv über „Rechte“ schreiben. Der hat sich sowieso ins Fäustchen gelacht.

  4. Galileos Satz über das Kreisen der Erde um die Sonne kann hier wirklich Anwendung finden, denn bisher kreiste Europa stets um die USA und jeder hat es gerne verleugnet, aber wir sollten endlich anfangen auf uns zu schauen und nicht was die Sonne USA so treibt. Es ist schon witzig, dass Politiker, die uns stets lange Predigten halten wie flexibel wir als Bürger sein müssten um dem Stattswohl (die Gesellschaft) zu dienen, aber kaum bekommen die dann die Chance auf Neuerung, wehren sie sich mit Händen und Füßen gegen jeden Schritt in die Eigenverantwortung, wie Kinder die gerne bei Mutti wohnen bleiben, aber sonst keine Regeln befolgen oder selbst aufstellen wollen 😀 Sonnige Grüße nach Japan 🙂

    • Gut erkannt, lieber Arno. Der Satellit Europa schlingert. Aber Mutti hält den bestimmt auf (ihrem) Kurs. Darüber werde ich bestimmt noch, dann aber ohne Satire, berichten.

      Sonne gibt es satt in Fukuoka. Das Wetter dürfte hier zur Zeit ähnlich wie in Los Angeles sein. Nur die Sprache ist leicht anders. 😉

  5. Leider hat der BRD-Bürger seit dem Inkrafttreten des Grundgesetzes für die BRD eine anterograde Amnesie.
    Aktuelles kann er sich nicht merken, somit gibt es auch nicht ein Aktuelles von Wertigkeit.
    Wenn die Wertgkeit zu Beliebig- oder Belanglosigkeit verfällt verdampft das Beurteilungsvermögen und der Überlebenswille begrenzt sich aufs Materielle.
    Wie im Überlebenskampf, nur die physische Existenzsicherung ist wesentlich.
    Wenn man alles vergißt, ja dann wird es rudimentär.
    Die Homöostase des Korpers wird zum Fixpunkt des Seins.
    Die christl. Wurzeln beschränken sich auf Rückenmarksreflexe, wie das Zucken der Finger beim Zählen von Kugeln……………

    • Stichwort Reizüberlutung. TV, Internet, Spiele (Brot und Spiele!) verhindern, dass selbst krasse Dinge lange im Bewusstsein der Menschen bleiben. Nur wenn das eigene Haus brennt, werden sie kurz wach. Aber das war jetzt schon wieder Satire. Oder?

  6. PS: Und jetzt steigt die USA Dank Trump wirklich aus dem Klimavertrag aus… 😠 Ja, ich weiß, dass auch das ein Wahlversprechen von ihm war. Nur Syrien, Nicaragua und die USA helfen dann demnach nicht dabei, dem Treibhauseffekt entgegenzuwirken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s