Wenn Elfen seitwärts springen

Ein Abend bei Freundinnen endet. Gut gelaunt fahren wir nach Hause. Es galt Neuigkeiten auszutauschen und über alles mögliche zu reden. Auch wer mit wer gerade ein Verhältnis hat. Selbst Frauen gehem manchmal fremd.

„Was würdet du machen, wenn ich dich betrüge?“, frage ich Yuki unvermittelt. Sofort kommt die Frage „Hast du?“ von ihr. Als ich frech nicke haut sie mir spielerisch aufs Bein. „Du bist doof!“, sagt sie und lacht. Ja“, erwidere ich. „Aber könntest du trotzdem bitte meine Frage beantworten?“

„Ich kratze dir natürlich die Augen aus“, sagt Yuki. „Dann fliegst du aus der Wohnung und Unterhalt will ich auch. Und den Z! Du kannst den SUV behalten.“ Ich verdrehe die Augen und hauche einen Kuss auf ihren Mund. Was Yuki damit sagen will ist, dass sie einen Seitensprung auf keinen Fall verzeiht.

Schon als wir uns ganz kurz kannten, haben wir die Weichen dafür gestellt. VerehrerInnen gab es auf beiden Seiten genug. Wir haben niemals zugegriffen. Wir haben aber auch entschieden uns im Fall von Liebesmangel zu trennen. Ehrlich und ohne Seitensprung.

Wir sind schon oft gefragt worden, wieso wir so glücklich sind, ob es keine Langeweile gibt und warum wir uns auch nach Jahren noch lieben. Und was passieren würde, wenn eine Traumfrau uns über die Füßchen läuft.

Die Antworten sind einfach. Wir arbeiten an uns. Wir sind aufmerksam und respektieren einander. Keine dominiert. Das mag schwer zu glauben sein, aber Yuki kann durchaus ihre Frau im Leben stehen und ihre Meinung gut vertreten. Auch gegenüber meiner Biestigkeit.

„Habt ihr eigentlich noch oft Sex?“, wollte eine Freundin wissen. „Bei uns ist der irgendwie eingeschlafen“, fährt sie fort. „Aber ich liebe meine Frau immer noch.“ Bevor ich etwas sagen kann, hat Yuki die Antwort übernommen. „Dreimal täglich“, sagt sie und nickt. „Mindestens! Wir sind doch naturgeile Luder.“

Diese Worte von einem Wesen wie Yuki zu hören, löst heftigste Emotionen bei mir aus. Ich beherrsche mich ungefähr fünf Sekunden, dann pruste ich los. Eine beleidigte Miene, dann lacht das andere Mädel mit. Und wer nun auf die intimen Geständnisse aus Elfenhausen hofft, der soll sich besser trollen.

„Und du?“, reißt Yukis Frage mich aus meinen Gedanken. „Was würdest du mit mir machen, wenn ich dich betrüge?“ „Dich im Keller vergraben“, erwidere ich trocken. „Also was noch von dir übrig ist. Und deine Loverin gleich mit. Vorher haue ich euch natürlich mit den Schwert in klitzekleine Stücke.“

Yukis Elfenlachen lässt mich ebenfalls grinsen. „Du bist unmöglich!“, sagt sie. „Aber deshalb liebe ich dich.“ Sie schaut mich an. „Und jetzt gib Gas, ich will mit dir springen gehen.“ Unter die Dusche natürlich, was habt ihr denn nun gedacht?

17 Kommentare zu “Wenn Elfen seitwärts springen

  1. Ich habe mich früher immer gefragt wie die wahre Liebe fürs Leben aussehen mag und wie diese sich anfühlt. Nach 30 Jahren mit der selben Dame meines Herzens kann ich sagen, dass ich nicht mit ihr zusammen bin, weil ich sie attraktiv, begehrenswert, witzig, charmant oder humorvoll halte (sowieso), sondern weil ich ohne sie nicht leben könnte.

    Gefällt 1 Person

    • Wenn „man“ sich erstmals begegnet spielt das Aussehen eine Rolle. Finden wir die Person attraktiv? Bei Yuki und mir war es der berühmte Augenblick, danach war schon unbewusst alles klar.

      Ich finde es toll, wenn Menschen zueinander stehen und sich auch nach vielen Jahren noch lieben. Das Beispiel meiner und ihrer Eltern ist Vorbild für uns.

      Gefällt 1 Person

    • Du kannst dir kaum vorstellen, wie viele Flirtversuche es bei uns beiden gibt. Durch den „Japan Bonus“ vermutlich noch extremer, als bei anderen Mädels. Wir könnten also quasi täglich „springen.“ Aber warum? Yuki kann nicht lügen. Sie würde es mir also sagen. Die noch spannendere Frage: wann soll sie es tun? 😉

      Aber ich kann die Frage auch kurz beantworten. Ja. Die Konsequenz wäre die Trennung. Da verstehe ich keinen Spaß. Und sie auch nicht.

      Gefällt mir

  2. Wie witzig, der Text passt ja zu dem, worüber wir letztes Mal geschrieben haben. Ja, ja, die stolzen Asiatinnen, die bei einem Seitensprung direkt mit einem kurzen Prozess machen würden… Genau das mag ich an Yi Man. Sie hat Selbstachtung und lässt sich von niemandem verarschen (Entschuldige bitte die Wortwahl!). Dadurch hat das, was wir beide haben, aber auch einfach mehr Gewicht und Tiefe. Ich werde mich hüten, das aufs Spiel zu setzen und kann euch beide dies bezüglich absolut nachvollziehen.
    PS: Hoffentlich geht dir Yuki nie fremd, denn sonst landest du als Mörderin im Knast. 😝

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s