Die Vorbeterin

Selbst in Schwedens Norden, hat(te) mich die Politik eingeholt. Und eine Kanzlerin, die zur Vorbeterin der Nation geworden ist. Wie sonst soll man ihren Auftritt bei Anne Will erklären, der mehr einer protestantischen Predigt glich.

Christoph Schwennicke, der Chefredakteur des Magazins Cicero, hat interessante Fakten geliefert. Die Kanzlerin habe das Wort ich, inklusive der Spielarten mein, mir, mich, 257 Mal in ihrer Rede genutzt. Also alle 14 Sekunden.

Man muss keine Psychologin sein, um klar narzisstische Grundtendenzen bei Merkel zu bemerken. Diese Frau hat den Blick für die Realität schon längst verloren. Sie hat keinen Plan, den hatte sie nie. Nur einen eisernen Willen und ein Durchhaltevermögen, mit dem sie ihre GegnerInnen stets verblüffte.

Mir stellt sich seit einer Weile die Frage, wer Merkel leitet. Woher bezieht sie ihre wirren Ideen? Vor allem Merkels Kehrtwende in Sachen Migration und Flüchtlingspolitik gibt dabei Rätsel auf. „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“, hat Angela Merkel 2010 gesagt. Kann jeder nachlesen, der es nicht glaubt.

Horst Seehofer stieß ins gleiche Horn. „Wir als Union treten für die deutsche Leitkultur und gegen Multikulti ein – Multikulti ist tot.“ Aber Seehofer ist nur ein Schmusetiger. Er springt hoch ab und landet weich als Bettvorleger.

Merkel rein menschliche Motive zu unterstellen, ist so falsch wie dumm. Die Bundesmutti weiß genau was Europa braucht. Etwa den Islam, der bekanntlich zu Deutschland gehört. Oder (billige) Arbeitskräfte, um den ungeliebten Mindestlohn wieder zu kippen.

Mit Entsetzen schauen Millionen schlecht bezahlter Menschen nach Berlin, wenn sie solche Vorschläge hören. Die, die man jahrelang allein gelassen hat, sehen sich nun plötzlich noch der Konkurrenz von Millionen Neuankömmlingen gegenüber. Plötzlich sprudeln Milliarden für Menschen, von denen deutsche Langzeitarbeitslose nur zu träumen wagten.

Die AfD frohlockt und sammelt weiter Punkte. Nun ist die AfD alles andere, als mein Favorit. Aber die Block-Parteien brauchen ihre Lektion. Wer noch immer für die Etablierten ist, wählt Merkels falschen Kurs. Er stimmt ihm zu und signalisiert einer starrsinnigen Frau, dass sie alles richtig macht.

Aber Merkels Experiment, Europa auf Kurs zu bringen, ist klar gescheitert. Im Bundestag träumt sie von 90 Prozent der Deutschen, die ihren Kurs unterstützen. Das ist wie immer schön gerechnet, die Wahrheit sieht anders aus.

Wie man Statistiken schönt, hat jeder BWL Student schon früh gelernt. Und das wird überall und ständig gemacht. Ich kann nur vermuten woher diese 90 Prozent stammen. Vielleicht sind es alle deutschen Dackel, die gern Muttis selbstgemachte Häppchen essen. Wie schwer die auf Jahre hinaus im Magen liegen, wird sich bald zeigen. Ich wünsche einen „Guten Appetit.“

Der neue Ostblock macht unterdessen die Grenzen zu und lässt sich von Deutschland nicht länger erpressen. Griechenland in Gestalt seines Ministerpräsidenten tobt. Wäre er ehrlich, er würde es Merkel-Doktrin nennen. Schon der durchsichtige Versuch beim letzten EU-Gipfel mit Blockade zu drohen, deutete auf Merkels Handschrift hin.

Gut, vielleicht irre ich. Aber die Kader-Prinzessin weiß, wie sie manipulieren kann. Das hat sie in der DDR gelernt. Und so wird sie unbeirrbar weiter ihre Thesen predigen und die Gläubigen an ihren Lippen kleben. Bis der letzte Vorhang fällt.

Advertisements

23 Kommentare zu “Die Vorbeterin

  1. Die AfD zu wählen, um den regierenden Parteien eine Lektion zu erteilen, ist in etwa so sinnvoll, wie als Schaf den Wolf zu wählen, um dem Schäfer eine Lektion zu erteilen. In vielem kämen die Forderungen der Linken dem näher, was die Leute brauchen, die jetzt zu einer Partei rennen, die den Spitzensteuersatz bei 25% einfrieren will.

    • Zu Deutschlands blindem, linken Auge, wird es noch einen separaten Artikel geben. Es geht nicht um die AfD, oder Pegida. Es geht um Alternativen zu den etablierten Parteien und zu Merkel.

  2. Alles klar erkannt. Für die offene Frage, wer leitet Frau Merkel, hätte ich einige Lobbyistengruppen unterer Führung des deutschen Arbeitgeberverbands anzubieten. Diese haben vor der fatalen „Kommt nach Deutschland Nummer“ von Mutti über mehrere Jahre eine Medienkampagne gefahren, liberaler und großzügiger mit Zuwanderern umzugehen, weil die Deutsche Wirtschaft angeblich diese („gut ausgebildeten“) Zuwanderer dringend braucht. Es wurde mit dem wirtschaftlichen Kollaps und der Abwanderung von Arbeitsplätzen immer wieder gedroht, wenn die deutsche Politik nicht reagiert. Den Rohrkrepierer „Green Card“ kennen wir ja schon aus Schröders Zeiten. Kaum jemand (von den wirklich gut ausgebildeten) wollte eine deutsche Green Card haben.
    Sie setzten auch die Falschinformation, dass viele der Flüchtlinge gut ausgebildet seien in die Welt.
    Es geht gar nicht um gut ausgebildete Fachkräfte, Es geht nur um die Aufrechterhaltung des Lohn und Preisdruck nicht nur bei den Niedriglöhnern.
    Man schaue sich nur die Herrscharen von Illegalen in Italien und Spanien an. Die sollen in Deutschland mit deutscher Gründlichkeit legalisiert und als Druckmittel gegen soziale Forderungen etabliert werden.
    Mutti ist ein gutes Stück des Weges vorangekommen. Die Arbeitgeber- und Industrieverbände werden mit Mutti zufrieden sein. Deutliches Indiz dafür: Sie melden sich zu diesem Thema in der Öffentlichkeit nicht mehr zu Wort. Mission accomplished

    • Du sprichst einen Teil der Wahrheit an. Gut erkannt. Dieses Land wird schon lange nicht mehr von Politikern regiert. Eigentlich ist es weltweit die Öl- und Rüstungsindustrie. Man könnte auch die NWO aufs Papier bringen und noch tiefer bohren.
      Die Zuwanderer-Lüge ist der größte Witz seit Jahren. Ich habe geschönte Statistiken dazu gesehen. Wer nachdenkt und richtig zuhört weiß, dass diese Zahlen gelogen sind. Schon die Registrierung hat bekanntlich versagt. Woher kommen dann die Zahlen? „Repräsentativ“ von Vorzeige-Flüchtlingen, die wirklich gut ausgebildet sind.
      Als selbstständige Unternehmensberatern, habe ich einen guten Einblick in die Forderungen und Ideen von Arbeitgebern. Nur spiele ich deren Spiel nicht mit. Lieber lehre ich in Vollzeit Karate, als mich vor einen unsozialen Karren zu spannen. Danke dir für deinen Kommentar!

      • Ich bin auch aus diesem Spiel von Manipulation, Tarnen und Täuschen ausgestiegen, einem der Hauptspielwiesen von Unternehmens- und Politikberatern. Nicht ganz freiwillig, das muss ich zugeben. Ich brauchte erst einen kräftigen Schuß vor den Bug. Heute bin ich glücklich darüber, dass es bei mir so abgelaufen ist, wie es abgelaufen ist. Drei meiner Kollegen hat diese ethische Zerreißprobe das Leben gekostet. Karatelehrer ist da sicher der gesündere Weg. ☺

  3. Ich finde nicht, dass man jedes Wort, jede Geste der Kanzlerin momentan unter die Lupe nehmen sollte. An ihrer Stelle möchte ich nicht sein. denn was die Frau unternimmt, an Reisen, an Gesprächen ist schon enorm.

    Was sind die Alternativen?
    Was wäre, wenn Merkel plötzlich sagen würde: `Ich trete zurück, seht zu, Ihr EU-Länder, wie ihr aus der Sache wieder rauskommt`?

    Meiner Ansicht nach wäre das Problem der Flüchtlinge kein unlösbares Problem, wenn eine gerechte Verteilung auf alle EU-Staaten erfolgt wäre.
    Aber wenn es ans Eingemachte geht, ziehen viele den Schwanz ein, während sie beim Geld und Zuwendungen weiterhin die Hand aufhalten.

    • Als „Chefin“ Deutschlands steht Frau Merkel immer in der Kritik. Das ist nun mal so und wäre auch bei einem Kanzler Schäuble nicht anders. Aber sie hat den Fehler gemacht und Europa zu etwas zwingen wollen, was sie nicht erzwingen kann. Sie hat sich zu weit aus dem Fenster gelehnt und ist damit gescheitert. Ich bin davon überzeugt, dass wir Alternativen zu dieser Narzisstin haben, die nicht mit der Brechstange „Wir schaffen das!“, sagen. Merkels Alleingang, war der falsche Weg. Aber sie wird (fehl)geleitet, das sollte langsam jeder verstehen. Schau dir an, wie sie bereits im Vorfeld des EU-Gipfels Forderungen stellt. Ist sie plötzlich die Chefin Europas? Der türkische Präsident Erdogan lacht sich kaputt und erpresst nun die EU. Vielleicht begreifen jetzt die Europäer langsam, welches Spiel er wirklich spielt.

      • Deine Bedenken, mit der Türkei teile ich.
        Allerdings empfinde ich ihren Alleingang auch als Reaktion einer EU, die einfach zu lange geschlafen hat.
        Lampedusa und die Bilder dazu haben wir ja schon lange vor der aktuellen Flüchtlingskrise gesehen.

      • Es ist richtig, die Politiker der EU waren zufrieden und „satt.“ Dicke Diäten, der Terror war weit entfernt. Uncle Sam hat(te) andere Ideen. Uncle Sam braucht wieder frisches Kapital, Feinde und Krieg. Also führen sie den in „Arabien“, der Ukraine und anderen Staaten der ehemaligen UdSSR. Die Türkei unter Erdogan, ist eine weitaus größere Gefahr für Europa, als viele hier begreifen. Der Mann träumt doch von einem neuen „Osmanischen Reich.“ Und EU-Milliarden, damit er die Kurden und die eigene Presse vernichten kann.

  4. Merkel wird von ihrem Gott geleitet. Eine höhere Instanz kennt sie nicht.

    Glauben ist eine sehr persönliche Angelegenheit und an und für sich harmlos. In die Öffentlichkeit gebracht zeigt er seine Sprengkraft. Auf dieser Ebene ist die Politik von Merkel und der IS gleichzusetzen, auch wenn sie völlig andere Ziele mit völlig anderen Mitteln verfolgen.

  5. Boah, immer wenn ich denke, es geht nicht mehr besser, packt Tante Mayumi noch einen drauf – ernsthaft: der Content in diesem Blog ist derzeit das Klarste und Wahrste, was sich so finden lässt, wenn man/frau es nicht so mit erkärten VT’lern (wie es so heißt) hat.
    Bleibt nur : Lieben Dank und ganz viel Kraft für’s Weitermachen, beste Wünsche und Gedanken begleiten dich/euch

    • Es gibt immer mehr Blogs und Stimmen, die Klartext reden. Einige Leute sind aufgewacht. Es braucht kaum Kraft, um die Stimme zu erheben. Die Wahrheit kommt immer ans Licht.

  6. Liebe Mayumi, ich schätze deine Statements, deine Sicht der Dinge, aber unsere Kanzlerin sehe ich weder als Handlangerin der Rüstungsindustrie noch der Wirtschaft. Ihre Politik hinsichtlich des gegenwärtigen Refugié-Thematik sehe ich auch nicht als gezielte Maßnahme, die Mindestlohnregelungen zu unterwandern oder zu kippen. Also für mich sind das irgendwie ziemlich krude Verschwörungstheorien. Amerikaner sollen ja so etwas lieben. Ich denke aber, dass ihr Handeln schlicht von einem protestantischen Ethos bestimmt und gelenkt ist und sonst nichts.

      • der in berlin-kreuzberg lebende ehemalige müllarbeiter “ülülü aus izmir” (eine rostige halbmond-sichel prangert als werbung an seiner kebab-bude) findet den geplanten eu-deal mit der türkei gut: “gegen gute bezahlung haben wir türken schon immer den müll für deutschland beseitigt.”

        wer kennt kanzlerin merkels kurs? hat sie überhaupt einen plan?
        seit fünf jahren überwinden immer mehr flüchtlinge die eu-aussengrenzen und erreichen an den griechischen, italienischen und spanischen küsten europäischen boden. die eu, insbesondere unsere kanzlerin, hat hilfen immer abgelegt und auf das bestehende dublin-abkommen verwiesen. von wertegemeinschaft und solidarität keine spur, auch nicht als das mittelmeer zu einem massengrab für flüchtlinge wurde.

        letztes jahr, anfang september, waren zehntausendene flüchtlinge auf dem weg nach deutschland und standen faktisch vor unserer haustür. jetzt zeigte merkel (leider nur) ein freundliches gesicht, öffnete die grenzen und sagte den satz: “wir schaffen das” (wir machen das, wäre verständlicher gewesen), ohne zu ahnen dass über eine million migranten deutschland erreichen werden. von anfang an (und ist es bis heute) war unsere regierung und deren behörden mit den migrantenströmen überfordert.

        sollen die flüchtlinge alle in der türkei verrotten?
        zwischenzeitlich sind die grenzen der balkan-route, genauso wie die syrisch-türkische grenze, geschlossen. aus humanitären gründen und wegen des bestehenden schengen-abkommens, fordert unsere kanzlerin nun die grenzen wieder zu öffnen und auch dauerhaft geöffnet zu lassen. wer sich dann um die flüchtlinge kümmert und wohin sie ziehen sollen, sagt sie nicht. die auf ganzer linie versagende eu-politik soll es richten?

        sind einforderung werten und die wertegemeinschaft nur hohle phrasen?
        angela merkel muss erkennen, dass die von ihr so verteidigte eu weder eine solidar- noch eine wertegemeinschaft ist oder war. ihre eu-staatskollegen weisen sie darauf hin, dass die eu lediglich eine “vertragsgemeinschaft” ist und nur die werte der finanzmärkte verteidigen sollte.

        warum sagen die eu-politiker nicht die wahrheit und was sie kommen sehen?
        mein gesunder menschenverstand sagt mir, dass noch millionen von migranten europa besiedeln werden. nur die aller wenigsten können und wollen in unsere gesellschaft integriert werden. in verschiedenen eu-staaten werden riesige flüchtlingslager entstehen, ähnlich wie heute schon im libanon, in jordanien und in der türkei. millionen flüchtlinge wünschen sich lediglich vorübergehend (einige jahre) hilfe, nahrung und sicherheit. die flüchtlinge in den bisherigen flüchtlingslagern können von der unhcr-flüchtlingshilfe nicht mehr ausreichend ernahrt werden, da die von der eu zugesagten gelder fehlen.

        die angebliche bekämpfung der flüchtlingsursachen: “schleppern und schleusern komplett das handwerk legen” soll nur von den wahren flüchtlingsursachen (die globalisierung) ablenken. die schlepper haben mit den flüchtlingsursachen so viel zu tun, wie die busfahrer der flüchtlingsbusse. gerade die bisherige eu-politik ist ein turbolader für die flüchtlingsströme und kurbelt das geschäft der schlepper-mafia kräftig an. ebenso ist sie der treibstoff für die unseriösen nepper, schlepper, bauernfänger und betrüger.

        wenn es kräftig regnet wird man auch ordentlich nass!
        die millionen migranten muss europa, und auch wir deutschen, tollerieren und die krise erstmal hinnehmen. krisen gehen auch wieder vorüber und sollten kein sprengstoff für unser soziales miteinander sein. zeigen wir unsere solidarität und üben wir gedult. es ist wie es ist: wenn es regnet wird man nass!

        flüchtlinge: um uns aufzuhalten, müsst ihr uns erschiessen!
        flüchtlinge sagen: “wir können nicht zurück, da wir kein zuhause mehr haben und dort nicht überleben können.” von reportern befragt, was sie an den europäischen grenzen aufhalten könnte, erhalten sie immer die gleiche antwort: “sie müssten uns erschiessen.”

      • Irgendwie hat WordPress etwas gegen dich, du bist schon wieder im Spam gelandet. 😉
        Dankeschön für diesen ausführlichen Kommentar. Wir müssen die momentane Krise, aber auch aus einem anderen Blickwinkel sehen, dem der Wirtschaft. Deutschland liefert Waffen in Krisengebiete. Waffen, die „böse Diktatoren“ stürzen sollen, die man aber jahrelang unterstützt hat. Nun gab es den arabischen Frühling, Saddam Hussein und Gaddafi sind tot, Mubarak verhaftet, Assad wird weg gebombt. Damit öffnen Amerikaner jene Tür, die jahrelang verschlossen war. Und die Europäer folgen. Ist klar, was ich meine? Diese verlogene Doppelmoral des Westens rächt sich nun. Hoch aggressive, vor allem junge Männer, fluten an die Grenzen Europas und drängen mit Gewalt in „das gelobte Land.“ Dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Diese Menschen sind keine Flüchtlinge und wenn doch auch Deserteure. Sie wollen ihr Stück vom großen Kuchen haben.

        Merkels Kursänderung, ihre neue Menschlichkeit, gibt Rätsel auf. Folgt sie wirklich christlichen Werten? Kein Stück! Eiskalte Berechnung und Druck aus den USA, haben unsere Grenzen geöffnet. Dass ein Donald Trump dagegen ist, wird sich spätestens dann ändern, wenn er wirklich Präsident wird. Dann liest er den Masterplan für die NWO und nickt. Ich mag Farben! Eine bunte Welt, ein Miteinander, kann Kulturen bereichern. Aber wenn diese Kultur dabei ist sich selbst zu vergessen, sich auszulöschen, läuft irgendetwas schief. Ich sehe keinen Integrationswillen bei den meisten Zuwanderern. Sie bringen ihre mittelalterlich geprägten Moralvorstellungen und Werte in ein Land, das dieser Lebensweise nichts engegenzusetzen hat.

        Die angeblichen Zahlen von hochqualifizierten Flüchtlingen sind blanker Hohn. Erst gestern ist bekannt geworden, dass es noch bis Mitte des Jahres dauern werde, um alle Flüchtlinge zu erfassen. Oder sollte ich „zu fassen“ schreiben? Wo sind die? Wo leben die? Was machen die bis dahin? Diese Fragen stellen sich viele aus der LGBT-Gemeinde und viele haben Angst. Zehntausende von deutschen Obdachlosen, Millionen Arbeitslose und Sozialhilfe Empfänger in diesem Land, hat diese Regierung jahrelang vergessen. Aber z. B. in Berlin werden Flüchtlinge für 50 Euro pro Nacht in Hotels untergebracht. Meistens Menschen, die keine Chance auf Asyl haben und die man sofort zurückweisen müsste.

        „Wenn es regnet, wird man nass“, schreibst du. Das ist korrekt. Aber wir, die EU, Deutschland und seine durchgeknallte Kanzlerin, haben die Schleusen des Himmels geöffnet. Und nun zahlen wir alle den Preis dafür und schauen zu, wie der saure Regen fällt. Flüchtlinge zu erschießen, ist natürlich keine Lösung. Die Kriege in ihrer Heimat zu beenden schon. Aber dazu müssen keine deutschen Soldaten am Hindukusch kämpfen, das können die nun Desertierten selbst tun. Diese Aussage von Flüchtlingen, dass sie kein Zuhause mehr hätten, mag in einem Teil der Fälle richtig sein. Die Bilder von Vermummten an der Grenze Mazedoniens und anderen Staaten, die mit Steinen gegen Grenzer vorgehen, sprechen für mich eine andere Sprache. Das sind Kriminelle, die – siehe Köln – hier auf „Huren“ und viel Geld hoffen.

        Aber die Bundesmutti wird das mit der Türkei schon regeln. Statt Arabern und Afrikanern, werden dann einige Millionen Türken die EU überrennen. Denen kann sie dann christliche Messen lesen. Mutti schafft auch das. Danke fürs lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s