Ich gehe lächelnd auf die Reise

Japan wird auch das Land des Lächelns genannt. Und lächelnd gehe ich auf die lange Reise. Japan ist Heimat für mich. So fremd und doch so vertraut. Aber im Gegensatz zu Japanern ist mein Lächeln echt. Es drückt Freude aus, ich zeige Gefühle. Auch meine Elfe ist fröhlich. Aufgeregt wuselt sie im Wohnzimmer umher. Und als ich lache fliegt prompt ein Kissen.

Die Koffer sind gepackt, die Reise kann beginnen. Japan ruft und wir folgen gern. Aber es sind weniger die Sehenswürdigkeiten, die uns nach Jaoan ziehen. Meine Eltern haben mir bei früheren Besuchen viel von Japan gezeigt. Und auch mit Yuki war ich schon im Land unterwegs. Mindestens einmal im Jahr müssen wir nach Japan fliegen. Das ist wie ein innerer Zwang. Und unsere Familien freuen sich dann auch.

Meine Eltern werden uns auf dem Flug begleiten. Sie verbinden den Urlaub mit Geschäften, die man vor Ort besser regeln kann. Cousin Ken steht schon bereit, um uns am Flughafen abzuholen. Natürlich hat der Verrückte wieder Urlaub in dieser Zeit. Seine Lieblingscousinen zu sehen, das lässt er sich nicht nehmen. Yuki hat er schon vor Jahren als neue Cousine „adoptiert.“ Damit hat er kein Problem.

Die Reise wird lang sein. Und nicht immer ist der Weg auch das Ziel. Aber die Strapazen lohnen sich, wir werden nette Menschen treffen. Familie ist wichtig. Auch Yukis Eltern werden nächste Woche nach Japan nachkommen. Ihr Vater hat noch in Deutschland zu tun. Ja, es wird ein großes Familientreffen geben. Der Grund bleibt privat und gehört nicht in diesen Blog.

Beide Familien mögen sich sehr gern. Und Feste sind in Japan einmalig. Auch ohne Alkohol. Den können andere trinken, Tee ist mir Droge genug. Und meine Elfe nach der ich bekanntlich süchtig bin. Leider ist aus unserer geplanten buddhistischen Heirat im Shunkō-in Tempel nichts geworden. Immer im Juni werden dort lesbische und schwule Paare von den Mönchen getraut. Vielleicht klappt es nächstes Jahr.

Mit etwas Wehmut verlasse ich nun diesen Blog. Vermutlich werde ich von Japan aus nicht online gehen. Auch ich brauche Ferien. Und die mag ich ohne Internet genießen. Was den Reisebericht betrifft, den viele LeserInnen nach unserer Rückkehr erwarten, so habe ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht. Es gibt nur eine vage Idee.

Ich wünsche allen meinen LeserInnen den tollsten Sommer der Welt. Genießt ihn, habt Spaß und seid lieb zueinander. Wir lesen uns dann wieder im August.

Bis bald ihr da draußen.

Mayumi

50 Kommentare zu “Ich gehe lächelnd auf die Reise

  1. Auszeit vom Netz. Klingt entspannend. Und nach Achtsamkeit. Sich auf das konzentrieren was ist. Das Land und die Menschen um Dich herum genießen. Das ist gut.
    Ich freue mich für Euch, wünsche auch Euch einen fantastischen Sommer und freue mich, wieder von Dir zu lesen, wenn Du zurück bist.
    Bis dahin, alles Gute!

    Liebe Grüße
    Silvia

    Gefällt mir

  2. Hey, liebe Nandalya!
    Willkommen zurück! Schön, dass Ihr offensichtlich wieder „heil“ hier angekommen seid! Ich hoffe, Eure Reise war schön und ich bin schon seeeehr gespannt auf Deine Berichte!
    Liebe Grüße,
    Molly

    Gefällt mir

  3. Wow wie cool ist das denn dass es da Mönche gibt die Schwule und lesbische Paare verheiraten. Fantastich ist das.
    Leider bekomme ich deine Texte nicht mehr in meinen Reder. Also habe ich einmal auf entfolgen, dann wieder aus folgen gemacht, so dass ich hoffe dass das nun wieder funktioniert. Alles Gute:-)

    Gefällt mir

  4. Yi Man hat auch diesen innerlichen Drang einmal im Jahr nach China zu fliegen. Ihre Eltern und ihr großer Bruder sind nach China auch wieder zurückgekehrt. Durch meine Weiterbildung konnte ich sie leider erst einmal dorthin begleiten. Das wird sich bald ändern. Ich finde Asien total spannend! 😁

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s