Ich habe mich getrennt!

Liebe ist nur ein Wort, hat der Bestsellerautor Johannes-Mario Simmel vor langer Zeit als Titel eines Buches geschrieben. Und irgendwie hat der gute Mann damit Recht. Liebe ist ein gar starkes, ein mächtiges Wort. Dieses Wort kann Berge versetzen und Menschen zu Höchstleistungen anspornen. Überhaupt ist es einzigartig unter den mächtigen Wörtern dieser Welt.

Ja, ich habe Liebe empfunden. Immer wieder habe ich gespannt auf sie gewartet und sie in vollen Zügen genossen. Um das wahre Ausmaß meiner Liebe zu erklären möchte ich eine Buddishtische Weisheit zitieren:

„In der Liebe heben sich alle Gegensätzlichkeiten des Lebens auf und verlieren sich. Nur in der Liebe sind Einigkeit und Zweisamkeit nicht zu unterscheiden. Nur in der Liebe ist Bewegung und Ruhe in einem. Unser Herz ist immer rastlos, bis es Liebe findet und dann findet es seine Ruhe. Bindung und Freiheit sind sich in der Liebe kein Feind. Denn Liebe ist die größte Freiheit und doch die größte Bindung.“

Also habe ich mich gebunden, um in Liebe frei zu sein. Und damit begann das Drama. Statt inniger Zweisamkeit war ich oft allein auf weiter Flur. Noch nicht einmal Einigkeit herrschte und das tat mir weh. Zwar hob sich der Vorhang, aber die Akteure blieben stumm. Nach einer Zeit der Stille bin ich in mich gegangen und habe auf die mir eigene Weise analysiert. Sehr schnell kam ich dann zu einem Entschluss, den ich meinen Lesern nicht vorenthalten möchte.

Ich habe mich getrennt! Es ging nicht anders. Und es tut mir nicht einmal besonders Leid. Unsere Beziehung war kurz und heftig, zum Teil von tiefer Leidenschaft geprägt. Da waren süße Worte, die meine Seele umschmeichelten, mich lockten und liebkosten. Ich habe sie mit Herzblut geliebt, aber es war eine einseitige Liebe, die unerwidert blieb. Eine Weile habe ich auf sie gewartet, jene alles verzehrende Leidenschaft. Aber sie blieb verschollen. Schweren Herzens, aber ohne jeden Zweifel habe ich dann die Konsequenzen gezogen und mich von einigen gefolgten Blogs getrennt.

In Zukunft werde ich wieder vermehrt darauf achten wem ich folge und warum. Damit Liebe wieder zu einem mächtigen Wort wird.

Werbeanzeigen

23 Kommentare zu “Ich habe mich getrennt!

  1. Ich wusste zwar nicht, wovon du dich getrennt hast, aber ich wusste schon vor dem Lesen, dass es nicht deine Liebste ist! 😉 Ich musste allerdings auch bis zum Schluss rätseln und darf erleichtert feststellen, dass wir uns noch „lieben“ 😉

  2. Ma chère.
    Ganz Aehnliches befiel mich. Habe mich von Blogs, Versen und auch dem Titel geaendert. Mich gibt`s noch, aber metamorphosisch anders 😉

  3. Ab und an muss man mal durch die Bloglisten gehen.. Hilft ja nix: 200 Stück kann man nicht lesen und viele existieren davon längst eh nicht mehr. Gibt ja doch nur verhältnismäßig wenige „Hardcoreblogger“ 😉

  4. Konnte es mir auch nicht vorstellen, aber als ich die Überschrift sah, hatte ich auch schon gedacht, was wohl zwischen Dir und Yuki passiert ist. Wäre nicht die erste Beziehung, die kurz nach der Hochzeit auf einmal ganz anders war als vor der Hochzeit. Mit den Blogs ist so eine Sache. Habe auch schon an das Ausmisten gedacht. Bei einigen erstmal den Email Alert ausgeschaltet.

    • Unsere Hochzeit war lediglich ein weiterer Schritt auf unserem Weg. Yuki erträgt mich nun seit 5 Jahren mit Fassung. Und ich bin manchmal noch fassungslos so viel Glück zu haben. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s