Kochrezepte und Kung Fu

Heute habe ich mir einen besonderen Beitrag ausgedacht, ich werde der ganzen Welt beweisen, wie gut ich kochen kann!

Ein Sprint in die Küche. Wild blicke ich mich um, überlege kurz. Lässig öffne ich die Kühlschranktür. Grundstellung. Links lauern Hähnchenbrustfilets. Die sind kein Thema, aber weiter unten wird es schärfer. Meine Kung Fu Faust stößt vor und elegant greife ich den Paprika und Knoblauch an. Eine Chilishote will sich verstecken. Auch sie hat keine Chance!

Ich verlagere das Körpergewicht. Eine Drehung zum Messerblock. Doppeldeckung. Er wehrt sich nur kurz. Mit einem Kampfschrei stürze ich mich todesmutig auf das Gemüse und schneide die Paprika in schmale Streifen. Fetzen fliegen. Ich wechsele zur Gottesanbeterin Technik. Zack zack zack … So muss das sein!

Auf flinken Socken rutsche ich quer durch die Küche zum Vorratsschrank. Tiefer Shaolin Stand, ein Griff ins gut gefüllte Innere bringen je eine Flasche Erdnuss und Sesamöl ans Tageslicht. Pfeffer, ich brauche noch Pfeffer. Der ist gefährlich, beißt gern in Nase und Gaumen. Atemtechnik. Geschafft! Und eine Karotte sollte es noch sein und natürlich die lecker süße Sojasauce. Ich entspanne mich, atme aus. Das war großes Kung Fu!

Ich konzentriere mich erneut. Noch einmal der tiefe Stand. Kettenfauststoß. Aua! Ich bin getroffen, die Somen Nudeln attackieren meine Haut. Wer hat nun wieder die Packung aufgelassen? Ich drehe die Hand und packe fest zu. Feinste Wing Chun Technik. Ich bin zu gut für diese Welt!

Wieder eine schnelle Drehung. Gefahr! Die noch offene Schranktür will mich attackieren, aber ein Absatzkick lässt sie krachend ins Schloss fallen. Mit mir doch nicht! Es scheppert laut. Ein fliegender Topf! Ich greife an, nutze sein Gewicht gegen ihn. Wasser, Salz, Nudeln! Nach ca. 5 Minuten ergeben sie sich der Hitze. Walle walle manche Strecke …!

Ein zweiter Topf wird angegriffen. Wasser fließt. Hitze wallt, leicht siedet das Nass. Da, hier, dort … ich werfe das Hähnchenfleisch ins weiche Wasser, salze nach wie einst Ilsebill. Nun muss es garen, köcheln. Leicht. Bruce wäre stolz auf mich!

Ein Sprung zur Wand. Schon ertönt der Gong zur nächsten Runde. Löffel trifft auf Pfanne, in der das Erdnussöl nun leicht erhitzt. Ich nicke zufrieden und erstarre. Etwas stimmt nicht. Ich habe den Sesam übersehen. Hinterhältige Ninja Körner die ihr seid! Aber wo nur? Da! Ein Schrei, ich rutsche, lande in Yukis Armen.

„Was bitte machst du da?“
„Kochen mein Schatz, kochen.“
„Nee, ist klar Süße.“
Yuki schaut sich um, schüttelt den Kopf.
„Die Küche ist kein Trainingscamp. Wolltest du nicht einen Beitrag bloggen …?
Ich strahle meine Elfe an, gebe ihr einen Kuss. Bin weg …

… und Yuki schreibt diesen Beitrag weiter:

Für dieses Gericht brauchen wir
500 g Hähnchenbrustfilet
je eine Chili- und eine Paprikaschote
2 Karotten, 2 TL Szechuanpfeffer, 2 Knoblauchzehen und 6 EL Sesam
5 EL süße Sojasauce, 6 EL geröstetes Sesamöl und 400 g japanische Somen Nudeln
Erdnussöl

Der Sesam wird in einer Pfanne ohne Öl angeröstet, die Nudeln in etwas Salzwasser 3-5 Minuten gekocht. Paprika, Möhren, Knoblauch und Chili klein hacken, in die Pfanne mit dem erhitzten Erdnussöl geben und ca. 5 Minuten anbraten. Sesam, Szechuanpfeffer, Sojasauce, das Hähnchenfleisch sowie das Sesamöl dazugeben und 3 Minuten umrühren. Falls es zu trocken ist: Einen Schuss Wasser hinzugeben. Es muss nun nicht zwingend süße Sojasauce sein, oder Szechuanpfeffer. Und wer keine Somen Nudeln findet, darf auch gern Alternativen ausprobieren. Ein großes Rezept ist das nun nicht. Aber stellt euch nur vor, was meine Süße sonst noch alles angestellt hätte!

Werbeanzeigen

22 Kommentare zu “Kochrezepte und Kung Fu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s