Das Ende einer Liebe aus Fernost

Etwas furchtbar tragisches ist passiert. Eine Liebe, die nun schon ganze neun Jahre dauerte ist zu Ende. Einfach so. Von einem Moment auf den anderen war es vorbei. Diese Liebe war tief und innig. Sie hat mich all die Jahre treu begleitet. Sommer wie Winter. Hat Höhen und Tiefen überstanden. Gut, etwas rostig ist sie im Lauf der Zeit geworden. Aber nur ganz wenig! Denn ich habe sie immer gut gepflegt. Aber nun ist von mir gegangen und ich bin traurig, denn … mein (unser) Auto ist kaputt!

Was war passiert? Wir wollten vom Training nach Hause fahren, als es ein sehr unschönes Geräusch gab. Der Schalthebel ließ sich nicht mehr bewegen. Ich ahnte schon, dass da etwas Schlimmes passiert war. Der Mann vom ADAC meinte, das sei ein klassischer Getriebeschaden. Und bei einem so alten Toyota Corolla lohne die Reparatur nicht mehr. Er hat uns dann abgeschleppt … also das kaputte Auto! Wir haben dann erst einmal geduscht und Tee getrunken. Ich rief meine Mama an und Yuki telefonierte mit ihren Eltern. Klar, ein solch tragischer Vorfall muss mit der ganzen Familie geteilt werden! Wir haben dann alle beraten, wie es weitergeht. Ein neues Auto können wir uns zur Zeit nicht leisten. Wir arbeiten ja nicht mehr und das Ersparte sollte zum Teil für das Studium verwendet werden. Gut, wir haben die Zusage unserer Eltern, dass sie uns finanziell unterstützen! Aber wir wollen auch ein Stück unabhängig sein.

Meine Mama hat sofort meinen Papa informiert! Wenn er gekonnt hätte wäre er sofort zu uns gekommen. Aber meine Eltern wohnen noch immer in der Nähe von Düsseldorf. Leider … Noch während ich telefonierte kam Yuki und flüsterte mir zu, dass ihre Eltern auf dem Weg zu uns seien. Sie wohnen nicht allzu weit entfernt und eine knappe halbe Stunde später waren sie da. Wir Frauen haben dann erst einmal Tee getrunken und Yukis Papa ist wie ein finsterer Samurai einige Minuten um das Auto marschiert. Dabei ist er er ein ganz Lieber! Aber man muss diesen Mann einfach erlebt haben, wenn er mit ausdruckslosem Gesicht über etwas erzählt und dann plötzlich die Sonne aufgehen lässt. Yukis Vater ist ein Rhetoriker, wie er im Buch steht. Er kann seine Zuhörer faszinieren und in seinen Bann ziehen.  Und das in drei verschiedenen Sprachen!

Als er zu uns ins Wohnzimmer kam sagte er einige Minuten lang nichts. Er trank Tee mit uns. Das macht man/n so … und mich wahnsinnig! Warum müssen Männer immer so geheimnisvoll tun und nichts reden? Grrr …! Plötzlich schaute er Yuki und mich abwechselnd an und nickte leicht. Er habe bereits mit meinem Papa telefoniert eröffnete er uns. Der Corolla habe seine Dienste getan und werde in Frieden ruhen dürfen. Wir bekämen ein anderes Auto. Das sei bereits entschieden und als gute Töchter hätten wir natürlich zu gehorchen …

Bei jedem anderen Mann wäre nun mein Widerspruch geweckt! Aber ich kenne ihn seit fünf Jahren und ich kenne ihn sehr gut. Das kurze Aufblitzen in seinen Augen, das Zucken der Mundwinkel sprach Bände 😀 Dann klingelte mein Handy. Mein Papa rief an … Wie auf’s Stichwort. Er sagte mir das Gleiche, also mehr oder weniger. Um es kurz zu machen: Wir werden den Toyota Auris von Yukis Mama bekommen. Der ist zwar auch schon fünf Jahre alt, hat aber wenig Kilometer und sieht super aus. Und … er ist ROT!! 😀 Wie mein alter Corolla. Meine Eltern werden das Finanzielle mit Yukis Eltern regeln. Yukis Mama bekommt einen neuen Auris. Das war ohnehin geplant.

Wir haben uns super gefreut und nicht nur unser Abend war gerettet. Und ganz spontan habe ich dann meiner „neuen Liebe aus Fernost“ einen Heiratsantrag gemacht … Yuki natürlich, nicht dem Auris! 😀 Ja wir werden unseren Weg nun auch bald offiziell gehen. Yukis Papa hat’s die Sprache verschlagen und ihre Mama hat geheult. Und wir gleich mit. Manchmal ist das Ende einer alten Liebe auch gleichzeitig ein neuer Anfang. Und nun fange ich an zu planen! Tausend Dinge! Mein Leben mit meiner Frau!

 

 

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu “Das Ende einer Liebe aus Fernost

  1. Zum Auto kann ich als nicht-Fahrer und noch-nicht-mal-einen-Führerschein-Besitzer zwar echt nicht viel sagen, aber:

    Herzlichen Glückwunsch euch beiden! 😀 Ich freu mich schon darauf, mehr von der Planung zu lesen 😉

    • Das Auto ist auch eher unwichtig. Ich fand die Assoziation mit der alten und neuen Liebe aus Fernost nur so witzig 😀 Es wird bestimmt Neuigkeiten zur Planung im Blog geben. Irgendwas muss ich ja schreiben 😉

  2. Da wird mir die Frage auch schon beantwortet. Ich wäre auch recht überrascht gewesen, wenn Yuki dir den Antrag gemacht hätte. 😉 Ihr scheint tolle Eltern zu haben. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s